Hauptmenü öffnen

Grand Slam Cup

Tennisturnier in München

Der Grand Slam Cup war von 1990 bis 1999 das höchstdotierte Tennisturnier des Jahres, denn der Sieger erhielt bis zu zwei Millionen Dollar. Die sportliche Bedeutung der Veranstaltung war jedoch umstritten, weil keine Weltranglistenpunkte vergeben wurden. Im Jahr 2000 wurde der Grand Slam Cup vom Tennis Masters Cup abgelöst.

Der Grand Slam Cup war ein Hallenturnier, das in Konkurrenz zu der wenige Wochen vor ihm stattfindenden ATP-Weltmeisterschaft gegründet wurde. Er hatte (wie die ATP WM) ein anderes Reglement als „normale“ Turniere. Qualifiziert waren nur die 16 Spieler, die bei den Grand-Slam-Turnieren des Jahres am erfolgreichsten abgeschnitten hatten.

Austragungsort war München, da sich in den frühen 1990er Jahren die Popularität des Tennissports in Deutschland durch die Erfolge insbesondere von Boris Becker und Steffi Graf auf einem Höhepunkt befand.

Rekordsieger ist Pete Sampras, der das Turnier als einziger Spieler zweimal (1990 und 1997) gewinnen konnte.

Sieger des Grand Slam CupsBearbeiten

MännerBearbeiten

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
1990 Vereinigte Staaten  Pete Sampras Vereinigte Staaten  Brad Gilbert 6:3, 6:4, 6:2
1991 Vereinigte Staaten  David Wheaton Vereinigte Staaten  Michael Chang 7:5, 6:2, 6:4
1992 Deutschland  Michael Stich Vereinigte Staaten  Michael Chang 6:2, 6:3, 6:2
1993 Tschechoslowakei  Petr Korda Deutschland  Michael Stich 2:6, 6:4, 7:65, 2:6, 11:9
1994 Schweden  Magnus Larsson Vereinigte Staaten  Pete Sampras 7:66, 4:6, 7:65, 6:4
1995 Kroatien  Goran Ivanišević Vereinigte Staaten  Todd Martin 7:64, 6:3, 6:4
1996 Deutschland  Boris Becker Kroatien  Goran Ivanišević 6:3, 6:4, 6:4
1997 Vereinigte Staaten  Pete Sampras Australien  Patrick Rafter 6:2, 6:4, 7:5
1998 Chile  Marcelo Ríos Vereinigte Staaten  Andre Agassi 6:4, 2:6, 7:61, 5:7, 6:3
1999 Vereinigtes Konigreich  Greg Rusedski Deutschland  Tommy Haas 6:3, 6:4, 6:75, 7:65