Grönländische Fußballmeisterschaft

höchste Fußballspielklasse in Grönland

Die Grönländische Fußballmeisterschaft (dänisch Grønlandsmesterskabet (GM) i foldbold, von 2003 bis 2007 Coca Cola GM) ist seit 1954 die Fußballliga Grönlands. Seit 1971 wird sie vom grönländischen Fußballverband Kalaallit Arsaattartut Kattuffiat (KAK) organisiert. Zuvor wurde die Meisterschaft von Grønlands Idrætsforbund (GIF) ausgetragen.

Grönländische Fußballmeisterschaft
Voller Name Isikkamik Arsaalluni Pissartanngorniunneq
Verband KAK
Erstaustragung 1954
Hierarchie 1. Liga
Aktueller Meister keiner
Rekordsieger B-67 Nuuk (13)
Aktuelle Saison 2020
Website kak.gl

Grönländischer Rekordmeister ist B-67 Nuuk mit 13 Meistertiteln, aktueller Titelträger ist N-48 Ilulissat, das 2019 seinen 11. Meistertitel erreichen konnte.

AustragungsortBearbeiten

Uummannaq (1×)
Ilulissat (6×)
Aasiaat (3×)
Sisimiut (10×)
Maniitsoq (2×)
Nuuk (21×)
Paamiut (1×)
Qaqortoq (7×)

Seit der Saison 1963/64 wird die Schlussrunde jedes Jahr vollständig in einer Stadt durchgeführt. In den ersten Jahren fand die Schlussrunde fast immer in Nuuk statt, seit den 1980er Jahren wird häufiger abgewechselt.

Austragungsort Austragungen
Nuuk 21 (1963/64, 1966/67, 1967/68, 1969, 1971, 1972, 1973, 1976, 1978, 1982, 1985, 1986, 1990, 1994, 1996, 1999, 2007, 2010, 2014, 2016, 2018)
Sisimiut 10 (1970, 1974, 1977, 1981, 1991, 1995, 2001, 2006, 2011, 2019)
Qaqortoq 7 (1980, 1989, 1993, 1998, 2003, 2008, 2013)
Ilulissat 6 (1984, 1992, 2002, 2004, 2012, 2020)
Aasiaat 3 (1975, 1979, 1988)
Maniitsoq 2 (1987, 1997)
Qasigiannguit 2 (2000, 2015)
Qeqertarsuaq 2 (2009, 2017)
Paamiut 1 (1983)
Uummannaq 1 (2005)

ModusBearbeiten

Der Modus der grönländischen Fußballmeisterschaft wechselt regelmäßig. Da es keine Ligenhierarchie gibt, steht die Teilnahme an der Meisterschaft jährlich allen interessierten Mannschaften offen. In beinahe allen Jahren, soweit Informationen vorliegen, gab es eine ein- oder seltener zweistufige Qualifikationsrunde, in der die Mannschaften nach regionalen Gesichtspunkten aufgeteilt um einen Platz in der Schlussrunde spielten. Meist qualifizieren sich die besten ein bis drei Mannschaften jeder Qualifikationsgruppe für die Schlussrunde. Lediglich für die Saison 1959/60 ist ein durchgehendes K.-o.-Turnier überliefert.

Bis 1980 wurden in der Schlussrunde noch verschiedene Systeme angewandt, teils auf Basis einer K.-o.-Runde, teils als Gruppenturnier. Seit der Saison 1980 hat es immer eine Gruppenphase mit zwei Gruppen mit anschließender K.-o.-Runde bzw. Platzierungsspielen gegeben. Lediglich 2019 wurde mit nur einer Gruppe gespielt. In den meisten Jahren wurden alle Platzierungen ausgespielt, in einigen Jahren wurde auf die Austragung von Spielen um Platz 5, 7 oder 9 verzichtet.

TeilnehmerBearbeiten

Folgende Mannschaften haben in der Vergangenheit an der Meisterschaft teilgenommen. Angegeben sind – soweit überliefert – die Zahlen der Gesamtteilnahmen und der Schlussrundenteilnahmen:

* In einem Fall ist nur bekannt, dass eine Mannschaft aus dem jeweiligen Ort teilgenommen hat. Es ist nicht bekannt, ob es sich um diese Mannschaft gehandelt hat, wenngleich es sehr wahrscheinlich ist.
** In einem Fall waren die Mannschaften dem Fußballverband beigetreten und somit vorläufig für die Meisterschaft gemeldet, aber es ist nicht belegt, dass sie tatsächlich teilgenommen haben.

Übersicht über die SchlussrundenBearbeiten

Saison Meister Vizemeister Dritter Teilnehmer Modus Austragungsort
1954/55 NÛK (1) N-48 Ilulissat Narsaq 3 1× Halbfinale, Finale
1958 GSS Nuuk (1) K-33 Qaqortoq unbekannt ? unbekannt
1959/60 Nanoĸ Qullissat (1) K-33 Qaqortoq unbekannt K.-.o.-Turnier
1963/64 K-33 Qaqortoq (1) Nanoĸ Qullissat SAK Sisimiut 4 2× Halbfinale, Spiel um Platz 3, Finale Nuuk
1966/67 K-33 Qaqortoq (2) T-41 Aasiaat SAK Sisimiut 3 Gruppenturnier Nuuk
1967/68 T-41 Aasiaat (1) SAK Sisimiut K-33 Qaqortoq 3 Gruppenturnier Nuuk
1969 K-33 Qaqortoq (3) T-41 Aasiaat B-67 Nuuk/Nanoĸ Qullissat 4 2× Halbfinale, Finale Nuuk
1970 T-41 Aasiaat (2) K-33 Qaqortoq SAK Sisimiut/Malamuk Uummannaq 6 2× Viertelfinale, 2× Halbfinale, Finale Sisimiut
1971 T-41 Aasiaat (3) GSS Nuuk K-33 Qaqortoq 3 1× Halbfinale, Finale Nuuk
1972 GSS Nuuk (2) G-44 Qeqertarsuaq T-41 Aasiaat 4 Gruppenturnier Nuuk
1973 GSS Nuuk (3) unbekannt unbekannt 4 Gruppenturnier Nuuk
1974 SAK Sisimiut (1) K-33 Qaqortoq unbekannt ? unbekannt Sisimiut
1975 GSS Nuuk (4) G-44 Qeqertarsuaq I-69 Ilulissat ? unbekannt Aasiaat
1976 GSS Nuuk (5) Nagtoralik Paamiut I-69 Ilulissat 4 Gruppenturnier Nuuk
1977 N-48 Ilulissat (1) unbekannt unbekannt ? unbekannt Sisimiut
1978 N-48 Ilulissat (2) NÛK K-33 Qaqortoq 4 Gruppenturnier Nuuk
1979 CIF-70 Qasigiannguit (1) SAK Sisimiut unbekannt ? unbekannt Aasiaat
1980 N-48 Ilulissat (3) SAK Sisimiut CIF-70 Qasigiannguit 6 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5) Qaqortoq
1981 NÛK (2) N-48 Ilulissat SAK Sisimiut 6 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5) Sisimiut
1982 N-48 Ilulissat (4) UB-68 Uummannaq B-67 Nuuk 6 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Spiel um Platz 3, Finale Nuuk
1983 N-48 Ilulissat (5) CIF-70 Qasigiannguit unbekannt ? unbekannt Paamiut
1984 N-48 Ilulissat (6) Disko-76 Qeqertarsuaq NÛK 6 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Spiel um Platz 3, Finale Ilulissat
1985 NÛK (3) Disko-76 Qeqertarsuaq K-33 Qaqortoq 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Nuuk
1986 NÛK (4) K-33 Qaqortoq II Kâgssagssuk Maniitsoq 6 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5) (?) Nuuk
1987 K-33 Qaqortoq (4) N-48 Ilulissat Nagtoralik Paamiut 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Spiel um Platz 3, Finale Maniitsoq
1988 K-33 Qaqortoq (5) N-48 Ilulissat I-69 Ilulissat 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Spiel um Platz 3, Finale Aasiaat
1989 Kâgssagssuk Maniitsoq (1) K-33 Qaqortoq NÛK 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Qaqortoq
1990 NÛK (5) Aĸigssiaĸ Maniitsoq K-33 Qaqortoq 6 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5) Nuuk
1991 K-33 Qaqortoq (6) Aĸigssiaĸ Maniitsoq T-41 Aasiaat 6 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5) Sisimiut
1992 Aĸigssiaĸ Maniitsoq (1) Siuteroĸ Nanortalik N-48 Ilulissat 6 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5) Ilulissat
1993 B-67 Nuuk (1) K-33 Qaqortoq N-48 Ilulissat 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Qaqortoq
1994 B-67 Nuuk (2) Aĸigssiaĸ Maniitsoq NÛK 6 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5) Nuuk
1995 Kugsak-45 Qasigiannguit (1) K-33 Qaqortoq SAK Sisimiut 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Sisimiut
