Hauptmenü öffnen

Godzilla: Planet der Monster (japanisch GODZILLA 怪獣惑星 Gojira: Kaijū Wakusei) ist ein japanischer, computeranimierter Anime aus dem Jahr 2017. Regie in dem von den Toho-Studios produzierten Film führten Kōbun Shizuno und Hiroyuki Seshita.

Filmdaten
Deutscher TitelGodzilla: Planet der Monster
OriginaltitelGODZILLA 怪獣惑星
ProduktionslandJapan
OriginalspracheJapanisch
Erscheinungsjahr2017
Länge88 Minuten
Stab
RegieKōbun Shizuno, Hiroyuki Seshita
DrehbuchGen Urobuchi
ProduktionRyū Yoshizawa
MusikTakayuki Hattori
Synchronisation
Chronologie

Nachfolger →
Godzilla: Eine Stadt am Rande der Schlacht

Die Animationen wurden von Polygon Pictures ausgeführt. Der Anime ist insgesamt der 32. Film des Godzilla-Franchises, der 30. Film, der von Toho produziert wurde, und der erste Animationsfilm der Filmreihe. Godzilla: Planet der Monster ist der erste Teil einer Anime-Trilogie. Er erschien am 17. November 2017 in Japan und am 17. Januar 2018 wurde er am VoD-Anbieter Netflix weltweit veröffentlicht. Die Fortsetzung Godzilla: Eine Stadt am Rande der Schlacht kam am 18. Mai 2018 in die japanischen Kinos.

HandlungBearbeiten

Im letzten Sommer des 20. Jahrhunderts beginnen riesige Monster, die aus dem Nichts auftauchen, die Erde zu zerstören. Eines Tages erscheint Godzilla, der diese zwar besiegt, aber auch der Menschheit immensen Schaden zufügt. Zwei humanoide Spezies landen auf der Erde: Die Exif, die mit ihrer Religion den Menschen helfen wollen, und die Bilusaludo, die versprechen, Godzilla zu vernichten, wenn sie dann auf der Erde siedeln dürfen. Beide scheitern – und so müssen sie mit den Menschen die Erde verlassen und in das Weltall fliehen, um neue Planeten zu finden, wo sie überleben können.

20 Jahre später und 11,9 Lichtjahre von der Erde entfernt sitzt Captain Haruo Sakaki wegen einer Befehlsverweigerung in Gefangenschaft. Er hat sich geweigert, ein Shuttle mit alten Personen auf einen unbewohnbaren Planeten zu fliegen. Das hätte ihren sicheren Tod bedeutet. Die Alten brechen trotzdem auf, bis nach wenigen Minuten das Shuttle tatsächlich explodiert. Metphies, ein Exif-Priester, überbringt Haruo geheime Daten über Godzilla, woraufhin dieser anonym eine wissenschaftliche Abhandlung veröffentlicht, wie das Monster zu besiegen sei.

Aufgrund vieler Probleme mit Nahrung und Energiereserven und der Ausweglosigkeit, in den nächsten Jahrzehnten überhaupt einen bewohnbaren Planeten zu finden, beschließt das Komitee, das die Geschicke der Exilanten leitet, zur Erde zurückzukehren. Haruo scheint eine plausible Lösung gefunden zu haben, wie Godzilla beizukommen sei.

Das Raumschiff kehrt daraufhin zur Erde zurück. Diese hat sich seit der Flucht der Menschen aber grundlegend verändert, denn es sind seit ihrer Abreise auf dem Planeten über 19.000 Jahre vergangen. Die Erde gleicht in keiner Weise mehr jenem Planeten, der früher die Heimat der Menschen gewesen ist. Auf ihrer Oberfläche kommt es schließlich zu einem Showdown zwischen Menschheit auf der einen und Godzilla auf der anderen Seite.

WeblinksBearbeiten