Greg Evtushevski

kanadisch-deutscher Eishockeyspieler

Gregory „Greg“ Evtushevski (* 4. Mai 1965 in Saint Paul, Alberta) ist ein ehemaliger kanadisch-deutscher Eishockeyspieler, der während seiner Karriere unter anderem für den EC Ratingen und Krefelder EV in der Bundesliga sowie für Krefeld, die Kassel Huskies und Frankfurt Lions in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) aktiv war.

  Greg Evtushevski

Geburtsdatum 4. Mai 1965
Geburtsort Saint Paul, Alberta, Kanada
Größe 175 cm
Gewicht 83 kg

Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts

Draft

NHL Entry Draft 1983, 7. Runde, 125. Position
New Jersey Devils

Karrierestationen

1982–1986 Kamloops Blazers
1986–1987 Maine Mariners
Indianapolis Checkers
1987–1989 EC Bad Nauheim
1989–1991 ECD Sauerland
1991–1992 EC Bad Nauheim
1992–1993 EC Ratingen
1993–1995 Krefelder EV
1995–2000 Kassel Huskies
2000–2002 Frankfurt Lions

Karriere Bearbeiten

Evtushevski begann seine Spielerlaufbahn 1982 bei den Kamloops Blazers in der Western Hockey League (WHL), der kanadischen Juniorenliga. Er trug dort die Rückennummer #26, die wegen seiner bedeutenden Leistungen dort nicht mehr vergeben wird. Im NHL Entry Draft 1983 wurde in der siebten Runde an 125. Position von den New Jersey Devils ausgewählt.

Nachdem er in der NHL nicht berücksichtigt worden war, wechselte Evtushevski im Sommer 1987 nach Deutschland. Beim EC Bad Nauheim in der 2. Bundesliga erzielte er in seinen ersten beiden Spielzeiten fast drei Scorerpunkte pro Spiel, konnte den Abstieg der Nauheimer in der Saison 1989/90 aber nicht verhindern konnte. Ebenso gute Leistungen brachte er in den darauffolgenden beiden Spielzeiten von 1989 bis 1991 beim ECD Sauerland, die auch zweitklassig waren, und bei denen er 201 Punkte in 77 Spielen schaffte. Im Jahre 1991 wechselte er wieder zurück zum wieder aufgestiegenen EC Bad Nauheim.

Zur Spielzeit 1992/93 wurde Evtushevski vom EC Ratingen verpflichtet, mit dem er in der Bundesliga antrat. Nach einem Jahr zog er weiter zum Krefelder EV, mit dem er im Jahr 1994 die Gründung der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erlebte. Nachdem er die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen hatte, spielte er zudem bei der Weltmeisterschaft 1994 für Deutschland.

Zur Spielzeit 1995/96 wechselte Evtushevski zu den Kassel Huskies, mit denen er in der Saison 1996/97 den deutschen Vizemeistertitel erlangte. Dort verzeichnet er 150 Scorerpunkte und fast 400 Strafminuten in 208 Spielen während seiner fünf Jahre andauernden Teamzugehörigkeit. Wegen seiner Verletzungsanfälligkeit wurde sein Vertrag bei den Huskies im Jahr 2000 aber nicht erneut verlängert.

Evtushevski schloss sich den Frankfurt Lions an, für die er in 82 Spielen 34 Scorerpunkte erzielte und anschließend seine Karriere beendete.

Erfolge und Auszeichnungen Bearbeiten

Karrierestatistik Bearbeiten

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1982/83 Kamloops Junior Oilers WHL 70 32 49 81 245 7 2 3 5 37
1983/84 Kamloops Junior Oilers WHL 64 27 43 70 176 17 9 9 18 64
1984/85 Kamloops Blazers WHL 71 47 93 140 167 15 11 14 25 64
1985/86 Kamloops Blazers WHL 34 29 47 76 100 16 11 18 29 53
1985/86 Maine Mariners AHL 21 3 4 7 60
1986/87 Maine Mariners AHL 17 1 1 2 55
1986/87 Indianapolis Checkers IHL 8 1 6 7 13
1986/87 Kalamazoo Wings IHL 47 23 26 49 114
1987/88 EC Bad Nauheim 2. Bundesliga 36 33 60 93 94 18 25 18 43 54
1988/89 EC Bad Nauheim 2. Bundesliga 32 43 66 109 95 151 18 27 45 50
1989/90 ECD Sauerland 2. Bundesliga 30 36 72 108 91 18 13 35 48 37
1990/91 ECD Sauerland 2. Bundesliga 42 42 87 129 99
1991/92 EC Bad Nauheim 2. Bundesliga 32 26 33 59 54 131 17 19 36 55
1992/93 EC Ratingen Bundesliga 36 11 29 40 69 3 0 0 0 9
1993/94 Krefelder EV Bundesliga 44 13 33 46 50 6 2 2 4 18
1994/95 Krefelder EV DEL 41 23 27 50 104 15 5 7 12 26
1995/96 Kassel Huskies DEL 42 13 30 43 54 8 4 3 7 4
1996/97 Kassel Huskies DEL 43 13 21 34 73 10 2 5 7 49
1997/98 Kassel Huskies DEL 35 7 10 17 78 4 0 2 2 6
1998/99 Kassel Huskies DEL 49 11 26 37 126
1999/00 Kassel Huskies DEL 34 7 12 19 57 4 1 0 1 41
2000/01 Frankfurt Lions DEL 45 5 13 18 81
2001/02 Frankfurt Lions DEL 37 5 11 16 130
WHL gesamt 239 135 232 367 688 55 33 44 77 218
AHL gesamt 38 4 5 9 115
IHL gesamt 55 24 32 56 127
2. Bundesliga gesamt 172 180 318 498 433 64 73 99 172 196
Bundesliga / DEL gesamt 406 108 212 320 822 50 14 19 33 153

International Bearbeiten

Vertrat Deutschland bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
1994 Deutschland WM 9. Platz 5 1 1 2 8
Herren gesamt 5 1 1 2 8

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation; Kursiv: Statistik nicht vollständig)

Weblinks Bearbeiten