Signatur der Glasmalerei Mauméjean auf einem Fenster in der Kirche Saint-Jean-Bosco in Paris

Die Glasmalerei Mauméjean wurde 1860 in Pau gegründet und entwickelte sich zu einem Unternehmen, das in Spanien und Frankreich mehrere Zweigbetriebe unterhielt und für Kunden in vielen Ländern arbeitete.

FirmengeschichteBearbeiten

1860 wurde in Pau die Glasmalereiwerkstatt von Jules-Pierre Mauméjean (1837–1909) gegründet, der aus einer Familie von Fayencemalern stammte. Die Firma wurde 1893 nach Biarritz verlegt. Die vier Söhne von Jules-Pierre Mauméjean wurden alle Glasmaler. Joseph, Henri und Charles traten in den väterlichen Betrieb ein, die sich in Mauméjean frères umbenannte. Léon, der vierte Sohn, machte sich in Paris selbständig und starb dort 1921.

 
Signatur der Glasmalerei Mauméjean Hermanos ( 1917 ), San Juan Bautista, Arucas ( Gran Canaria )

Joseph und Henri gründeten eine Glasmalerei in Hendaye mit Filialen in Madrid, Barcelona und San Sebastian. Sie nannten ihre Firma Mauméjean Hermanos. Schließlich gründeten die drei Inhaber der Firma Mauméjean frères 1921 ein Tochterunternehmen in Paris (6, rue Bezout im 14. Arrondissement), die Bleiglasfenster und Mosaike herstellte. Bei der Exposition internationale des Arts décoratifs im Jahr 1925 stellte die Firmengruppe in einem eigenen Pavillon ihre Werke aus und erhielt einen Grand Prix.

Bis zum Zweiten Weltkrieg arbeitete die Firma in 175 Gebäuden in Frankreich, 145 Gebäuden in Spanien und in vielen weiteren in anderen Ländern. 17 Kapellen und Kirchen in Paris erhielten zwischen 1927 und 1952 Bleiglasfenster von der Firma Mauméjean.

Nach dem Tod von Charles Mauméjean im Jahr 1957 wurde das Unternehmen aufgelöst.

Arbeiten (Auswahl)Bearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Laurence de Finance: Un patrimoine de lumière 1830−2000. Verrières des Hauts-de-Seine, Seine-Saint-Denis, Val-de-Marne. Éditions du patrimoine (Centre des monuments nationaux), Paris 2003, 2-85822-781-0, S. 313–317.

WeblinksBearbeiten

 Commons: Glasmalerei Mauméjean – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien