Hauptmenü öffnen
Miller-Rennwagen von Louis Zborowski.

Der II. Große Preis von Spanien fand am 28. Oktober 1923 auf dem Autódromo de Sitges-Terramar bei Sant Pere de Ribes statt.

Das Rennen wurde über 200 Runden à 2,00 km ausgetragen, was einer Gesamtdistanz von 400,0 km entsprach.

Die Strecke, das Autódromo de Sitges-Terramar, wurde mit dem II Gran Premio d'España am 28. Oktober 1923 durch König Alfons XIII. eingeweiht. Der französische Rennfahrer Albert Divo gewann mit einem 2-Liter-Grand-Prix-Rennwagen von Sunbeam vor dem englischen Grafen Louis Zborowski in einem Miller mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 96,91 mph (156 km/h). Den absoluten Rundenrekord fuhr jedoch Zborowski mit 45,8 Sekunden, was einer Geschwindigkeit von 157,2 km/h entsprach. Veranstalter war der Real Automòbil Club de Catalunya.

MeldelisteBearbeiten

Nr. Fahrer Konstrukteur Fahrzeug Bemerkung
01 Vereinigtes Konigreich  Louis Zborowski Vereinigte Staaten 48  Miller Miller 122
02 Argentinien  Martin de Alzaga Vereinigte Staaten 48  Miller Miller 122 nicht angetreten
03 Vereinigte Staaten 48  Jimmy Murphy Vereinigte Staaten 48  Miller Miller 122 nicht angetreten
04 Vereinigte Staaten 48  Dario Resta Vereinigtes Konigreich  Sunbeam
05 Dritte Französische Republik  Albert Divo Vereinigtes Konigreich  Sunbeam
06 Spanien 1875  Pierre de Vizcaya Dritte Französische Republik  Bugatti Bugatti T30 nicht angetreten
07 Deutsches Reich  Benz & Cie. Benz RH nicht angetreten
08 Deutsches Reich  Benz & Cie. Benz RH nicht angetreten
09 Deutsches Reich  Benz & Cie. Benz RH nicht angetreten
10 Dritte Französische Republik  Albert Guyot Frankreich  Rolland-Pilain nicht angetreten
11 Spanien 1875  José dos Santos-Mora Italien 1861  Alfa Romeo Alfa Romeo RL
12 Spanien 1875  Alfonso Carreras Spanien 1875  Elizalde Elizalde 511
13 Spanien 1875  José Feliu Spanien 1875  Elizalde Elizalde 511
14 Vereinigtes Konigreich  Clive Gallop Vereinigtes Konigreich  Aston Martin

RennergebnisBearbeiten

Pos. Nr. Fahrer Konstrukteur Runden Zeit
1 05 Dritte Französische Republik  Albert Divo Vereinigtes Konigreich  Sunbeam 200 2:33:50 h
2 01 Vereinigtes Konigreich  Louis Zborowski Vereinigte Staaten 48  Miller 200 + 56 s
3 12 Spanien 1875  Alfonso Carreras Spanien 1875  Elizalde 200 + 52:45 min
4 11 Spanien 1875  José dos Santos-Mora Italien 1861  Alfa Romeo 200
5 13 Spanien 1875  José Feliu Spanien 1875  Elizalde 200
DNF 04 Vereinigte Staaten 48  Dario Resta Vereinigtes Konigreich  Sunbeam 150 + 15 Runden
DNF 14 Vereinigtes Konigreich  Clive Gallop Vereinigtes Konigreich  Aston Martin

Schnellste Rennrunde: Vereinigtes Konigreich  Louis Zborowski (Miller), 45,8 s = 156,89 km/h

WeblinksBearbeiten

  Commons: Automobilsport 1923 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien