Großer Preis des 70-jährigen Jubiläums

Der Große Preis des 70-jährigen Jubiläums der Formel 1 (offiziell: Emirates Formula 1 70th Anniversary Grand Prix 2020) fand am 9. August 2020 statt und war das fünfte Formel-1-Rennen der Saison 2020 und der zweite Große Preis auf dem Silverstone Circuit in Großbritannien in dieser Saison.

Flag of the United Kingdom.svg Großer Preis des 70-jährigen Jubiläums
Renndaten
5. von 17 Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2020
Streckenprofil
Name: Emirates Formula 1 70th Anniversary Grand Prix 2020
Datum: 9. August 2020
Ort: Silverstone
Kurs: Silverstone Circuit
Länge: 306,198 km in 52 Runden à 5,891 km

Zuschauer: ~ keine
Pole-Position
Fahrer: FinnlandFinnland Valtteri Bottas DeutschlandDeutschland Mercedes
Zeit: 1:25,154 min
Schnellste Runde
Fahrer: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lewis Hamilton DeutschlandDeutschland Mercedes
Zeit: 1:28,451 min (Runde 43)
Podium
Erster: NiederlandeNiederlande Max Verstappen OsterreichÖsterreich Red Bull Racing-Honda
Zweiter: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lewis Hamilton DeutschlandDeutschland Mercedes
Dritter: FinnlandFinnland Valtteri Bottas DeutschlandDeutschland Mercedes

Auf Grund der COVID-19-Pandemie wurden verschiedene Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2020 abgesagt oder verschoben. Am 2. Juni 2020 wurde der erste Teil eines überarbeiteten Rennkalenders veröffentlicht, der acht Rennen auf dem europäischen Kontinent beinhaltete. Es war vorgesehen, dass zwei Rennen auf dem Silverstone Circuit im Vereinigten Königreich stattfinden sollten. Da es jeweils pro Saison nur einen Grand Prix pro Land geben kann, wurde das zweite Rennen Großer Preis des 70-jährigen Jubiläums genannt, während das erste Rennen in Silverstone, wie gewohnt, als Großer Preis von Großbritannien stattfand. Die Benennung des zweiten Rennens begründete sich darin, dass am 13. Mai 1950 in Silverstone das erste Formel-1-Rennen stattfand, das zur Weltmeisterschaft zählte.[1]

MeldelisteBearbeiten

Team Nr. Fahrer Chassis Motor Reifen
Deutschland  Mercedes-AMG Petronas F1 Team 44 Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton Mercedes-AMG F1 W11 EQ Performance Mercedes-AMG F1 M11 EQ Performance P
77 Finnland  Valtteri Bottas
Italien  Scuderia Ferrari 05 Deutschland  Sebastian Vettel Ferrari SF1000 Ferrari 065 P
16 Monaco  Charles Leclerc
Osterreich  Aston Martin Red Bull Racing 33 Niederlande  Max Verstappen Red Bull Racing RB16 Honda RA620H P
23 Thailand  Alexander Albon
Vereinigtes Konigreich  McLaren F1 Team 55 Spanien  Carlos Sainz jr. McLaren MCL35 Renault E-Tech 20 P
04 Vereinigtes Konigreich  Lando Norris
Frankreich  Renault DP World F1 Team 03 Australien  Daniel Ricciardo Renault R.S.20 Renault E-Tech 20 P
31 Frankreich  Esteban Ocon
Italien  Scuderia AlphaTauri Honda 26 Russland  Daniil Kwjat AlphaTauri AT01 Honda RA620H P
10 Frankreich  Pierre Gasly
Vereinigtes Konigreich  BWT Racing Point F1 Team 27 Deutschland  Nico Hülkenberg Racing Point RP20 BWT Mercedes P
18 Kanada  Lance Stroll
Schweiz  Alfa Romeo Racing Orlen 07 Finnland  Kimi Räikkönen Alfa Romeo Racing C39 Ferrari 065 P
88 Polen  Robert Kubica[# 1]
99 Italien  Antonio Giovinazzi[# 1]
Vereinigte Staaten  Haas F1 Team 08 Frankreich  Romain Grosjean Haas VF-20 Ferrari 065 P
20 Danemark  Kevin Magnussen
Vereinigtes Konigreich  Williams Racing 63 Vereinigtes Konigreich  George Russell Williams FW43 Mercedes-AMG F1 M11 EQ Performance P
06 Kanada  Nicholas Latifi
  1. a b Der Alfa Romeo Racing mit der Startnummer 88 wurde im ersten freien Training für Kubica eingesetzt. Giovinazzi übernahm das Fahrzeug anschließend für das restliche Rennwochenende mit seiner Startnummer 99.

