Grupo Compostela

spanische Organisation

Die Compostela Group of Universities (CGU) ist ein europäisches Netzwerk aus Universitätsverbänden, das 1993 gegründet wurde. Mittlerweile gehören siebzig europäische Universitäten dieser Gruppe an. Das Ziel dieser Vereinigung ist die Förderung einer Zusammenarbeit zwischen Forschern der einzelnen Universitäten.

GeschichteBearbeiten

Im Jahre 1993 knüpfte die Universität Santiago de Compostela Kontakte mit anderen Hochschulen, die geographisch am Jakobsweg angesiedelt sind. Das Hauptziel war, ein universitäres Netzwerk zu schaffen, das die Zusammenarbeit mit anderen Universitäten fördern und dazu verhelfen sollte, das kulturelle und historische Erbe, das sich rund um den Pilgerweg etabliert hat, zu schützen.

Am 2. bis 4. September 1993 versammelten sich die Vertreter von 57 europäischen Universitäten in Santiago, um gemeinsam die Richtlinien und Ziele der Vereinigung festzulegen. Es handelte sich um drei wesentliche Punkte:

  • Stärkung der Kommunikation zwischen den Universitätsmitgliedern
  • Organisation von Veranstaltungen zu wichtigen europäischen Themen
  • Förderung der Mobilität zur Verbreitung der Kulturen und Sprachen von Europa.

Eine Kommission, die sich aus Repräsentanten der Universitäten in Valladolid, Liège, Nantes, Göttingen, Minho, Jaume I und Santiago de Compostela zusammensetze, legte die endgültigen Grundsätze der Universitätsgruppe Compostela fest. Beim konstitutionellen Treffen vom 2.–3. September 1994 in der Universität Santiago de Compostela wurden die Grundsätze verabschiedet.

Internationale Auszeichnung: Compostela-Xunta de Galicia prizeBearbeiten

Im Jahre 1996 unterzeichneten die Universitätsgruppe Compostela und das Ministerium für Kultur, Soziale Kommunikation und Tourismus der galicischen Regionalregierung (Xunta de Galicia) die Vereinbarung für die internationale Auszeichnung „Compostela-Xunta de Galicia prize“. Es handelt sich um einen Preis, der jährlich einer Person oder Institution verliehen wird, die sich durch ihr Engagement zur Förderung des gemeinsamen europäischen Ideals und der Erhaltung des kulturellen Erbes besonders hervorgetan hat. Die Jury setzt sich zusammen aus dem Präsidenten der galicischen Regionalregierung (Vorsitz) sowie dem Kulturminister, Bildungsminister und Universitätsdirektor der galicischen Regionalregierung. Die Universitätsgruppe Compostela wird vom Präsidenten und drei Rektoren der Mitgliedsuniversitäten vertreten. Die Rektoren werden jährlich vom Generalrat bestimmt. Die Kandidaten für die Auszeichnung werden entweder von der galicischen Regierung, oder von den CGU Universitäten nominiert. Der Gewinner bekommt eine Goldmedaille in Form einer Muschel (das Symbol für die Pilgerreise nach Santiago) sowie eine finanzielle Förderung.

Führende UniversitätenBearbeiten

Mitglieder[1]
Belgien  Belgien
  • Erasmushogeschool Brussel

Brasilien  Brasilien

China Volksrepublik  Volksrepublik China

  • Zhejiang Wanli University

Danemark  Dänemark

Deutschland  Deutschland

Dominikanische Republik  Dominikanische Republik

  • Technological Institute of Santo Domingo

Finnland  Finnland

Frankreich  Frankreich

Georgien  Georgien

Griechenland  Griechenland

Indonesien  Indonesien

  • University of Surabaya

Italien  Italien

Litauen  Litauen

Luxemburg  Luxemburg

Malta  Malta

Mexiko  Mexiko

Niederlande  Niederlande

Norwegen  Norwegen

Panama  Panama

  • Columbus University

Peru  Peru

  Polen  Polen

Portugal  Portugal

Serbien  Serbien

  • University Business Academy in Novi Sad

Slowakei  Slowakei

Spanien  Spanien

Schweden  Schweden

Schweiz  Schweiz

Tschechien  Tschechien

Ungarn  Ungarn

Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich

Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten

Belarus  Belarus

  • Yanka Kupala State University of Grodno

Assoziierte Mitglieder: CHE Consult (Hochschulberatungsunternehmen und Ausgründung vom Gemeinnützigen Centrum für Hochschulentwicklung)

Mitwirkende Institutionen: CONAHEC – Vereinigung für Universitäre Zusammenarbeit in Nordamerika

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Member universities. In: web.gcompostela.org. Compostela Group of Universities, 2019, abgerufen am 16. September 2019 (englisch).