Gondola (Distrikt)

mosambikanischer Distrikt in der Provinz Manica

Gondola ist ein Distrikt der Provinz Manica in Mosambik mit dem Hauptort Gondola. Der Distrikt grenzt im Norden an die Distrikte Báruè und Macossa sowie an den Distrikt Gorongosa (Provinz Sofala), im Westen an die Distrikte Manica und Sussundenga, im Süden an den Distrikt Sussundenga und an die Provinz Sofala (Distrikte Chibabava und Búzi) und im Osten an die Provinz Sofala (Distrikte Gorongosa und Nhamatanda). Der Distrikt umschließt den Distrikt Cidade de Chimoio, die Hauptstadt der Provinz Manica.

Distrikt Gondola

Lage des Distrikts Gondola in Mosambik
Basisdaten
Staat Mosambik
Provinz Manica
Fläche 5766 km²
Einwohner 310.429 (2013)
Dichte 54 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 MZ-B
Koordinaten: 19° 8′ S, 33° 23′ O
Kirche in Gondola (Stadt)

GeographieBearbeiten

Bei einer Fläche von 5.766 Quadratkilometer hat Gondola 310.429 Einwohner (Stand 2013). Dies ergibt die für Mosambik hohe Bevölkerungsdichte von 54 Menschen pro Quadratkilometer.[1]

Gondola liegt in der subkontinentalen Zone und besteht aus zwei Landschaftsformen: Einerseits das präkambrische Gneisplateau mit isolierten Inselbergen, die eine Höhe von bis zu 700 Metern haben. Das Plateau hat sowohl enge, tief eingeschnittene Täler als auch breite Erosionstäler. Daneben gibt es die Ebene des Flusses Révuè im Südosten. Der zweite große Fluss ist der Pungwe, die wichtigsten Nebenflüsse sind Mussangadze, Mudzingadzi, Thôa und Muda.

Der durchschnittliche Jahresniederschlag in der Plateauzone ist mit 1.000 bis 1.500 Millimeter relativ hoch. Im Tiefland dagegen fallen nur 850 bis 1.100 Millimeter Niederschlag. Die Regenzeit beginnt im November und dauert bis März. In den Monaten April und Oktober fallen noch Niederschläge bis 50 Millimeter, in der Trockenzeit von Mai bis September dagegen nur 20 Millimeter.[2]

GeschichteBearbeiten

Der Name Gondola leitet sich vom Namen des Teiches Gandua ab, der Nahe dem Ort Gondola liegt. Die Bedeutung des Ortes stieg durch die Entwicklung des Schienenverkehrs von Beira nach Simbabwe.[3]

BevölkerungBearbeiten

Die Bevölkerung ist sehr jung, 18 Prozent sind jünger als fünf Jahre, 30 Prozent sind zwischen fünf und vierzehn Jahren alt. Nur 2,5 Prozent der Bevölkerung sind älter als 65 Jahre.[4] Es gibt sehr viele Analphabeten, speziell bei älteren Frauen (Stand 2007):[5]

 
Postamt in Gondola

Einrichtungen und DienstleistungenBearbeiten

In Distrikt befinden sich (Stand 2013) 75 Grundschulen (Primárias) und 19 weiterführende Schulen (Secundárias). Von den Grundschulen sind zwei öffentliche Schulen und 73 Privatschulen, von den weiterführenden Schulen sind 16 öffentlich und drei privat.[6]

In Gondola gibt es ein Bezirkskrankenhaus und dreizehn Gesundheitszentren.[7]

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Der Distrikt Gondola ist in sieben Verwaltungsposten (postos administrativos) gegliedert:

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Im Jahr 2007 besaßen 67 Prozent der Haushalte ein Radio und 3 Prozent einen Fernseher, 42 Prozent besaßen ein Fahrrad und 1 Prozent ein Auto.[9]

LandwirtschaftBearbeiten

Im Jahr 2010 gab es 53.499 Bauernhöfe, die Viehzucht betrieben (vor allem Rinder und Geflügel) und 50.410, die Grundnahrungsmittel anbauten.[10] Etwa 30 Prozent der Betriebe befinden sich im Besitz von Behörden, 70 Prozent sind in Familienbesitz. Diese werden von drei oder mehr Familienmitgliedern bewirtschaftet, davon sind 38 % Kinder unter zehn Jahren. Hauptsächlich angebaut werden Erdnüsse, Süßkartoffeln, Bohnen, Maniok, Mais, Sorghumhirse und Reis.

