Gusttavo Lima

brasilianischer Sertaneja-Musiker

Gusttavo Lima (* 3. September 1989 in Presidente Olegário, Minas Gerais; eigentlich Nivaldo Batista Lima) ist ein brasilianischer Sertanejo-Musiker.

Gusttavo Lima 2018
Gusttavo Lima 2018
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
E você
  DE 36 03.08.2012 (5 Wo.)
  AT 18 29.06.2012 (12 Wo.)
  CH 6 01.07.2012 (14 Wo.)
  PT 19 10/2012 (6 Wo.)
Ao vivo em São Paulo
  PT 22 31/2013 (3 Wo.)
Buteco do Gusttavo Lima
  PT 25 35/2015 (2 Wo.)
Singles[1]
Balada (Tchê tcherere tchê tchê)
  DE 3 
Platin
Platin
15.06.2012 (29 Wo.)
  AT 2 
Platin
Platin
18.05.2012 (21 Wo.)
  CH 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link
Doppelplatin
×2
Doppelplatin
13.05.2012 (27 Wo.)
Salvou meu dia (mit MC Kevinho)
  PT 37 19/2019 (20 Wo.)
A gente fez amor
  PT 134 19/2019 (1 Wo.)

BiografieBearbeiten

Lima wurde am 3. September 1989 in Minas Gerais geboren und wuchs in Goiás auf. Mit neun Jahren hatte er seinen ersten Soloauftritt im Schulchor. Zwölf Jahre später kam er zu seinem ersten Plattenvertrag und veröffentlichte auch gleich sein Debütalbum Inventor Dos Amores. Das Album und der Titelsong waren 2010 Achtungserfolge in Brasilien und mit den Songs Cor De Ouro und Balada (Tchê tcherere tchê tchê) festigte er seinen Erfolg. Es folgte im Jahr darauf die Live-DVD Gusttavo Lima E Você.

Nachdem sich Ende 2011 der Erfolg von Michel Telós Lied Ai Se Eu Te Pego! in Europa abzeichnete, beschloss man, auch eine Vermarktung im Ausland. Anfang 2012 absolvierte der Brasilianer mehrere Auftritte in den Vereinigten Staaten. In Europa erschien Balada im Frühjahr. Wie bei Telós Hit wurde auch zu Limas Lied eine Tanzchoreografie entworfen und der international bekannte Fußballspieler Neymar, der Teló den Weg nach Europa geebnet hatte, trat zusammen mit Lima auf.[2] In den Niederlanden und in Belgien konnte sich Balada zuerst in den Charts platzieren. Ende April 2012 erreichte das Lied Platz 1 in den belgischen und im Mai in den niederländischen Charts.[3] Etwa zur gleichen Zeit hatte Lima mit 60 Segundos seinen ersten Nummer-eins-Hit in den brasilianischen Radiocharts (Hot 100 Brasil).[4]

Anfang Mai 2012 beschloss der Geburtsort Presidente Olegário die Errichtung einer lebensgroßen Statue in der 18.500 Einwohner zählenden Gemeinde.[5]

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Studioalben

  • 2009: Gusttavo Lima
  • 2014: Do Outro Lado da Moeda
  • 2015: Buteco do Gusttavo Lima
  • 2017: Buteco do Gusttavo Lima, Vol. 2

Livealben

  • 2010: Inventor dos Amores
  • 2011: Gusttavo Lima e Você
  • 2012: Ao Vivo em São Paulo
  • 2016: 50/50
  • 2018: O Embaixador

EPsBearbeiten

  • 2012: Gusttavo Lima - EP (Ao Vivo)
  • 2019: O Embaixador in Cariri – Vol. 1 (Ao Vivo)
  • 2019: O Embaixador in Cariri – Vol. 2 (Ao Vivo)

LiederBearbeiten

  • 2012: Fazer Beber
  • 2013: Diz Pra Mim
  • 2013: Fui Fiel
  • 2014: Tô Solto na Night, tô
  • 2014: Se É Pra Beber Eu Bebo
  • 2015: Você Não Me Conhece
  • 2015: Não Paro De Beber
  • 2016: Que Pena Que Acabou
  • 2016: Homem de Família
  • 2016: Abre o Portão Que eu cheguei
  • 2016: 50/50
  • 2017: Eu Vou Te Buscar (Cha La La La La) (feat. Hungria Hip Hop)
  • 2018: Mundo de Illusões
  • 2018: Zé da Racaída
  • 2019: Online
  • 2019: Milu
  • 2019: Quem Traiu Levou
  • 2020: Saudade Sua

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Brasilien  Brasilien
    • 2020: für die Single Balada
    • 2020: für die Single Fui Fiel
    • 2020: für die Single Jejum de Amor
    • 2020: für die Single Por um Gole a Mais
    • 2020: für die Single Que Pena Que Acabou
    • 2020: für die Single Tá Faltando Eu
    • 2020: für die Single 50/50
  • Frankreich  Frankreich
    • 2012: für das Album Gusttavo Lima E Você
  • Mexiko  Mexiko
    • 2013: für die Single Balada
  • Polen  Polen
    • 2012: für das Album Gusttavo Lima E Você

Platin-Schallplatte

  • Belgien  Belgien
    • 2012: für die Single Balada
  • Brasilien  Brasilien
    • 2019: für das Album Inventor de Amores
    • 2019: für das Album Do Outro Lado da Moeda
    • 2019: für das Album Buteco do Gusttavo Lima
    • 2019: für das Album Ao Vivo Em São Paulo
    • 2019: für das Album O Embaixador
    • 2019: für die Single Na Hora de Amar
    • 2019: für die Single Mil Vezes Cantarei
    • 2020: für die Single Por Covardia Minha
    • 2020: für die Single O Resto É Resto
    • 2020: für die Single Expectativa
    • 2020: für die Single DNA
    • 2020: für die Single Conta Gotas
    • 2020: für die Single Abre o Portão Que Eu Cheguei
  • Niederlande  Niederlande
    • 2012: für die Single Balada

2× Platin-Schallplatte

  • Brasilien  Brasilien
    • 2019: für das Album Gusttavo Lima e Você – Ao Vivo
    • 2019: für das Album Buteco do Gusttavo Lima – Vol 2
    • 2019: für das Album 50/50 – Ao Vivo
    • 2020: für die Single Na Hora de Amar
    • 2020: für die Single Final do Fim
    • 2020: für die Single 10 Anos
  • Italien  Italien
    • 2012: für die Single Balada

3× Platin-Schallplatte

  • Brasilien  Brasilien
    • 2018: für die Single Eu Vou Te Buscar – Cha La La La
    • 2020: für die Single Tudo Que Vai um Dia Volta
    • 2020: für die Single Carrinho na Areia
    • 2020: für das Album Embaixador in Cariri

Diamantene Schallplatte

  • Brasilien  Brasilien
    • 2019: für die Single Zé da Recaída
    • 2019: für das Album O Embaixador (ao Vivo)
    • 2020: für die Single Sujeito
    • 2020: für die Single Respeita o Nosso Fim
    • 2020: für die Single Mundo de Ilusões
    • 2020: für die Single Eu Não Iria

3× Diamantene Schallplatte

  • Brasilien  Brasilien
    • 2018: für die Single Apelido Carinhoso
    • 2020: für die Single Cem Mil

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region   Gold   Platin   Diamant Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Belgien (BEA) 0! G   Platin1 0! D 30.000 ultratop.be
  Brasilien (PMB)   7× Gold7   37× Platin37   12× Diamant12 6.840.000 pro-musicabr.org.br
  Deutschland (BVMI) 0! G   Platin1 0! D 300.000 musikindustrie.de
  Frankreich (SNEP)   Gold1 0! P 0! D 50.000 snepmusique.com
  Italien (FIMI) 0! G   2× Platin2 0! D 60.000 fimi.it
  Mexiko (AMPROFON)   Gold1 0! P 0! D 30.000 amprofon.com.mx
  Niederlande (NVPI) 0! G   Platin1 0! D 20.000 nvpi.nl
  Österreich (IFPI) 0! G   Platin1 0! D 30.000 ifpi.at
  Polen (ZPAV)   Gold1 0! P 0! D 10.000 bestsellery.zpav.pl
  Schweiz (IFPI) 0! G   2× Platin2 0! D 60.000 hitparade.ch
Insgesamt   10× Gold10   45× Platin45   12× Diamant12

QuellenBearbeiten

  1. a b Chartquellen: DE AT CH PT
  2. Das ist das neue „Nossa“, tillate.com, 17. April 2012
  3. Balada (Tchê tcherere tchê tchê) (Gusttavo Lima) in den belgischen Charts
  4. aktuelle Hot 100 Songs & Tracks (Memento vom 9. Mai 2008 im Internet Archive), Brasilien, aufgerufen am 1. Juni 2012
  5. Câmara de Presidente Olegário aprova construção de estátua para Gusttavo Lima (Memento vom 22. Juli 2012 im Webarchiv archive.today), Câmara Municipal de Presidente Olegário, 7. Mai 2012

WeblinksBearbeiten

Commons: Gusttavo Lima – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien