Guido Beermann

deutscher Ministerialbeamter und Politiker CDU

Guido Beermann (* 4. Dezember 1965 in Emsdetten) ist ein deutscher Ministerialbeamter und Politiker (CDU).

LebenBearbeiten

Guido Beermann studierte nach dem Abitur und dem Grundwehrdienst Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Nach dem zweiten Staatsexamen war er von 1994 bis 2002 als Referent im Bundeskanzleramt tätig. Anschließend war er bis 2005 Fraktionsreferent der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag. Von 2006 bis 2012 war er als Büroleiter der Staatsminister bei der Bundeskanzlerin tätig und wechselte dann als Staatssekretär in die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung der Senatorin Cornelia Yzer. Ab 2015 war er Abteilungsleiter für Arzneimittel, Medizinprodukte und Biotechnologie im Bundesministerium für Gesundheit. Im März 2018 wurde er Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Anfang November 2019 wurde er als Minister für Infrastruktur und Landesplanung im Brandenburger Kabinett Woidke III nominiert[1] und am 20. November desselben Jahres vereidigt.

Guido Beermann ist verheiratet und hat drei Töchter. Er lebt in Kleinmachnow.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Generalstaatsanwältin Hoffmann soll neue Justizministerin werden. Märkische Allgemeine, 12. November 2019, abgerufen am 16. November 2019.