Das Familieneinkommen wird oftmals durch den Verkauf von Holz, Brennholz, Schilf und Holzkohle, sowie aus Jagd-, Fischerei-Erträgen und durch Handwerkstätigkeiten aufgebessert.[11]

BodenschätzeBearbeiten

Der Distrikt besitzt an Bodenschätzen Messing, Titan, Ton, Glimmer, Korund und Zinn.[12][13]

VerkehrBearbeiten

  • Flughafen: Gondola verfügt über lokale Flugverbindungen vom Flughafen Chimoio.[14]
  • Eisenbahn: Der Distrikt liegt an der Bahnlinie von Beira nach Simbabwe.
  • Straße: Durch den Südosten des Landes führt die Nationalstraße EN 1, diese kreuzt sich dort auch mit der Nationalstraße EN 6, die nach Chimoio führt.[15]
Lage Länge (km) Name Zustand
Inchope/Mutindir 45 EN 1 Asphalt
Inchope/Bwenaronga 85 EN 6 Erde
Cruz/Bengo–Púnguè 42 EN 6 Erde
Aeroporto/Rio Revuè 21 EN 216 Erde
Cruz/Mafor/Rio Púnguè 50 EN 215 / EN 6
Cruz/Quedas 55 EN 434 / EN 6
Rom/Matsi 29 ER 435
Cruz/Inf/Cafumpe/Mandole 43 EN 6
Cruz/Incho/Mutipa 15 EN 6 Erde

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Estatísticas do Distrito de Gondola. (pdf) 2013, S. 10, abgerufen am 17. September 2019 (portugiesisch).
  2. República de Moçambique, Ministry of State Administration, Perfil do Distrito de Gondola. (pdf) 2005, S. 2–4, abgerufen am 17. September 2019 (portugiesisch).
  3. República de Moçambique, Ministry of State Administration, Perfil do Distrito de Gondola. (pdf) 2005, S. 8, abgerufen am 17. September 2019 (portugiesisch).
  4. Estatísticas do Distrito de Gondola. (pdf) 2013, S. 11, abgerufen am 17. September 2019 (portugiesisch).
  5. Estatísticas do Distrito de Gondola. (pdf) 2013, S. 18, abgerufen am 17. September 2019 (portugiesisch).
  6. Estatísticas do Distrito de Gondola. (pdf) 2013, S. 19, abgerufen am 17. September 2019 (portugiesisch).
  7. Estatísticas do Distrito de Gondola. (pdf) 2013, S. 24, abgerufen am 17. September 2019 (portugiesisch).
  8. República de Moçambique, Ministry of State Administration, Perfil do Distrito de Gondola. (pdf) 2005, S. 10, abgerufen am 17. September 2019 (portugiesisch).
  9. Estatísticas do Distrito de Gondola. (pdf) 2013, S. 14, abgerufen am 17. September 2019 (portugiesisch).
  10. Estatísticas do Distrito de Gondola. (pdf) 2013, S. 26, abgerufen am 17. September 2019 (portugiesisch).
  11. República de Moçambique, Ministry of State Administration, Perfil do Distrito de Gondola. (pdf) 2005, S. 28, abgerufen am 17. September 2019 (portugiesisch).
  12. Estatísticas do Distrito de Gondola. (pdf) 2013, S. 10, abgerufen am 17. September 2019 (portugiesisch).
  13. Hudson Institute of Mineralogy, Inchope, Gondola District, Manica Province, Mozambique. Abgerufen am 17. September 2019.
  14. Dauntless Aviation, Airport Chimoio. Abgerufen am 17. September 2019.
  15. República de Moçambique, Ministry of State Administration, Perfil do Distrito de Gondola. (pdf) 2005, S. 42–43, abgerufen am 17. September 2019 (portugiesisch).