Hauptmenü öffnen

Guido Morselli

italienischer Schriftsteller

Guido Morselli (* 15. August 1912 in Bologna; † 31. Juli 1973 in Varese) war ein italienischer Romancier.

Morselli, von dem zu Lebzeiten kein Roman veröffentlicht wurde, kam 1912 als Sohn eines reichen Unternehmers in der Lombardei zur Welt; ab 1914 lebte die Familie in Mailand. Er studierte Jura und promovierte 1935. 1973 nahm er sich, nach jahrelangen Absagen durch die Verleger, das Leben.

Werke (Auswahl)Bearbeiten

  • Roma senza Papa. Cronache romane di fine secolo ventesimo, 1974 (dt. Rom ohne Papst. Römische Berichte vom Ende des zwanzigsten Jahrhunderts, übers. von Arianna Giachi, Insel Verlag Frankfurt am Main 1976)
  • Contro-passto prossimo, 1975 (dt. Licht am Ende des Tunnels, übers. von Arianna Giachi, Claassen Düsseldorf 1977; Neuausgabe Suhrkamp Taschenbuchverlag, Frankfurt am Main 1980, ISBN 3-518-38707-3)
  • Divertimento 1889, 1975 (dt. Ein Ausflug Seiner Majestät – Divertimento in der Schweiz, übers. von Ragni Maria Gschwend, Claassen Düsseldorf 1980)
  • Il comunista, 1976
  • Dissipatio H. G., 1977 (dt. Dissipatio humani generis oder Die Einsamkeit, übers. von Ragni Maria Gschwend, Insel Verlag Frankfurt am Main 1990)
  • Un dramma borghese, 1978 (dt. Liebe einer Tochter, übers. von Ariana Giachi, Insel Verlag, Frankfurt am Main 1984; Neuausgabe Suhrkamp Taschenbuchverlag, Frankfurt am Main 1988, ISBN 3-518-38068-0)
  • Incontro col comunista, 1980

WeblinksBearbeiten