Gran Premio della U.V.I.

Der Gran Premio della U.V.I. (Unione Velocipedistica Italiana) war eine Radsportveranstaltung im Bahnradsport in Italien. Der Gran Premio della U.V.I. wurde für Sprinter veranstaltet.

Gran Premio della U.V.I.
Austragungsland ItalienItalien Italien
Austragungszeitraum 1892–1941
Gesamtlänge Bahnradsport-Wettbewerb
   

GeschichteBearbeiten

Der italienische Radsportverband Unione Velocipedistica Italiana (heute Federazione Ciclistica Italiana) war Veranstalter des Rennens. Zu der Zeit, als der Gran Premio geschaffen wurde, nannte man die Rennen noch Fliegerrennen, später dann Sprint. Die erste Austragung fand 1892 statt und wurde auf den Radrennbahnen von Mailand und Turin veranstaltet.[1] Das Rennen wurde mit einigen Unterbrechungen jährlich bis 1941 ausgefahren. Es fand 1892, 1896, 1910 bis 1913, 1916, 1918, 1919 bis 1922, 1926, 1932, 1940 und 1941 auch jeweils für Amateure statt, ansonsten war es den Berufsfahrern vorbehalten.[2]

SiegerBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Paul Bering, Albert van Laethen: Le Cyclisme. Brüssel 1940, S. 142 (französisch).
  2. Angelo Gardellin: Storia del Velocipede e dello Sport Ciclistico. Padova 1946, S. 308 (italienisch).