Goianápolis

Gemeinde im Bundesstaat Goiás, Brasilien
Goianápolis
Wappen Flagge
Wappen von Goianápolis unbekannt
Flagge von Goianápolis unbekannt
Karte
Lage des Gemeindegebietes von Goianápolis im Bundesstaat Goiás / Brasilien
Basisdaten
Staat: BrasilienBrasilien Brasilien (BRA)
Verwaltungsgliederung: Mittelwesten
Bundesstaat: GoiásGoiás Goiás (GO)
Mesoregion: Zentral-Goiás
Mikroregion: Goiânia
Metropolregion: Metropolregion Goiânia
Geografische Lage: 16° 31′ S, 49° 1′ WKoordinaten: 16° 31′ S, 49° 1′ W
Distanz zu Goiânia: 33 km[1]
Angrenzende Gemeinden: Terezópolis de Goiás, Anápolis, Leopoldo de Bulhões, Bonfinópolis, Goiânia, Nerópolis
Zeitzone: UTC-3
Sommer: UTC-2
Höhe: 915 m
Fläche: 162,380 km²
Einwohner: 10.681[2]
Bevölkerungsdichte: 65,8 Einwohner / km²
Telefonvorwahl: +5562
Postleitzahl (CEP): 75170-000
Adresse der Stadtverwaltung:
Offizielle Website: keine
E-Mail-Adresse:
Jahrestag: 14. November
Gemeindegründung: 1958
Politik
Bürgermeister: Jeová Leite Cardoso (PP), 2009–2012
Vize-Bürgermeister:

Goianápolis ist eine brasilianische politische Gemeinde und Kleinstadt im Bundesstaat Goiás in der Mesoregion Zentral-Goiás und in der Mikroregion Goiânia. Sie liegt südwestlich der brasilianischen Hauptstadt Brasília und nordöstlich der Hauptstadt Goiânia. Die Gemeinde gehört zur Metropolregion von Goiânia.[3]

Geographische LageBearbeiten

Die Gemeinde grenzt an

PersönlichkeitenBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. SEPLAN: Straßenkilometer nach Goiânia (Memento des Originals vom 5. Februar 2009 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.seplan.go.gov.br
  2. Erste Ergebnisse der Volkszählung von 2010 in Goiás (PDF; 29 kB), durchgeführt vom IBGE.
  3. Região Metropolitana de Goiânia (PDF; 1,2 MB), Studie von Observatório das Metrópoles (Memento des Originals vom 30. August 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/web.observatoriodasmetropoles.net