Gotthard Deutsch

österreichischer Rabbiner und Historiker

Gotthard Deutsch (31. Januar 1859 in Kanitz, Kaisertum Österreich14. Oktober 1921 in Cincinnati) war ein österreichischer Rabbiner und Historiker.

Gotthard Deutsch

LebenBearbeiten

Nach der Schulzeit in Nikolsburg ging er nach Breslau, wo er neben einem Universitätsstudium auch das Jüdisch-Theologische Seminar besuchte. Er setzte sein Studium in Wien fort. Seine erste Anstellung erhielt er als Religionslehrer in Brünn und wurde danach in Brüx angestellt. Als ihn ein Ruf des Hebrew Union College (Rabbinerseminar) von Cincinnati (USA) erreichte, nahm er 1891 die dortige Professur für jüdische Philosophie an.

Gotthard Deutsch hat zahlreiche Bücher und Hunderte von Zeitungsartikeln verfasst. Er starb 1921 in Cincinnati.

LiteraturBearbeiten

  • Deutsch, Gotthard. In: Lexikon deutsch-jüdischer Autoren. Band 5: Carmo–Donat. Hrsg. vom Archiv Bibliographia Judaica. Saur, München 1997, ISBN 3-598-22685-3, S. 369–374.
  • Klaus-Dieter Alicke: Lexikon der jüdischen Gemeinden im deutschen Sprachraum. Band 2: Großbock – Ochtendung. Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2008, ISBN 978-3-579-08078-9 (Online-Ausgabe).
  • Gotthard Deutsch. In: Gabriele von Glasenapp, Hans Otto Horch: Ghettoliteratur. Eine Dokumentation zur deutsch-jüdischen Literaturgeschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Tübingen : Max Niemeyer, 2005, S. 840–842