Hauptmenü öffnen

Häder (Dinkelscherben)

Ortsteil von Dinkelscherben

Häder ist ein Ortsteil des Marktes Dinkelscherben im schwäbischen Landkreis Augsburg. Zu Häder gehören auch die beiden Dörfer Neuhäder und Schempach. Der Ortsteil besitzt 503 Einwohner, etwa 85 davon leben in Schempach.

Häder
Wappen von Häder
Koordinaten: 48° 21′ 22″ N, 10° 38′ 4″ O
Höhe: 478 m
Einwohner: 503
Eingemeindung: 1. Mai 1978
Postleitzahl: 86424
Vorwahl: 08292

Der Ort liegt im Naturpark Augsburg-Westliche Wälder.

GeschichteBearbeiten

Häder gilt als die älteste Siedlung in der Reischenau und entstand mit Sicherheit bereits vor 1000 n. Chr. Erstmals erwähnt wurde der Ort als „Haerder“ im Jahr 1177 in einer Urkunde des Papstes Alexanders III..

Von 1862 bis 1929 gehörte Häder zum Bezirksamt Zusmarshausen und ab 1929 zum Bezirksamt Augsburg, das ab 1939 dann als Landkreis Augsburg bezeichnet wurde.
Von 1818 bis 30. April 1978 war Häder eine politisch selbstständige Gemeinde. Am 1. Mai 1978 wurde sie in den Markt Dinkelscherben eingegliedert.[1]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Pfarrkirche St. Stephan

VereineBearbeiten

  • Freiwillige Feuerwehr Häder (gegründet 1884)
  • Schützenverein Häder e. V. (gegründet 1911)
  • Männergesangverein Häder (gegründet 1933)
  • Krieger- und Soldatenverein Häder-Lindach
  • Montessori-Elternverein

WeblinksBearbeiten

  Commons: Häder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 767.