Gulja (Kreis)

Kreis in Ili, China
Uigurische Bezeichnung
Arabisch-Persisch (Kona Yeziⱪ): غۇلجا ناھىيىس
Lateinisch (Yengi Yeziⱪ): Ƣulja Naⱨiyisi
Kyrillisch (Sowjetunion): Ғулҗа наһийиси
offizielle Schreibweise (VRCh): Gulja (Yining Xian)
Aussprache in IPA: [ʁuldʒa]
andere Schreibweisen: Ghulja, Ğulca, Kuldscha, Kulja
Chinesische Bezeichnung
Kurzzeichen: 伊宁县
Langzeichen: 伊寧縣
Umschrift in Pinyin: Yīníng Xiàn
Umschrift nach Wade-Giles: I-ning Hsien

Gulja (Yining) (Kasachisch: قۇلجا اۋدانى / Құлжа ауданы / Qulja Awdanı) ist ein Kreis des Kasachischen Autonomen Bezirks Ili im Nordwesten des Uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang in der Volksrepublik China. Sein Hauptort ist die Großgemeinde Jelilyüzi (吉里于孜镇).

Lage des Kreises Gulja bzw. Yining (rosa) im Kasachischen Autonomen Bezirk Ili

Das Sultan-Vais-Khan-Mausoleum (Sutan Waisi han mazha) steht seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (6-294).

GeschichteBearbeiten

Nach 1876 wurde das "Kuldschagebiet" von russischen Truppen unter Konstantin Petrowitsch von Kaufmann besetzt und musste 1881 an China zurückgegeben werden.

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 43° 54′ N, 81° 21′ O