Hauptmenü öffnen
Die Bremgarten-Rundstrecke in ihrer befahrenen Version.
Lage im Stadtgebiet

Der V. Große Preis der Schweiz fand am 21. August 1938 auf der Bremgarten-Rundstrecke in Bremgarten bei Bern statt. Er zählte als Grande Épreuve zur Grand-Prix-Europameisterschaft 1938.

Das Rennen wurde über 50 Runden à 7,280 km ausgetragen, was einer Gesamtdistanz von 364,0 km entsprach.

MeldelisteBearbeiten

Nr. Fahrer Konstrukteur Fahrzeug Team Bemerkung
02 Schweiz  Christian Kautz Deutsches Reich NS  Auto Union Auto Union Typ D Auto Union AG
04 Deutsches Reich NS  Hermann Paul Müller Deutsches Reich NS  Auto Union Auto Union Typ D Auto Union AG
06 Italien 1861  Tazio Nuvolari Deutsches Reich NS  Auto Union Auto Union Typ D Auto Union AG
08 Deutsches Reich NS  Hans Stuck Deutsches Reich NS  Auto Union Auto Union Typ D Auto Union AG
10 Deutsches Reich NS  Manfred von Brauchitsch Deutsches Reich NS  Mercedes-Benz Mercedes-Benz W 154 Daimler-Benz AG
11 Deutsches Reich NS  Walter Bäumer Deutsches Reich NS  Mercedes-Benz Mercedes-Benz W 154 Daimler-Benz AG nicht gestartet (nur Training)
12 Deutsches Reich NS  Rudolf Caracciola Deutsches Reich NS  Mercedes-Benz Mercedes-Benz W 154 Daimler-Benz AG
14 Deutsches Reich NS  Hermann Lang Deutsches Reich NS  Mercedes-Benz Mercedes-Benz W 154 Daimler-Benz AG
16 Vereinigtes Konigreich  Richard Seaman Deutsches Reich NS  Mercedes-Benz Mercedes-Benz W 154 Daimler-Benz AG
18 Dritte Französische Republik  René Dreyfus Dritte Französische Republik  Delahaye Delahaye 145 Ecurie Bleue
20 Dritte Französische Republik  „Raph“ Dritte Französische Republik  Delahaye Delahaye 145 Ecurie Bleue
22 Italien 1861  Giovanni Minozzi Italien 1861  Alfa Romeo Alfa Romeo Monza G. Minozzi
24 Italien 1861  Emilio Romano Italien 1861  Alfa Romeo Alfa Romeo Monza E. Romano
26 Italien 1861  Edoardo Teagno Italien 1861  Maserati Maserati 8CM Scuderia Subauda
28 Italien 1861  Piero Taruffi Italien 1861  Alfa Romeo Alfa Romeo Tipo 308 Scuderia Torino
30 Italien 1861  Adolfo Mandirola Italien 1861  Maserati Maserati 8CM Auto-Agence S.A.
32 Schweiz  Max Christen Italien 1861  Maserati Maserati Tipo 26 M. Christen
34 Ungarn 1918  István de Sztriha Italien 1861  Alfa Romeo Alfa Romeo Monza I. de Sztriha
36 Schweiz  Toulo de Graffenried Italien 1861  Maserati Maserati 6C-34 Ecurie Du Puy de Graffenried nicht gestartet
38 Italien 1861  Giuseppe Farina Italien 1861  Alfa Romeo Alfa Romeo Tipo 312 Alfa Corse
40 Dritte Französische Republik  Jean-Pierre Wimille Italien 1861  Alfa Romeo Alfa Romeo Tipo 312 Alfa Corse

StartaufstellungBearbeiten

1 2 3
Vereinigtes Konigreich  Seaman
2:38,8 min
Deutsches Reich NS  Lang
2:42,0 min
Deutsches Reich NS  Caracciola
2:42,2 min
4 5
Deutsches Reich NS  Stuck
2:42,9 min
Deutsches Reich NS  von Brauchitsch
2:42,9 min
6 7 8
Deutsches Reich NS  Müller
2:43,5 min
Italien 1861  Nuvolari
2:43,9 min
Dritte Französische Republik  Wimille
2:44,3 min
9 10
Deutsches Reich NS  Kautz
2:45,4 min
Italien 1861  Farina
2:46,7 min
11 12 13
Italien 1861  Taruffi
2:52,6 min
Dritte Französische Republik  Dreyfus
2:55,9 min
Italien 1861  Teagno
3:03,8 min
14 15
Schweiz  de Graffenried
(nicht gestartet)
Dritte Französische Republik  „Raph“
3:13,3 min
16 17 18
Italien 1861  Romano
3:17,7 min
Schweiz  Christen
3:27,9 min
Italien 1861  Mandirola
3:38,0 min
19 20
Ungarn 1918  de Sztriha
3:29,1 min
Italien 1861  Minozzi
3:31,1 min

RennergebnisBearbeiten

Pos. Nr. Fahrer Konstrukteur Runden Zeit Ausfallgrund EM-Punkte
1 14 Deutsches Reich NS  Rudolf Caracciola Deutsches Reich NS  Mercedes-Benz 50 2:32:07,8 h 1
2 16 Vereinigtes Konigreich  Richard Seaman Deutsches Reich NS  Mercedes-Benz 50 + 26,0 s 2
3 10 Deutsches Reich NS  Manfred von Brauchitsch Deutsches Reich NS  Mercedes-Benz 49 + 01 Runde 3
4 08 Deutsches Reich NS  Hans Stuck Deutsches Reich NS  Auto Union 48 + 02 Runden 4
5 38 Italien 1861  Giuseppe Farina Italien 1861  Alfa Romeo 48 + 02 Runden 4
6 28 Italien 1861  Piero Taruffi Italien 1861  Alfa Romeo 47 + 03 Runden 4
7 40 Dritte Französische Republik  Jean-Pierre Wimille Italien 1861  Alfa Romeo 47 + 03 Runden 4
DNF 04 Deutsches Reich NS  Hermann Paul Müller Deutsches Reich NS  Auto Union 46 Unfall 4
8 20 Dritte Französische Republik  René Dreyfus Dritte Französische Republik  Delahaye 46 + 04 Runden 4
9 06 Italien 1861  Tazio Nuvolari Deutsches Reich NS  Auto Union 46 + 04 Runden 4
10 14 Deutsches Reich NS  Hermann Lang /
Deutsches Reich NS  Walter Bäumer
Deutsches Reich NS  Mercedes-Benz 45 + 05 Runden 4 / –
11 20 Dritte Französische Republik  „Raph“ Dritte Französische Republik  Delahaye 43 + 07 Runden 4
12 24 Italien 1861  Emilio Romano Italien 1861  Alfa Romeo 41 + 09 Runden 4
13 32 Schweiz  Max Christen Italien 1861  Maserati 40 + 10 Runden 4
14 26 Italien 1861  Edoardo Teagno /
Thailand 1917  Prinz Bira
Italien 1861  Maserati 39 + 11 Runden 4 / –
DNF 02 Schweiz  Christian Kautz Deutsches Reich NS  Auto Union 19 Benzinleck / Vergaser? 6
DNF 30 Italien 1861  Adolfo Mandirola Italien 1861  Maserati 17 6
DNF 22 Italien 1861  Giovanni Minozzi Italien 1861  Alfa Romeo 17 6
DNF 34 Ungarn 1918  István de Sztriha Italien 1861  Alfa Romeo 5 7

Schnellste Rennrunde: Vereinigtes Konigreich  Richard Seaman (Mercedes-Benz), 2:51,0 min = 153,3 km/h

WeblinksBearbeiten

  Commons: Automobilsport 1938 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien