Grönland Records

britisches Musiklabel

Grönland ist ein unabhängiges Plattenlabel, das vom Sänger, Musikproduzenten und Schauspieler Herbert Grönemeyer 1999 gegründet wurde. Der Hauptsitz befand sich lange Zeit in London, mittlerweile ist das Label in Berlin ansässig.

Zu den Vorstandsmitgliedern gehört auch der mit Grönemeyer befreundete niederländische Fotograf Anton Corbijn, der durch Arbeiten unter anderem für Depeche Mode und U2 bekannt geworden ist.

GeschichteBearbeiten

Grönemeyer gestaltete aktiv die Fernsehreihe Pop 2000, die die Geschichte von 50 Jahren Popmusik und Jugendkultur in Deutschland erzählt. Im Zusammenhang mit dieser Arbeit – und um in der Lage zu sein, die Alben der Krautrock-Gruppe Neu! auf CD zu veröffentlichen[1] – gründete er das Plattenlabel Grönland Records. Laut Eigenauskunft ist Ziel des Labels, den Künstlern größere Freiheit bei der Umsetzung ihrer Projekte, einschließlich der Vermarktung, zu geben. Grönland besaß ein eigenes Studio in den bereits geschlossenen Londoner Mayfair Studios, in denen zuvor schon u. a. Radiohead, Coldplay und Blur aufgenommen haben.[2] Grönland Records betreibt mit Polar Bear Publishing einen eigenen Musikverlag, der auch externen Künstlern für Veröffentlichungen zur Verfügung steht.

Das Label wurde von Herbert Grönemeyer selbst bis Ende 2008 gemeinsam mit René Renner geleitet, der zuvor für A & R bei EMI zuständig war. Seit 2009 ist das Label komplett in Berlin ansässig und wird von Labelmanagerin Mareike Hettler betreut.[3] Seit dem 2002 erschienenen Album Mensch erscheinen auch Grönemeyers eigene Veröffentlichungen bei Grönland, den Vertrieb übernehmen aber weiterhin seine langjährige Plattenfirma EMI bzw. seit 2014 Vertigo und Universal.

KünstlerBearbeiten

AktuellBearbeiten

Die folgenden Künstler sind aktuell bei Grönland unter Vertrag:[4]

Ehemalige Künstler (Auswahl)Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Labelportrait Grönland Records. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 9. März 2016; abgerufen am 18. August 2010.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.umagazine.de
  2. Archivlink (Memento des Originals vom 19. April 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.groenland.com Grönland Records - Über uns (abgerufen am 20. Januar 2011)
  3. music2deal. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 22. Februar 2009.@1@2Vorlage:Toter Link/www.music2deal.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. http://groenland.com/kunstler/ Grönland Records - Künstler (abgerufen am 20. Mai 2019)
  5. http://www.track4-info.de/blog/news/boy-unterschreibt-bei-groenland-records/ BOY unterschreibt bei Grönland Records (Dienstag, 17. Mai 2011)
  6. http://www.myspace.com/listentoboy Boy bei myspace

WeblinksBearbeiten