Hauptmenü öffnen
SchweizSchweiz  Grégory Hofmann Eishockeyspieler
Grégory Hofmann
Geburtsdatum 13. November 1992
Geburtsort Neuenburg, Schweiz
Grösse 182 cm
Gewicht 93 kg
Position Stürmer
Nummer #15
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2011, 4. Runde, 103. Position
Carolina Hurricanes
Karrierestationen
bis 2006 HC La Chaux-de-Fonds
2006–2012 HC Ambrì-Piotta
2012–2015 HC Davos
2015–2019 HC Lugano
seit 2019 EV Zug

Grégory Hofmann (* 13. November 1992 in Neuenburg) ist ein Schweizer Eishockeyspieler, der seit 2019 beim EV Zug aus der National League unter Vertrag steht.

KarriereBearbeiten

 
Hofmann im Trikot des HC Lugano (2015)

Hofmann kommt gebürtig aus Neuenburg und spielte in der Jugend des HC La Chaux-de-Fonds, ehe er zum HC Ambrì-Piotta wechselte, wo er ebenfalls im Nachwuchs zum Einsatz kam und im Laufe der Saison 2009/10 erste Erfahrungen in der National League A (NLA) sammelte. Darüber hinaus absolvierte er damals eine Ausbildung zum Maurer.[1]

Beim Draft der National Hockey League (NHL) im Jahr 2011 entschieden sich die Carolina Hurricanes, Hofmann in der vierten Runde an insgesamt 103. Stelle auszuwählen.[2] Er erhielt das Angebot, nach Nordamerika zu wechseln, entschied sich jedoch für einen Verbleib in der Schweiz. 2012 wurde Hofmann vom HC Davos verpflichtet.[3] Er profitierte von der Förderung durch Arno del Curto, hatte jedoch Probleme, konstante Leistungen zu erbringen. Seine Leistungen schwankten damals „zwischen Weltklasse und NLA-Durchschnitt“.[1]

Auf dem Weg zum Meistertitel des HC Davos im Jahr 2015 trug er in 47 Spielen der Qualifikation 11 Tore und 14 Torvorlagen bei, in den Playoffs gelangen ihm in 13 Partien 3 Treffer, er legte zudem 2 weitere vor.

Nach drei Jahren beim HCD wechselte Hofmann 2015 zum NLA-Konkurrenten HC Lugano und wurde in seiner ersten Saison Vizemeister. Im Sommer 2017 besuchte er zunächst ein 13-wöchiges Training in Magglingen und später ein Trainingslager der Carolina Hurricanes.[4] In der folgenden Saison 2017/18 war er mit 60 Punkten aus 63 Spielen der punktbeste Schweizer in der National League. Darüber hinaus war Hofmann mit 14 Toren bester Torschütze Play-offs.

Im Dezember 2018 entschloss sich Hofmann, den HC Lugano zum Ende der Saison 2018/19 zu verlassen und unterschrieb einen Vierjahresvertrag beim EV Zug.[5] Er beendete die Hauptrunde mit 30 erzielten Toren, war damit bester Torschütze der gesamten National League und wurde in das All-Star Team sowie das Swiss All-Star-Team berufen.[6]

NationalmannschaftBearbeiten

Beim Europäischen Olympischen Winter-Jugendfestival 2009 gewann Hofmann mit der Schweizer U16-Auswahl die Silbermedaille. Darüber hinaus spielte Andrighetto für die Schweiz bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2010. Ein Jahr später vertrat er erstmals die U20-Auswahl bei der Junioren-Weltmeisterschaft und belegte mit dem Nationalteam den fünften Platz. Bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2012 belegte die Schweizer U20-Auswahl vierten Platz in der Vorrunden-Gruppe und schaffte in der Abstiegsrunde den Klassenerhalt (in der Top-Division).

Im Januar 2013 wurde Hofmann erstmals in das Kader der Herrennationalmannschaft berufen.[7] Im Mai 2016 nahm er an seiner ersten A-Weltmeisterschaft teil und kam in sieben Turniereinsätzen auf ein Tor sowie eine Vorlage.[8] Zwei Jahre später gewann er bei der Weltmeisterschaft 2018 die Silbermedaille.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Klub-WettbewerbeBearbeiten

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2006/07 HC La Chaux-de-Fonds Elite Jr. A 2 0 0 0 0
2007/08 HC Ambrì-Piotta Elite Jr. A 11 4 1 5 6 8 0 0 0 2
2008/09 HC Ambrì-Piotta Elite Jr. A 22 10 7 17 26 2 0 0 0 2
2009/10 HC Ambrì-Piotta Elite Jr. A 34 25 30 55 20 3 1 2 3 6
2009/10 HC Ambrì-Piotta NLA 1 0 0 0 0 11 0 0 0 0
2010/11 HC Ambrì-Piotta Elite Jr. A 2 2 0 2 2
2010/11 HC Ambrì-Piotta NLA 41 3 9 12 2 171 1 4 5 4
2011/12 HC Ambrì-Piotta Elite Jr. A 7 3 1 4 2 21 2 0 2 0
2011/12 HC Ambrì-Piotta NLA 34 5 1 6 6 121 2 1 3 2
2012/13 HC Davos NLA 49 16 11 27 20 7 0 2 2 0
2013/14 HC Davos NLA 41 7 10 17 30
2014/15 HC Davos NLA 47 11 14 25 18 13 3 2 5 2
2015/16 HC Lugano NLA 46 17 14 31 47 13 4 3 7 6
2016/17 HC Lugano NLA 45 12 16 28 26 11 1 1 2 2
2017/18 HC Lugano NL 45 22 17 39 22 18 14 7 21 8
2018/19 HC Lugano NL 50 30 21 51 24 4 2 2 4 2
National League (A) gesamt 399 123 113 236 195 66 24 17 41 20

InternationalBearbeiten

Vertrat die Schweiz bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM +/–
2009 Schweiz EYOF   4 0 0 0 0
2010 Schweiz U18-WM 5. Platz 6 5 0 5 2 +3
2010 Schweiz WJAC   4 4 2 6 6
2011 Schweiz U20-WM 5. Platz 6 1 3 4 2 +2
2012 Schweiz U20-WM 8. Platz 6 1 1 2 6 −2
2016 Schweiz WM 11. Platz 7 1 1 2 0 +3
2018 Schweiz Olympia 10. Platz 2 0 1 1 0 +1
2018 Schweiz WM   10 4 3 7 2 0
2019 Schweiz WM 8. Platz 8 3 0 3 0 +3

WeblinksBearbeiten

  Commons: Gregory Hofmann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Nicola Berger: Grégory Hofmann ist ein Kunstschütze. In: Neue Zürcher Zeitung. 22. April 2018, abgerufen am 14. Mai 2019.
  2. Cory Lavalette: Hurricanes Select Gregory Hofmann in Fourth Round. In: Canes Country. 25. Juni 2011, abgerufen am 25. Oktober 2016.
  3. Grégory Hofmann wechselt von Ambri zum HC Davos. In: Aargauer Zeitung. (aargauerzeitung.ch [abgerufen am 25. Oktober 2016]).
  4. Diese zwei Kniffs machten aus Gregory Hofmann den besten Schweizer Torschützen. In: watson.ch. 17. Oktober 2017, abgerufen am 14. Mai 2019.
  5. Sven Aregger: Hofmann ist der nächste Hochkaräter für den EV Zug. In: luzernerzeitung.ch. 4. Dezember 2018, abgerufen am 14. Mai 2019.
  6. a b Dominik Kubalik wurde im Rahmen der Hockey Awards zum MVP der Regular Season gewählt. In: sport.ch. 7. März 2019, abgerufen am 14. Mai 2019.
  7. Zwei Neulinge im Aufgebot: Hofmann und Vermin vor Debüt. In: Neue Zürcher Zeitung. 25. Januar 2013, ISSN 0376-6829 (nzz.ch [abgerufen am 25. Oktober 2016]).
  8. Teams - 2016 IIHF Ice Hockey World Championship. In: iihfworlds2016.com. Abgerufen am 25. Oktober 2016.