Grandidier-Kanal

Der Grandidier-Kanal (französisch Chenal Grandidier) ist eine schiffbare Meerenge zwischen der Westküste des antarktischen Grahamlands und dem nördlichen Ende der vorgelagerten Biscoe-Inseln. Er reicht von der Penola Strait südwärts bis in die Nähe der Larrouy-Insel.

Grandidier-Kanal
Die Polar Star im Grandidier-Kanal, 2006
Die Polar Star im Grandidier-Kanal, 2006
Verbindet Gewässer Penola Strait
mit Gewässer Crystal Sound und Pendleton-Straße
Trennt Landmasse Biscoe-Inseln
von Landmasse Graham-Küste, Grahamland
Daten
Geographische Lage 65° 35′ 0″ S, 64° 45′ 0″ WKoordinaten: 65° 35′ 0″ S, 64° 45′ 0″ W
Grandidier-Kanal (Antarktische Halbinsel)
Grandidier-Kanal

Teilnehmer der Vierten Französischen Antarktisexpedition kartierten diesen Seeweg. Expeditionsleiter Jean-Baptiste Charcot benannte ihn nach dem französischen Naturforscher Alfred Grandidier (1836–1921), von 1901 bis 1905 Präsident der Französischen Geographischen Gesellschaft.

WeblinksBearbeiten

Meerengen entlang der Küste des Grahamlandes