Hauptmenü öffnen

Dieser Artikel enthält aus dem Artikel Bundeswehr ausgegliederte Abschnitte über die Gliederung der Bundeswehr.

Inhaltsverzeichnis

FührungsorganisationBearbeiten

Die Bundeswehr wird vom Bundesminister der Verteidigung (im Verteidigungsfall vom Bundeskanzler) als Inhaber der Befehls- und Kommandogewalt geführt. Das Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) als Oberste Bundesbehörde unterstützt ihn bei dieser Aufgabe. Der dem Ministerium nachgeordnete Bereich gliedert sich in militärische und zivile Organisationsbereiche, die jeweils den entsprechenden Abteilungsleitern des BMVg zugeordnet sind. Dem Generalinspekteur der Bundeswehr unterstehen die drei Abteilungen Führung Streitkräfte, Planung sowie Strategie und Einsatz im BMVg.[1] Mit ihrer Unterstützung führt er die Streitkräfte der Bundeswehr.

Truppendienstliche und administrative FührungBearbeiten

Zivile OrganisationsbereicheBearbeiten

  • Bundeswehrverwaltung, gegliedert in die drei Organisationsbereiche
    • Personal (P)
    • Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung (AIN)
    • Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD)
  • Militärseelsorge
  • Rechtspflege der Bundeswehr

Dem BMVg direkt unterstellte Dienststellen[2]

Militärische Organisationsbereiche (Streitkräfte)Bearbeiten

Dem BMVg direkt unterstellte Dienststellen

EinsatzführungBearbeiten

Der Bundesminister der Verteidigung ist für die Führung der Auslandseinsätze verantwortlich, solange die Befehls- und Kommandogewalt nicht im Verteidigungsfall auf den Bundeskanzler übergegangen ist. Der Befehlsstrang zu den nationalen Befehlshabern deutscher Streitkräfte in den Einsatzgebieten verläuft über den Generalinspekteur und das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Potsdam. Als operative Führungsebene plant und führt das Einsatzführungskommando grundsätzlich alle nationalen oder multinationalen Einsätze im Ausland.[3]

Grobgliederung der Bundeswehr (1. und 2. Führungsebene)Bearbeiten

Diese Liste enthält in der 1. Führungsebene Bundesoberbehörden, höhere Kommandobehörden und selbstständige Dienststellen, die direkt dem BMVg unterstellt sind. Die Kommandos und Ämter der 2. Führungsebene sind den höheren Kommandobehörden direkt unterstellt. Bei den militärischen Organisationseinheiten haben diese unterstellten Kommandos bzw. Ämter eine unterschiedliche Kommandoebene. Bei der Luftwaffe ist es die Korps-Ebene(XXX), bei der Marine ist es die Brigade-Ebene(X). Bei Heer, SKB, CIR und Sanitätsdienst ist es die Divisions-Ebene(XX). Im Heer gibt es noch eine 3. Führungsebene mit 9 Brigaden. Anschließend folgen dann die eigentlichen Verbände oder Dienststellen.

Zivile OrganisationBearbeiten

Dem BMVg direkt unterstellte Dienststellen:

Militärische Organisation (Streitkräfte)Bearbeiten

Dem BMVg direkt unterstellte Dienststellen:

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Das Organigramm des BMVg. (PDF; 189,9 kB) In: Ministerium – Struktur und Organisation. Bundesministerium der Verteidigung, 1. Dezember 2017, abgerufen am 12. April 2018.
  2. Direkt unterstellte Dienststellen. Bundesministerium der Verteidigung, 5. Januar 2017, abgerufen am 11. April 2017.
  3. Einsatzführungskommando der Bundeswehr
  4. Andreas Beu: Die Bundeswehr bekommt ein Zentrum für Cyber-Sicherheit. Streitkräftebasis, 7. April 2017, abgerufen am 12. April 2017.