Hauptmenü öffnen

Die Grundmühle war eine der sieben historischen Wassermühlen der Lößnitz. Sie befindet sich in der Lößnitzgrundstraße 37 im Stadtteil Wahnsdorf der sächsischen Stadt Radebeul. Heute befindet sich auf dem Anwesen im Lößnitzgrund eine Gaststätte.

Grundmühle: Ehemaliges Restaurant­gebäude mit Veranda, links das ehemalige Mühlengebäude, heute als Gasthaus genutzt
Grundmühle (1902), vor der Dach­aufstockung (vergleiche mit oben)
Grundmühle: Restaurantgebäude mit Veranda, links das ehemalige Mühlengebäude, im Vordergrund die ehemalige Bäckerei am Lößnitzbach davor die Schienen des Lößnitzdackels

BeschreibungBearbeiten

Das heutige Aussehen der Gebäude geht hauptsächlich auf einen grundlegenden Umbau aus der Zeit um 1900 durch den Architekten Carl Käfer zurück. Das Haupthaus ist ein zweigeschossiges, geputztes Gebäude mit einem stark ausgebauten Dachgeschoss, welches aus Mansard- und Krüppelwalmdächern zusammengesetzt ist.

Nach Süden befindet sich eine Laube über einem erdgeschosshohen Unterbau, diese hat ein flaches Walmdach mit Akroteren. Parallel zum Lößnitzbach steht ein zweigeschossiges, geputztes Nebengebäude aus dem späten 19. Jahrhundert, welches ein flach geneigtes Dach aufweist.

GeschichteBearbeiten

Die erste Erwähnung der Grundmühle fand 1461 als „Mühle im Grunde unter Wahnsdorf“ statt; sie war eine der Wassermühlen am Lößnitzbach. Ab 1872 wurden dort auch eine Bäckerei und eine Gaststätte betrieben, die noch heute existiert. 1908 wurde der Betrieb der Mühle auf Dampfbetrieb umgestellt und 1944[1] oder 1973[2] stillgelegt.

Heute steht die ehemalige Grundmühle unter Denkmalschutz.[3]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Frank Andert (Red.): Stadtlexikon Radebeul. Historisches Handbuch für die Lößnitz. Herausgegeben vom Stadtarchiv Radebeul. 2., leicht geänderte Auflage. Stadtarchiv, Radebeul 2006, ISBN 3-938460-05-9.
  2. Information auf einer Info-Tafel auf dem nahegelegenen Parkplatz
  3. Große Kreisstadt Radebeul (Hrsg.): Verzeichnis der Kulturdenkmale der Stadt Radebeul. Radebeul 24. Mai 2012, S. 24, 28 (Letzte von der Stadt Radebeul veröffentlichte Denkmalliste. Die seit 2012 beim Landkreis Meißen angesiedelte Untere Denkmalschutzbehörde hat noch keine Denkmalliste für Radebeul veröffentlicht.).

Koordinaten: 51° 6′ 47″ N, 13° 39′ 25,5″ O