Goumoëns

Gemeinde in der Schweiz
Goumoëns
Wappen von Goumoëns
Staat: SchweizSchweiz Schweiz
Kanton: Waadt (VD)
Bezirk: Gros-de-Vaudw
BFS-Nr.: 5541i1f3f4
Postleitzahl: 1376
Koordinaten: 536193 / 167704Koordinaten: 46° 39′ 27″ N, 6° 36′ 18″ O; CH1903: 536193 / 167704
Höhe: 618 m ü. M.
Fläche: 10,69 km²
Einwohner: 1119 (31. Dezember 2018)[1]
Einwohnerdichte: 105 Einw. pro km²
Website: www.goumoens.ch
Goumoëns

Goumoëns

Lage der Gemeinde
Kanton FreiburgKanton FreiburgKanton FreiburgBezirk Broye-VullyBezirk Broye-VullyBezirk Jura-Nord vaudoisBezirk LausanneBezirk Lavaux-OronBezirk MorgesBezirk Ouest lausannoisAssens VDBercherBettensBioley-OrjulazBottensBoulensBournensBoussens VDBretigny-sur-MorrensCugy VDDaillensEchallensEssertines-sur-YverdonEtagnièresFey VDFroideville VDGoumoënsJorat-MenthueLussery-VillarsMex VDMontanaireMontilliezMorrensOgensOppensOulens-sous-EchallensPailly VDPenthalazPenthazPenthéréazPoliez-PittetRueyres VDSaint-Barthélemy VDSullensVillars-le-TerroirVuarrensVufflens-la-VilleKarte von Goumoëns
Über dieses Bild
w

Goumoëns ist seit dem 1. Juli 2011 eine politische Gemeinde im Kanton Waadt in der Schweiz.

Die nun ehemaligen Gemeinden Eclagnens, Goumoens-la-Ville und Goumoens-le-Jux fusionierten per 1. Juli 2011 zur neuen Gemeinde Goumoëns. Ursprünglich war auch die Gemeinde Penthéréaz am Fusionsprojekt beteiligt.

GeografieBearbeiten

Goumoëns liegt im Herzen des Gros-de-Vaud nordöstlich des Bezirkshauptstädtchens Echallens auf der Nordseite des Flüsschens Talent. Die Nachbargemeinden von Goumoëns sind im Norden Penthéréaz, im Osten Villars-le-Terroir, im Südosten Echallens, im Süden Saint-Barthélemy, im Westen Oulens-sous-Echallens und im Nordwesten Bavois.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Goumoëns – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach Jahr, Kanton, Bezirk, Gemeinde, Bevölkerungstyp und Geschlecht (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 31. August 2019, abgerufen am 22. Dezember 2019.