KlassifikationenBearbeiten

QualifyingBearbeiten

Pos. Fahrer Konstrukteur Q1 Q2 Q3 Start
01 Finnland  Valtteri Bottas Deutschland  Mercedes 1:26,738 1:25,785 1:25,154 01
02 Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton Deutschland  Mercedes 1:26,818 1:26,266 1:25,217 02
03 Deutschland  Nico Hülkenberg Vereinigtes Konigreich  Racing Point-BWT Mercedes 1:27,279 1:26,261 1:26,082 03
04 Niederlande  Max Verstappen Osterreich  Red Bull Racing-Honda 1:27,154 1:26,779 1:26,176 04
05 Australien  Daniel Ricciardo Frankreich  Renault 1:27,442 1:26,636 1:26,297 05
06 Kanada  Lance Stroll Vereinigtes Konigreich  Racing Point-BWT Mercedes 1:27,187 1:26,674 1:26,428 06
07 Frankreich  Pierre Gasly Italien  AlphaTauri-Honda 1:27,154 1:26,523 1:26,534 07
08 Monaco  Charles Leclerc Italien  Ferrari 1:27,427 1:26,709 1:26,614 08
09 Thailand  Alexander Albon Osterreich  Red Bull Racing-Honda 1:27,153 1:26,642 1:26,669 09
10 Vereinigtes Konigreich  Lando Norris Vereinigtes Konigreich  McLaren-Renault 1:27,217 1:26,885 1:26,778 10
11 Frankreich  Esteban Ocon[# 1] Frankreich  Renault 1:27,278 1:27,011 14
12 Deutschland  Sebastian Vettel Italien  Ferrari 1:27,612 1:27,078 11
13 Spanien  Carlos Sainz jr. Vereinigtes Konigreich  McLaren-Renault 1:27,450 1:27,083 12
14 Frankreich  Romain Grosjean Vereinigte Staaten  Haas-Ferrari 1:27,519 1:27,254 13
15 Vereinigtes Konigreich  George Russell Vereinigtes Konigreich  Williams-Mercedes 1:27,757 1:27,455 15
16 Russland  Daniil Kwjat Italien  AlphaTauri-Honda 1:27,882 16
17 Danemark  Kevin Magnussen Vereinigte Staaten  Haas-Ferrari 1:28,236 17
18 Kanada  Nicholas Latifi Vereinigtes Konigreich  Williams-Mercedes 1:28,430 18
19 Italien  Antonio Giovinazzi Schweiz  Alfa Romeo Racing-Ferrari 1:28,433 19
20 Finnland  Kimi Räikkönen Schweiz  Alfa Romeo Racing-Ferrari 1:28,493 20
107-Prozent-Zeit: 1:32,809 min (bezogen auf Q1-Bestzeit von 1:26,738 min)
Anmerkungen
  1. Ocon wurde um drei Startplätze nach hinten versetzt, da er Russell im Q1 behindert hatte.

