Hauptmenü öffnen

Als Grenzanbieter (auch Grenzproduzent oder Marginalanbieter) wird im polypolistischen Wettbewerb jener Anbieter bezeichnet, der zum aktuellen Preis (Marktpreis) kurzfristig gerade noch am Markt bleiben kann.

Zum aktuellen Marktpreis ist Anbieter D der Grenzanbieter. Seine Stückkosten entsprechen dem Preis.

In dieser Momentsituation kommt ihm keine Produzentenrente zu.

Die gesamten Stückkosten entsprechen gerade dem Marktpreis, und somit ist sein Gewinn Null, es gilt:

.

Dabei sind:
= Marktpreis
= Stückkosten.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten