Hauptmenü öffnen

gutefrage.net

Größte deutschsprachige Ratgeber-Seite
gutefrage.net
Logo
www.gutefrage.net
Beschreibung Digitale Ratgeber-Community
Registrierung erforderlich
Sprachen Deutsch
Eigentümer gutefrage.net GmbH
(100%ige Tochter der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck)
Erschienen 2006
Mitglieder ca. 1,85 Mio. (Stand Mai 2019)[1]

gutefrage.net ist eine digitale Ratgeber-Community, nach Zahlen die größte ihrer Art im deutschsprachigen Raum. Ziel der Plattform ist es, praktische Ratschläge und persönliche Erfahrungen kostenfrei zwischen den Nutzern zu vermitteln. Der Austausch auf gutefrage.net ist, sofern gesetzeskonform, nicht themenlimitiert und kann entsprechend zu allen Bereichen des täglichen Lebens stattfinden.

Die Website ist unter anderem werbefinanziert, von den Nutzern werden keine Kosten erhoben. Die nutzergenerierten Beiträge stehen dem Plattformbetreiber zur freien Verfügung und können von den Verfassern selbst nicht gelöscht werden, eine Löschung kann aber mit Begründung beim Support angefordert werden.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die gutefrage.net ging als erste Eigengründung der Holtzbrinck eLAB im Jahr 2006 online.[2] Sie ist die führende Plattform der Gutefrage-Gruppe[3], die eine 100%ige Tochtergesellschaft der Holtzbrinck Digital GmbH ist. Seit Gründung entwickelte sich die Webseite zu Deutschlands größter Ratgeber-Plattform, was die Contentproduktion und den Traffic angeht. Nach eigenen Angaben schaffte das Unternehmen nach Abschluss des Geschäftsjahres 2009 den Break-even und arbeitet seitdem rentabel.[4] Im August 2011 wurde die Reichweite der Seite durch ein Update des Google-Suchalgorithmus massiv reduziert.[5]

Das Design der Seite hat sich seitdem in wenigen Schritten geändert[6], die Community blickt zudem auf einige Änderungen und Ergänzungen der Funktionalität zurück.[7] Seit Ende 2012 bietet gutefrage.net eine mobile Version der Webseite an, seit Dezember 2013 zudem mobile Apps für die Betriebssysteme Android und Apple iOS.[8] Im Dezember 2017 wurde ein neues Design veröffentlicht, das vorerst nur die Fragenübersicht und Fragenseiten umfasste und später auf weitere Bereiche der Website erweitert wurde.

Die Richtlinien der Plattform werden laufend angepasst und umfassen unter anderem Regeln für erwünschte und unerwünschte Inhalte sowie den Umgang mit Hetzbeiträgen und Jugendschutzproblemen im Zusammenhang mit Bildern von Geschlechtsmerkmalen.[9]

Anlässlich des zehnten Geburtstags von gutefrage.net hat die gutefrage.net GmbH das Logo am 7. Dezember 2016 erneuert. Das überarbeitete Logo stellt zwei Sprechblasen mit folgender Bedeutung dar: Die kleine Sprechblase (links) ist die Frage und die große Sprechblase (rechts) sind die Antworten auf diese Frage. Mit der Änderung wurde der Zusatz „.net“ im Logo weggestrichen.[10]

KonzeptBearbeiten

Die Internetplattform dient Fragestellern dazu, von anderen Nutzern Antworten auf individuelle Fragen zu erhalten. Diese können nach einem persönlichen Rat oder einer persönlichen Erfahrung fragen, Diskussionen anstoßen oder lexikalischen Charakter haben. Sowohl Fragen als auch Antworten lassen sich nach einer Registrierung unlimitiert einstellen.

Die Vergabe von Themen/Schlagworten (Social Tagging) erleichtert das Auffinden von Fragen und Antworten. Registrierte Nutzer können einzelne Themen abonnieren und somit Fragen zu diesen Themen per Mail erhalten.

Als Content Farm besteht der Inhalt der Seite größtenteils aus User-Generated-Content. Beiträge der Nutzer werden dabei durch ein internes System der Punktevergabe (Gamification) belohnt, welches auf Bewertungen durch andere Nutzer beruht. Die Plattform pflegt zudem Verbindungen zu mehreren Kooperationspartnern, die sich als Unternehmen/Marke auf gutefrage.net einbringen: Partner sind dabei unter anderem Nummer gegen Kummer, Targobank, Procter & Gamble, Interhyp und CosmosDirekt, die Fragen zu ihrem spezifischen Thema beantworten.

Abseits der Kooperationspartner treten Nutzer, denen die Betreiber der Seite in einem oder mehreren Themen eine hohe Expertise zuschreiben, als sogenannte Experten auf. Deren Antworten sind als „Expertenantworten“ gekennzeichnet.

Neben der Contentproduktion haben die Nutzer die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen, über private Nachrichten zu kommunizieren und Beiträge aller Art zu bewerten. Fragesteller haben zudem die Option, unter den Antworten auf ihre Frage die hilfreichste auszuzeichnen.

Jeder angemeldete Nutzer kann die Seite an seine Bedürfnisse anpassen. Dazu gibt es beispielsweise eine Antwortensortierung nach gewissen Kriterien oder die Möglichkeit des Ausblendens von Fragen, für die kein Interesse besteht.[11]

PunktesystemBearbeiten

Das Punktesystem[12] bei gutefrage.net beruhte bis zur Änderung im Frühjahr 2016 sowohl auf dem Einstellen von Beiträgen als auch auf der Bewertung der Beiträge durch andere Communitymitglieder. Für jede Frage gab es 5 Punkte, jede Antwort brachte je nach Länge entweder 10 oder 15 Punkte. Hilfreichste Antworten wurden mit 20 Punkten belohnt, der sogenannte „Daumen-Hoch-Button“ (nur bei Fragen und Kommentaren auf Antworten) brachte 1 Punkt. Nach der Änderung gibt es keine Punkte mehr auf das Einstellen von Beiträgen; es wird nur noch mit Bewertungen belohnt. Es gibt nun den Hilfreich-Button bei Antworten, der dem Nutzer jedes Mal 5 Punkte einbringt. Auch der Daumen-Hoch-Button wird mit 5 Punkten honoriert, ebenso wie der „Danke-Button“ bei Antworten, die hilfreichste Antwort mit nur mehr 15 Punkten.

Mit der Änderung des Punktesystems wurde der Fragantenstatus[13] abgeschafft. Dieser war abhängig von der Punktezahl eines Nutzers. Es gab die Abstufungen Fragant, Bronze-Fragant, Silber-Fragant, Gold-Fragant, Platin-Fragant und Diamant-Fragant. Bei letzterem waren 100.000 Punkte nötig um die Auszeichnung zu erhalten. Je größer die Auszeichnung war, desto größer wurde der Einfluss auf die anderen Nutzer. Zum Beispiel wurden die Belohnungen für andere größer (mehr Punkte konnten pro Auszeichnung vergeben werden). Mit der Abschaffung des Fragantensystems waren zahlreiche Communitymitglieder nicht einverstanden, und es gab viel Kritik am neuen System. Allen Communitymitgliedern bleibt im Profil der Frangantenstatus, den sie zur Zeit der Punktesystemänderung hatten, erhalten, wird aber nicht mehr verändert.

Als Reaktion auf die Kritik wurde bei gutefrage 2019 ein neues Levelsystem eingeführt. Das Level, welches direkt neben dem Profilbild eines Nutzers angezeigt wird, symbolisiert auf einer Skala von 1 bis 100 dessen Aktivität und orientiert sich dabei an der Gesamtpunktzahl. Mit jedem zehnten erreichten Level ändert sich die Farbe des Status'. Der aktuelle Status eines Nutzers lässt sich auf diese Weise über eine Farbskala direkt auf einen Blick erkennen. Ebenso wurde gleichzeitig das Punktesystem verändert. Punkte werden nun gemäß folgender Tabelle vergeben:[14]

Hilfreichste Antwort erhalten 15 Punkte
Hilfreichste Antwort vergeben 10 Punkte
Antwort gegeben 5 Punkte
Danke erhalten 5 Punkte
Hilfreich erhalten 5 Punkte
Kompliment erhalten 3 Punkte
Frage gestellt 2 Punkte
Frage bearbeitet 2 Punkte
Danke gegeben 1 Punkt
Daumen hoch auf Frage erhalten 1 Punkt
Daumen hoch auf Kommentar erhalten 1 Punkt
Hilfreich gegeben 1 Punkt
Kompliment gegeben 1 Punkt
Nicht hilfreich gegeben 1 Punkt

Dadurch kann ein Nutzer durch das bloße Ausführen bestimmter Aktionen Punkte erhalten. Im neuen System werden außerdem Punkte für aufgrund eines Richtlinienverstoßes gelöschte Beiträge wieder abgezogen. Ebenso wurde ein Limit zur Vorbeugung von Missbrauch eingeführt: Jeder Nutzer kann pro Tag für maximal 100 vergebene „Danke“ und 100 „hilfreich / nicht hilfreich“-Bewertungen Punkte erhalten.

ModerationBearbeiten

Auf gutefrage.net wird nach formalen Richtlinien moderiert. Eine inhaltliche Moderation findet mit wenigen Ausnahmen nicht statt.[15]

Richtlinienwidrige Beiträge werden von Moderatoren, welche den Titel „Team“ oder „Moderator“ tragen, aktiv moderiert oder durch die Nutzer gemeldet, wonach sie den Moderatoren vorgelegt werden. Mögliche Sanktionsmaßnahmen sind die Löschung von Beiträgen, erklärende/ermahnende Kommentare, sowie der temporäre oder dauerhafte Ausschluss von Nutzeraccounts. Darüber hinaus bietet die Plattform ein Forum für Kritik, Verbesserungsvorschläge und Fehlermeldungen.

Zur Unterstützung des Supports gibt es die sogenannten UserMods (User-Moderatoren), die vom Support ausgewählt werden und zur Unterstützung bei der Bekämpfung von Trollfragen, Spaßbeiträgen und anderen Beiträgen, die gegen die Richtlinien verstoßen, dienen. Sie haben mehr Rechte als normale Communitymitglieder, das System besteht aus zwei Stufen (Junior Usermod und Usermod).

Eine Meldefunktion für Fragen, Antworten, Profile, persönliche Nachrichten und Komplimente ermöglicht es, Belästigungen und Spam in diesen Bereichen dem Support-Team zur Kenntnis zu bringen.

Daten und ZahlenBearbeiten

Die Plattform zählte im Mai 2019 nach eigenen Angaben rund 1,85 Millionen aktive Mitglieder, 21 Millionen Fragen und 80 Millionen Antworten.[1] Die monatliche Nettoreichweite betrug im Januar 2019 rund 17,41 Millionen Unique User, womit gutefrage.net auf Platz 10 des Reichweiten-Rankings der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) stand.[16]

Die monatliche Nettoreichweite der mobilen Webseite betrug im Januar 2019 rund 11,48 Millionen Unique User, womit gutefrage.net auf Platz 10 des Reichweiten-Rankings der AGOF stand.[17]

Alexa sah gutefrage.net im November 2018 auf Platz 63 der meistbesuchten Webseiten Deutschlands.[18] Im November 2017 war sie auf Platz 55[19] und im Dezember 2016 auf Platz 28.[20]

SchwesterplattformenBearbeiten

Gutefrage betreibt daneben weitere themenorientierte Plattformen: motorradfrage.net, sportlerfrage.net, finanzfrage.net, reisefrage.net, gesundheitsfrage.net, computerfrage.net, autofrage.net und katzenfrage.net.[21][22] Alle Themenplattformen folgen dem gleichen Konzept wie gutefrage.net, fokussieren lediglich die Communitys auf die jeweiligen Themengebiete.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Über uns. In: gutefrage.net. Archiviert vom Original am 19. Mai 2019; abgerufen am 20. Mai 2019 (Original nicht persistent; Angaben im Artikel beruhen auf archivierter Version).
  2. Volker Briegleb: Holtzbrinck gründet Ratgeber-Startup „gutefrage.net“. In: heise.de. 17. Januar 2007, abgerufen am 8. August 2017.
  3. Wer wir sind. In: gutefrage-gruppe.net. Archiviert vom Original am 18. Mai 2015; abgerufen am 8. August 2017.
  4. Alexander Becker: Holtzbrincks Gutefrage meldet Break-even. In: Media.de. 9. Februar 2010, abgerufen am 21. April 2015.
  5. Panda-Update: Googles Qualitätsoffensive erreicht Deutschland. In: spiegel.de 15. August 2011.
  6. Design Update 2014. In: gutefrage.net. Abgerufen am 22. April 2015.
  7. Relaunch von GuteFrage.net. In: Meedia.de. 21. März 2011, abgerufen am 22. April 2015.
  8. Paul Stelzer: gutefrage.net nun auch als App für Android und iOS erhältlich. In: touchportal.de. 13. Dezember 2014, abgerufen am 18. Juli 2017.
  9. Richtlinien von gutefrage.net. In: gutefrage.net. Archiviert vom Original am 19. November 2018; abgerufen am 19. November 2018 (Der Inhalt der Richtlinienseite ist nicht persistent. Die Angaben im Artikel beruhen auf der archivierten Version.).
  10. Warum hat gutefrage.net das Logo geändert? In: gutefrage.net. 7. Dezember 2016, abgerufen am 7. Dezember 2016.
  11. Jetzt wirds persönlich: Die neue gutefrage. In: gutefrage.net. 18. Oktober 2018, abgerufen am 14. November 2018.
  12. Gutefrage Punkte sammeln. In: gutefrage.net. 12. September 2008, abgerufen am 11. September 2017.
  13. Was heißt eigentlich FRAGANT? In: gutefrage.net. 12. August 2008, abgerufen am 12. September 2017.
  14. Bring Dich aufs nächste Level! 2019, abgerufen am 16. Februar 2019.
  15. Andreas Weck: Community-Management bei gutefrage.net: „Wir haben circa fünf Fälle pro Tag, die sich mit Suizid beschäftigen“. Interview mit Community-Manager Sven Winter. In: t3n.de. Yeebase Media, 1. April 2017, abgerufen am 14. September 2017: „Aktiv kommentiere ich Fragen nur in speziellen Fällen. Wenn beispielsweise Nutzer überlegen, einen Suizid zu verüben, […] Das Beantworten der Frage überlassen wir Community-Manager aber grundsätzlich unserer Community.“
  16. Studienarchiv AGOF daily digital facts 01/2019
  17. AGOF digital facts 2019-01. In: Die daily digital facts der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF), Einzelmonat Januar 2019. Abgerufen am 13. Februar 2018.
  18. gutefrage.net Traffic Statistics. In: alexa.com. Alexa Internet Inc., 10. November 2018, archiviert vom Original am 10. November 2018; abgerufen am 19. November 2018 (englisch).
  19. gutefrage.net Traffic Statistics. In: alexa.com. Alexa Internet Inc., 30. November 2017, archiviert vom Original am 30. November 2017; abgerufen am 11. Dezember 2017 (englisch).
  20. gutefrage.net Traffic Statistics. In: alexa.com. Alexa Internet Inc., 3. Dezember 2016, archiviert vom Original am 3. Dezember 2016; abgerufen am 21. Dezember 2017 (englisch).
  21. gutefrage GmbH: gutefrage Impressum. 8. Februar 2019, abgerufen am 8. Februar 2019.
  22. gutefrage: Fragen und Antworten zu katzenfrage.net. 8. Februar 2019, abgerufen am 8. Februar 2019.