Greenville Swamp Rabbits

(Weitergeleitet von Greenville Road Warriors)

Die Greenville Swamp Rabbits sind ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise aus Greenville, South Carolina. Es spielt seit der Saison 2010/11 in der ECHL. Eine Kooperation in die National Hockey League besteht mit den Carolina Hurricanes.

Greenville Swamp Rabbits
Gründung 2010
Geschichte Johnstown Chiefs
1987–2010
Greenville Road Warriors
2010–2015
Greenville Swamp Rabbits
seit 2015
Stadion BI-LO Center
Standort Greenville, South Carolina
Teamfarben blau, kupfer, weiß, silber
Liga ECHL
Conference Eastern Conference
Division South Division
Cheftrainer Brian Gratz
General Manager Chris Lewis
Besitzer Neil Smith
Kooperationen Carolina Hurricanes (NHL)
Charlotte Checkers (AHL)
Kelly Cups keine

GeschichteBearbeiten

Die Johnstown Chiefs aus der ECHL wurden 2010 nach Greenville, South Carolina, umgesiedelt und in Greenville Road Warriors umbenannt. Die Ursache für die Umsiedlung war ein jährlicher Verlust von 100.000 US-Dollar und gestiegene Mietkosten für die Cambria County War Memorial Arena. In Greenville füllen die Road Warriors die Lücke, die 2006 durch den Wegfall der Greenville Grrrowl entstand. Am 29. Juni 2010 wurde der ehemalige Eishockeyprofi und Assistenztrainer der Cincinnati Cyclones, Dean Stork, als erster Cheftrainer des Franchises offiziell vorgestellt.[1]

In der ersten Saison 2010/11 war man direkt das punktbeste Hauptrundenteam der Eastern Conference dieser Liga und in der Saison 2013/14 unterlagen die Warriors in den Playoffs erst im Eastern Conference Finale den Cincinnati Cyclones.[2]

Im August 2015 wurde der Name des Franchise in den heutigen Namen geändert, womit auf den in der Umgebung verlaufenden Swamp Rabbit Trail angespielt wird. Dabei handelt es sich um ein Netz von Wanderwegen, das auf stillgelegten Eisenbahnschienen verläuft und das seinen Namen vom dort beheimateten Sumpfkaninchen erhielt.

Von 2010 bis 2018 bestand eine Kooperation mit dem NHL-Team New York Rangers und deren AHL-Partner den Hartford Wolf Pack. Mit Brandon Halverson, Mackenzie Skopski und Cam Talbot schafften in dieser Zeit 3 Spieler aus Greenville die Einsatzmöglichkeit in der NHL.[3] Mit Beginn der Saison 2019/20 ging man eine Kooperation mit den Carolina Hurricanes ein.

Eishockeyspieler des Franchise, welche in ihrer weiteren Karriere erfolgreich in hochklassigen europäischen Ligen spielten, sind u. a.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. echl.com, Dean Stork named Head Coach of Greenville Road Warriors (Memento des Originals vom 12. Februar 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.echl.com
  2. Cyclones to complete for third Kelly Cup after OT win. cincinnati.com, 28. Mai 2014, abgerufen am 24. September 2018 (englisch).
  3. Swamp Rabbits to seek NHL affiliation. (Nicht mehr online verfügbar.) swamprabbits.com, 9. April 2018, archiviert vom Original am 12. April 2018; abgerufen am 24. September 2018 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.swamprabbits.com