1996 B-67 Nuuk (3) Kugsak-45 Qasigiannguit Disko-76 Qeqertarsuaq 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Nuuk
1997 NÛK (6) K-33 Qaqortoq Kugsak-45 Qasigiannguit 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Maniitsoq
1998 K-33 Qaqortoq (7) NÛK N-85 Narsaq 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Qaqortoq
1999 B-67 Nuuk (4) Kugsak-45 Qasigiannguit K-33 Qaqortoq 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Nuuk
2000 N-48 Ilulissat (7) Kugsak-45 Qasigiannguit SAK Sisimiut 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Qasigiannguit
2001 N-48 Ilulissat (8) Kugsak-45 Qasigiannguit FC Malamuk Uummannaq 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Sisimiut
2002 Kugsak-45 Qasigiannguit (2) B-67 Nuuk N-48 Ilulissat 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Ilulissat
2003 K-33 Qaqortoq (8) Kugsak-45 Qasigiannguit B-67 Nuuk 8 2 Gruppen, 4× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Qaqortoq
2004 FC Malamuk Uummannaq (1) B-67 Nuuk N-48 Ilulissat 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Ilulissat
2005 B-67 Nuuk (5) N-48 Ilulissat FC Malamuk Uummannaq 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Uummannaq
2006 N-48 Ilulissat (9) N-85 Narsaq B-67 Nuuk 8 2 Gruppen, 4× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Sisimiut
2007 N-48 Ilulissat (10) Kugsak-45 Qasigiannguit K-33 Qaqortoq 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Nuuk
2008 B-67 Nuuk (6) K-33 Qaqortoq N-48 Ilulissat 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Qaqortoq
2009 G-44 Qeqertarsuaq (1) FC Malamuk Uummannaq Eĸaluk-54 Tasiusaq 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Qeqertarsuaq
2010 B-67 Nuuk (7) G-44 Qeqertarsuaq N-48 Ilulissat 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Nuuk
2011 G-44 Qeqertarsuaq (2) B-67 Nuuk T-41 Aasiaat 10 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7, 9) Sisimiut
2012 B-67 Nuuk (8) N-48 Ilulissat G-44 Qeqertarsuaq 10 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Spiel um Platz 3, Finale Ilulissat
2013 B-67 Nuuk (9) G-44 Qeqertarsuaq NÛK 8 2 Gruppen, 4× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Qaqortoq
2014 B-67 Nuuk (10) FC Malamuk Uummannaq IT-79 Nuuk 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Nuuk
2015 B-67 Nuuk (11) IT-79 Nuuk G-44 Qeqertarsuaq 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Qasigiannguit
2016 B-67 Nuuk (12) N-48 Ilulissat IT-79 Nuuk 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Nuuk
2017 IT-79 Nuuk (1) B-67 Nuuk G-44 Qeqertarsuaq 8 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7) Qeqertarsuaq
2018 B-67 Nuuk (13) N-48 Ilulissat IT-79 Nuuk 10 2 Gruppen, 2× Halbfinale, Platzierungsspiele (1, 3, 5, 7, 9) Nuuk
2019 N-48 Ilulissat (11) G-44 Qeqertarsuaq IT-79 Nuuk 6 1 Gruppe, Platzierungsspiele (1, 3, 5) Sisimiut
2020 Aufgrund der COVID-19-Pandemie ohne Meister 8 unbekannt Ilulissat

TitelträgerBearbeiten

Rang Verein Gesamt
1 B-67 Nuuk 13
2   N-48 Ilulissat 11
3 K-33 Qaqortoq 8
4 NÛK 6
5 GSS Nuuk 5
6 T-41 Aasiaat 3
7   G-44 Qeqertarsuaq 2
Kugsak-45 Qasigiannguit 2
9 Aĸigssiaĸ Maniitsoq 1
CIF-70 Qasigiannguit 1
IT-79 Nuuk 1
Kâgssagssuk Maniitsoq 1
FC Malamuk Uummannaq 1
Nanoĸ Qullissat 1
SAK Sisimiut 1

WeblinksBearbeiten