Hauptmenü öffnen

Graham McVilly

australischer Radrennfahrer
Graham McVilley Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 4. Mai 1958
Sterbedatum 21. April 2002
Nation AustralienAustralien Australien
Disziplin Straße / Bahn
Karriereende 1974
Team(s)
1969–1974
1974
1975–1985
Individuell
Sonolor-Gitane
Individuell
Letzte Aktualisierung: 12. Mai 2019

Graham McVilly, auch Graeme McVilly, (* 4. Mai 1958 in Hobart; † 21. April 2002 in Huntingdon, Vereinigtes Königreich) war ein australischer Radrennfahrer, der auf Straße und Bahn aktiv war.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Graham McVilly war einer der erfolgreichsten Straßenradrennfahrer Australiens in den 1970er Jahren. Zweimal – 1970 und 1971 – wurde er australischer Meister im Straßenrennen, 1976 wurde er Vizemeister. Dreimal – 1971, 1973 und 1974 – gewann er das australische Rennen Herald Sun Tour, nachdem er 1969 und 1970 jeweils Zweiter geworden war. 1975 belegte er bei der australischen Meisterschaft im Zweier-Mannschaftsfahren Rang drei, gemeinsam mit Laurie Venn. 1978 wurde er zum dritten Mal australischer Meister, in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn.

Nach Beendigung seiner Radsportkarriere wandte sich McVilly dem Pferdesport zu. Er starb 2002 im Alter von 43 Jahren nach einem Reitunfall während eines Turniers in Großbritannien.[1]

EhrungenBearbeiten

1971 und 1973 wurde Graham McVilly als Australiens Radsportler des Jahres mit der Sir Hubert Opperman Trophy ausgezeichnet.[2] 2001, ein Jahr vor seinem Tod, wurde er als eine von drei „Legenden“ der Herald Sun Tour geehrt. 2008 wurde er in die Tasmanian Cycling Hall of Fame aufgenommen. 2012, anlässlich seines zehnten Todestages, wurde vom Southern Tasmanian Cycling Club erstmals das Graeme McVilly Memorial Race organisiert.[3]

ErfolgeBearbeiten

StraßeBearbeiten

1970
  •   Australischer Meister – Straßenrennen
1971
1973
1974

BahnBearbeiten

1978
  •   Australischer Meister – Mannschaftsverfolgung

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Graham McVilly killed in horse riding accident auf cyclingnews.com v. 23. April 2002 (englisch)
  2. Cyclist of the Year - Honour Roll auf cycling.org.au (englisch) (Memento des Originals vom 19. Juli 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cycling.org.au
  3. Graeme McVilly Memorial Race 1st April 2012 auf tas.cycling.org.au v. 22. März 2012 (englisch)