Gmina Malczyce

Gmina in der Woiwodschaft Niederschlesien, Polen

Die Gmina Malczyce ist eine Landgemeinde im Powiat Średzki der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen. Ihr Sitz ist das gleichnamige Dorf (deutsch Maltsch a.d. Oder) mit etwa 3300 Einwohnern.

Gmina Malczyce
Wappen der Gmina Malczyce
Gmina Malczyce (Polen)
Gmina Malczyce
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Niederschlesien
Powiat: Średzki
Geographische Lage: 51° 13′ N, 16° 29′ OKoordinaten: 51° 13′ 16″ N, 16° 29′ 28″ O
Einwohner:
(31. Dez. 2020)[1]
Postleitzahl: 55-320
Telefonvorwahl: (+48) 71
Kfz-Kennzeichen: DSR
Wirtschaft und Verkehr
Straße: Landesstraße DK94
DW345Strzegom
Eisenbahn: Breslau–Legnica
Nächster int. Flughafen: Breslau
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 9 Schulzenämter
Fläche: 52,55 km²
Einwohner: 5881
(31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 112 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 0218022
Verwaltung (Stand: 2018)
Wójt: Piotr Frankowski
Adresse: ul. Traugutta 15
55-320 Malczyce
Webpräsenz: www.malczyce.wroc.pl



GeographieBearbeiten

 
Karte der Gemeinde

Die Gemeinde liegt im Zentrum der Woiwodschaft. Nachbargemeinden sind Prochowice im Nordwesten, Wołów im Norden, Środa Śląska im Nordosten sowie Osten, Wądroże Wielkie im Südwesten und Ruja im Westen. Die Kreisstadt Środa Śląska (Neumarkt) liegt sechs, Breslau 35 Kilometer östlich.

Die Oder bildet einen Teil der Nordgrenze der Gemeinde.

GeschichteBearbeiten

Die Landgemeinde wurde 1973 aus Gromadas wieder gebildet. Die Woiwodschaft Breslau wurde 1975 stark verkleinert, der Powiat aufgelöst. Zum 1. Januar 1999 kam die Gemeinde zur Woiwodschaft Niederschlesien und zum Powiat Średzki.

GliederungBearbeiten

Die Landgemeinde (gmina wiejska) Malczyce besteht aus neun Dörfern mit Schulzenamt (sołectwo;[2] deutsche Namen, amtlich bis 1945):[3]

  • Chełm (Hulm)
  • Chomiąża (Kamöse)
  • Dębice (Dambritsch)
  • Kwietno (Blumerode)
  • Malczyce (Maltsch)
  • Mazurowice (Maserwitz)
  • Rachów (Rachen)
  • Rusko (Rauße)
  • Wilczków (Wültschkau)

Ein weiteres Dorf der Gemeinde ist Szymanów (Simsdorf) mit dem Ortsteil Zawadka.

VerkehrBearbeiten

Wichtigster Verkehrsweg ist die Landesstraße DK94, eine bedeutende West-Ost-Verbindung des Landes. Die abzweigende Woiwodschaftsstraße DW345 führt nach Strzegom (Striegau). Der Bahnhof Malczyce besteht an der Breslau–Legnica. Der nächste internationale Flughafen ist Breslau.

WeblinksBearbeiten

Commons: Gmina Malczyce – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2020. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 0,72 MB), abgerufen am 12. Juni 2021.
  2. malczyce.wroc.pl: Sołectwa. (polnisch, abgerufen am 14. Februar 2021)
  3. Das Geschichtliche Orts-Verzeichnis