Greatest Hits (Cat-Stevens-Album)

Album von Cat Stevens

Greatest Hits ist das erste Kompilationsalbum des Sängers und Songwriters Cat Stevens.

Greatest Hits
Kompilationsalbum von Cat Stevens (heute Yusuf)

Veröffent-
lichung(en)

1975

Label(s) Island Records / A&M Records

Format(e)

LP, CD

Genre(s)

Pop - Folk

Titel (Anzahl)

12

Länge

39:16 (LP/CD)

Produktion

Paul Samwell-Smith / Cat Stevens

Studio(s)

Diverse

Chronologie
Saturnight
(1974)
Greatest Hits Numbers (A Pythagorean Theory Tale)
(1975)

GeschichteBearbeiten

Das zehnte Album von Cat Stevens erschien im Juni 1975 und war sein erstes Kompilationsalbum. Der Titel Greatest Hits ist insofern nicht korrekt, da die Singlehits, die auf dem Label Deram Records veröffentlicht wurden sowie Lady D’Arbanville, nicht enthalten sind. Weiterhin war Hard Headed Woman keine Single und Father & Son nur die B-Seite von Moonshadow.

Als Kaufanreiz befinden sich zwei Titel auf dem Album, die ansonsten ausschließlich als Singles veröffentlicht worden sind (Two Fine People und Another Saturday Night). Die LP war kommerziell erfolgreich (USA: Platz 6; Großbritannien Platz 2; Deutschland: Platz 6).

Das Album wurde im Jahre 2000 in einer von Ted Jensen remasterten Version wiederveröffentlicht.

TitellisteBearbeiten

Alle Titel außer Morning Has Broken und Another Saturday Night wurden von Cat Stevens geschrieben.

  1. Wild World – 3:22
  2. Oh Very Young – 2:34
  3. Can't Keep It In – 2:59
  4. Hard Headed Woman – 3:49
  5. Moonshadow – 2:49
  6. Two Fine People – 3:33
  7. Peace Train – 4:13
  8. Ready – 3:16
  9. Father & Son – 3:41
  10. Sitting – 3:13
  11. Morning Has Broken (Farjeon/Stevens) – 3:18
  12. Another Saturday Night (Sam Cooke) – 2:29

RezeptionBearbeiten

1992 wurde das Album in Deutschland mit einer zweifachen Platin-Schallplatte für über eine Million verkaufter Einheiten ausgezeichnet. Die Kompilation gehört damit zu den meistverkauften Musikalben in Deutschland seit 1975.

Verkaufszahlen und AuszeichnungenBearbeiten

Land/Region Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnung, Verkäufe)
Ver­käu­fe
  Deutschland (BVMI)   2× Platin 1.000.000
  Kanada (MC)   Platin 100.000
  Neuseeland (RMNZ)   Gold 7.500
  Österreich (IFPI)   Gold 25.000
  Vereinigte Staaten (RIAA)   4× Platin 4.000.000
  Vereinigtes Königreich (BPI)   Gold 100.000
Insgesamt   3× Gold
  7× Platin
5.242.000

Hauptartikel: Cat Stevens/Auszeichnungen für Musikverkäufe

WeblinksBearbeiten