Hauptmenü öffnen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Gutenborn
Gutenborn
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Gutenborn hervorgehoben

Koordinaten: 51° 0′ N, 12° 7′ O

Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis: Burgenlandkreis
Verbandsgemeinde: Droyßiger-Zeitzer Forst
Fläche: 33,91 km2
Einwohner: 1740 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 51 Einwohner je km2
Postleitzahl: 06712
Vorwahlen: 03441, 034423
Kfz-Kennzeichen: BLK, HHM, NEB, NMB, WSF, ZZ
Gemeindeschlüssel: 15 0 84 207
Website: www.gutenborn.de
Bürgermeister: Stefan Leier (CDU)
Lage der Gemeinde Gutenborn im Burgenlandkreis
SachsenThüringenSaalekreisAn der PoststraßeMeinewehBad BibraBalgstädtDroyßigEckartsbergaElsteraueElsteraueFreyburg (Unstrut)Finne (Gemeinde)Finne (Gemeinde)FinnelandGleinaGoseckGutenbornHohenmölsenKaiserpfalz (Gemeinde)Kaiserpfalz (Gemeinde)KarsdorfKretzschauLanitz-Hassel-TalLaucha an der UnstrutLützenMertendorf (Sachsen-Anhalt)Molauer LandNaumburg (Saale)Nebra (Unstrut)Osterfeld (Sachsen-Anhalt)SchnaudertalSchönburg (Saale)StößenTeuchernWeißenfelsWethauWetterzeubeZeitzKarte
Über dieses Bild

Gutenborn ist eine Gemeinde im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt. Sie gehört der Verbandsgemeinde Droyßiger-Zeitzer Forst an.

Die Gemeinde wurde am 1. Januar 2010 aus dem freiwilligen Zusammenschluss der Gemeinden Bergisdorf, Droßdorf, Heuckewalde und Schellbach gebildet.[2]

Der Zusammenschluss erfolgt vor dem Hintergrund der Gemeindegebietsreform in Sachsen-Anhalt und der im Begleitgesetz festgeschriebenen Mindestanzahl von 1000 Einwohnern in Gemeinden, die einer Verbandsgemeinde angehören.

OrtsteileBearbeiten

Ortschaft Einwohner Ortsteile
BergisdorfDroßdorfHeuckewaldeSchellbachBurgenlandkreis 
Bergisdorf 419 Bergisdorf, Golben und Großosida
Droßdorf 694 Droßdorf, Frauenhain, Kuhndorf, Rippicha, Röden und Zetzschdorf
Heuckewalde 434 Giebelroth, Heuckewalde und Loitzschütz
Schellbach 492 Lonzig, Ossig und Schellbach

PolitikBearbeiten

WappenBearbeiten

Das Wappen wurde am 3. März 2015 durch den Landkreis genehmigt.

Blasonierung: „In Gold auf einem Schildfuß aus 15 schwarzgefugten roten Ziegeln ein roter Zweischalenbrunnen stehend, aus dem Steigrohr beidseitig eine blaue Fontäne tretend, von der kleineren oberen Schale als blaue Tropfen abfallend.“[3]

Das Wappen wurde vom Kommunalheraldiker Jörg Mantzsch gestaltet. Mit den gewählten Symbolen des Brunnens (altdeutsche Bezeichnung: Born) und die 15 unterschiedlich großen Ziegel wird Bezug auf den Namen der Gemeinde und ihrer 15 Ortsteile genommen.[4]

Die Farben der Gemeinde sind Rot - Gelb.

FlaggeBearbeiten

Die Flagge ist rot - gelb (1:1) gestreift (Querform: Streifen waagerecht verlaufend, Längsform: Streifen senkrecht verlaufend) und mittig mit dem Gemeindewappen belegt.[3][4]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Gutenborn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt, Bevölkerung der Gemeinden – Stand: 31. Dezember 2018 (PDF) (Fortschreibung) (Hilfe dazu).
  2. Gebietsänderungen vom 01. Januar bis 31. Dezember 2010. StBA, abgerufen am 22. März 2019.
  3. a b Amtsblatt des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt Nr. 03/2015, PDF, Seite 45/46 (Memento vom 2. April 2015 im Internet Archive)
  4. a b Jörg Mantzsch: Das Wappen und die Flagge der Gemeinde Gutenborn, Dokumentation zum Genehmigungsverfahren, Hinterlegt beim Burgenlandkreis 2014 (Stellungnahme: Landesarchiv Sachsen-Anhalt)