RennenBearbeiten

Pos. Fahrer Konstrukteur Runden Stopps Zeit Start Schnellste Runde
01 Niederlande  Max Verstappen Osterreich  Red Bull Racing-Honda 52 2 1:19:41,993 04 1:29,465 (46.)
02 Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton Deutschland  Mercedes 52 2 + 11,326 02 1:28,451 (43.)
03 Finnland  Valtteri Bottas Deutschland  Mercedes 52 2 + 19,231 01 1:29,765 (44.)
04 Monaco  Charles Leclerc Italien  Ferrari 52 1 + 29,289 08 1:30,552 (39.)
05 Thailand  Alexander Albon Osterreich  Red Bull Racing-Honda 52 2 + 39,146 09 1:29,477 (46.)
06 Kanada  Lance Stroll Vereinigtes Konigreich  Racing Point-BWT Mercedes 52 2 + 42,538 06 1:30,877 (45.)
07 Deutschland  Nico Hülkenberg Vereinigtes Konigreich  Racing Point-BWT Mercedes 52 3 + 55,951 03 1:30,087 (52.)
08 Frankreich  Esteban Ocon Frankreich  Renault 52 1 + 1:04,773 14 1:30,575 (50.)
09 Vereinigtes Konigreich  Lando Norris Vereinigtes Konigreich  McLaren-Renault 52 2 + 1:05,544 10 1:30,698 (49.)
10 Russland  Daniil Kwjat Italien  AlphaTauri-Honda 52 2 + 1:09,669 16 1:30,738 (52.)
11 Frankreich  Pierre Gasly Italien  AlphaTauri-Honda 52 2 + 1:10,642 07 1:30,092 (52.)
12 Deutschland  Sebastian Vettel Italien  Ferrari 52 2 + 1:13,370 11 1:30,785 (49.)
13 Spanien  Carlos Sainz jr. Vereinigtes Konigreich  McLaren-Renault 52 2 + 1:14,070 12 1:30,556 (49.)
14 Australien  Daniel Ricciardo Frankreich  Renault 51 3 + 1 Runde 05 1:31,168 (39.)
15 Finnland  Kimi Räikkönen Schweiz  Alfa Romeo Racing-Ferrari 51 1 + 1 Runde 20 1:31,756 (30.)
16 Frankreich  Romain Grosjean Vereinigte Staaten  Haas-Ferrari 51 2 + 1 Runde 13 1:30,793 (51.)
17 Italien  Antonio Giovinazzi Schweiz  Alfa Romeo Racing-Ferrari 51 2 + 1 Runde 19 1:31,826 (37.)
18 Vereinigtes Konigreich  George Russell Vereinigtes Konigreich  Williams-Mercedes 51 3 + 1 Runde 15 1:31,408 (50.)
19 Kanada  Nicholas Latifi Vereinigtes Konigreich  Williams-Mercedes 51 3 + 1 Runde 18 1:29,950 (48.)
Danemark  Kevin Magnussen[# 1] Vereinigte Staaten  Haas-Ferrari 43 2 DNF 17 1:31,830 (39.)

Anmerkungen

  1. Magnussen erhielt eine Zeitstrafe von fünf Sekunden, da er nach dem Verlassen der Strecke auf unsichere Weise zurückkehrte.

WM-Stände nach dem RennenBearbeiten

Die ersten zehn des Rennens bekamen 25, 18, 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e). Zusätzlich gab es einen Punkt für die schnellste Rennrunde, da der Fahrer unter den ersten Zehn landete.

FahrerwertungBearbeiten

Pos. Fahrer Konstrukteur Punkte
01 Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton Mercedes 107
02 Niederlande  Max Verstappen Red Bull Racing-Honda 77
03 Finnland  Valtteri Bottas Mercedes 73
04 Monaco  Charles Leclerc Ferrari 45
05 Vereinigtes Konigreich  Lando Norris McLaren-Renault 38
06 Thailand  Alexander Albon Red Bull Racing-Honda 36
07 Kanada  Lance Stroll Racing Point-BWT Mercedes 28
08 Mexiko  Sergio Pérez Racing Point-BWT Mercedes 22
09 Australien  Daniel Ricciardo Renault 20
10 Frankreich  Esteban Ocon Renault 16
11 Spanien  Carlos Sainz jr. McLaren-Renault 15
Pos. Fahrer Konstrukteur Punkte
12 Frankreich  Pierre Gasly AlphaTauri-Honda 12
13 Deutschland  Sebastian Vettel Ferrari 10
14 Deutschland  Nico Hülkenberg Racing Point-BWT Mercedes 6
15 Italien  Antonio Giovinazzi Alfa Romeo Racing-Ferrari 2
16 Russland  Daniil Kwjat AlphaTauri-Honda 2
17 Danemark  Kevin Magnussen Haas-Ferrari 1
18 Finnland  Kimi Räikkönen Alfa Romeo Racing-Ferrari 0
19 Kanada  Nicholas Latifi Williams-Mercedes 0
20 Vereinigtes Konigreich  George Russell Williams-Mercedes 0
21 Frankreich  Romain Grosjean Haas-Ferrari 0

KonstrukteurswertungBearbeiten

Pos. Konstrukteur Punkte
1 Deutschland  Mercedes 180
2 Osterreich  Red Bull Racing-Honda 113
3 Italien  Ferrari 55
4 Vereinigtes Konigreich  McLaren-Renault 53
5 Vereinigtes Konigreich  Racing Point-BWT Mercedes 41
Pos. Konstrukteur Punkte
06 Frankreich  Renault 36
07 Italien  AlphaTauri-Honda 14
08 Schweiz  Alfa Romeo Racing-Ferrari 2
09 Vereinigte Staaten  Haas-Ferrari 1
10 Vereinigtes Konigreich  Williams-Mercedes 0

WeblinksBearbeiten

Commons: Großer Preis des 70-jährigen Jubiläums – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. F1 Schedule 2020 - latest information | Formula 1®. Abgerufen am 5. Juni 2020 (englisch).