Hauptmenü öffnen
Glamorous
Fergie feat. Ludacris
Veröffentlichung 16. März 2007
Länge 4:07
Genre(s) R&B
Autor(en) Christopher Bridges, Elvis Williams, Jamal Jones, Stacy Ferguson, Will Adams[1]
Label A&M Records
Album The Dutchess

Glamorous ist ein Lied der US-amerikanischen Sängerin Fergie in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Rapper Ludacris. Es wurde als Lead-Single aus Fergies Debüt-Studioalbum The Dutchess am 16. März 2007 veröffentlicht.

HintergrundBearbeiten

Glamorous wurde von Ludacris, Elvis Williams, Polow da Don, Fergie und will.i.am geschrieben, die Produktion übernahm Polow da Don in Zusammenarbeit mit Ron Fair. Die Aufnahmen fanden in den Record Plant Studios in Los Angeles sowie in den Tree Sound Studios in Atlanta statt. Die Abmischung wurde von Tony Maserati und Ryan Kennedy ebenfalls in den Record Plant Studios durchgeführt.[1] Glamorous ist ein R&B-Lied.[2] Der im Viervierteltakt und in C-Dur komponierte Song besitzt ein Tempo von 130 Schlägen pro Minute. Die Akkordfolge lautet G-Am7-Fmaj7, Fergies Stimmumfang reicht von E3 bis C5.[3]

RezensionenBearbeiten

Glamorous erhielt gemischte Kritiken. Valerie Timm von Laut.de bezeichnet das Lied als „weiteres Polow Da Don–Brett“, für sie „weist [das Lied] ebenfalls Hitpotenzial auf“.[4] Für Matthias Reichel von CDstarts.de ist Glamorous hingegen „richtig schwaches Füllmaterial“.[5]

Kommerzieller ErfolgBearbeiten

Glamorous debütierte in den deutschen Singlecharts am 30. März 2017 auf Platz 16, was gleichzeitig die Höchstposition für dieses Lied in Deutschland darstellt. Für Fergie war dies der zweite Top-20-Erfolg als Solokünstlerin in Deutschland. Insgesamt verbrachte das Lied 13 Wochen in den Singlecharts.[6] In den Ö3 Austria Top 40 und in der Schweizer Hitparade verpasste Glamorous mit Platz 25, respektive Platz 36 die Top-20.[7][8] In den britischen Singlecharts erreichte Fergie mit diesem Lied nach London Bridge ihren zweiten Top-10-Erfolg als Solokünstlerin.[9] Für über 200.000 verkaufter Exemplare im Vereinigten Königreich wurde das Lied am 22. Juli 2013 von der British Phonographic Industry mit einer silbernen Schallplatte ausgezeichnet.

Glamorous debütierte in den amerikanischen Billboard Hot 100 auf Platz 98 im Januar 2007,[10] zwei Wochen vor seiner offiziellen Veröffentlichung. Das Lied erreichte anschließend Platz 9 und wurde Fergies dritter Top-10-Hit als Solokünstlerin innerhalb sechs Monaten. Nach der Wiederveröffentlichung von Glamorous als Download-Single, stieg das Lied am 17. März 2007 wieder in die Top 10 auf Platz 8 in den Billboard Hot 100.[11] Am 24. März 2007 erreichte Glamorous die Spitze und wurde Fergies zweiter Nummer-eins-Hit in den USA;[12] die Single blieb für zwei Wochen auf Platz 1,[13] aber fiel eine Woche später auf Platz 2.[14] Glamorous wurde in den USA die zehntbestverkaufte Single des Jahres 2007 und erreichte Platz 10 der Billboard Jahres-Charts 2007.[15] Für über 3 Millionen verkaufter Einheiten in den Vereinigten Staaten wurde das Lied am 25. Juli 2016 von der Recording Industry Association of America mit 3-fach-PLatin ausgezeichnet.

Glamorous debütierte in den australischen ARIA Charts auf Platz 10, der dritthöchste Debüt hinter Christina Aguileras Candyman und Taylor Swifts Today Was a Fairytale, welches auf Platz 6 debütierte. Glamorous erreichte in der nächsten Woche Platz 3 und stieg eine Woche später auf Platz 2. Glamorous wurde von der ARIA mit 3-fach-Platin für über 210.000 verkauften Einheiten ausgezeichnet. Glamorous erreichte Platz 13 der australischen Jahres-Charts 2007 und ist dort einer von vier Liedern von Fergie, die anderen sind Fergalicious, Clumsy und Big Girls Don’t Cry.[16][17] Weitere Top-10-Platzierungen gelangen dem Lied in Finnland (Platz 7) und Neuseeland (Platz 9).[7]

ChartplatzierungenBearbeiten

Charts Höchstplatzierung Wochen
Deutschland  Deutschland (GfK)[6] 16 13
Osterreich  Österreich (Ö3)[7] 25 16
Schweiz  Schweiz (IFPI)[8] 38 16
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (OCC)[9] 6 29
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (Billboard)[18] 1 29

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Glamorous wurde weltweit mit 2× Gold und 7× Platin ausgezeichnet. Damit wurden laut Auszeichnungen über 4,6 Millionen Einheiten der Single verkauft.

Land/Region Auszeichnung Verkäufe
Australien  Australien (ARIA)   3× Platin 210.000
Neuseeland  Neuseeland (RMNZ)   Gold 7.500
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA)   3× Platin (Single)
+   Platin (Mastertone)
4.000.000
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (BPI)   Gold 400.000
Insgesamt   2× Gold
  7× Platin
4.617.500

Hauptartikel: Fergie/Auszeichnungen für Musikverkäufe

MusikvideoBearbeiten

Das Musikvideo hatte seine Weltpremiere bei MTV's TRL am 7. Februar 2007. Regie führte Dave Meyers. Das Musikvideo startet 1994 mit Fergie und Polow da Don auf einer Party in East Los Angeles, bevor Fergie berühmt wurde. In der nächsten Szene steigt Fergie in einen Bombardier Global Express Business Jet, während dieser Szene singt sie den Chorus flying first class, up in the sky. Als Fergie in den Jet einsteigt trägt sie eine teure Sonnenbrille und einen langen Pelzmantel, wofür sie von einigen Medien kritisiert wurde. Am Ende, kurz bevor sie in den Jet stieg, posierte Fergie für die Fans. Der Flugmanager wird von Freddy Rodríguez gespielt. Fergie schaut sich während des Flugs das Musikvideo zu Pump It von den Black Eyed Peas auf ihrem LG enV an. Fergie landet dann und steigt umgeben von Paparazzi in eine Stretch-Limousine, in der sie auf ihre Kollegen wartet, mit denen sie zum Fast-Food-Restaurant fahren will. Sie fahren zum Taco-Bell-Restaurant. Diese Szene passierte Fergie vor ihrer Berühmtheit Mitte der 1990er.

In der nächsten Szene sind Fergie und Ludacris in einem Film mit dem Titel Glamorous zu sehen, eine Parodie zu Bonnie and Clyde. Beide halten Gewehre und bedrohen einen Polizisten. Ludacris rappt seine Verse zu Fergie und erzählt ihr alles über die verrückten Sachen, die er ihr kaufen will. Fergie und Ludacris bekämpfen anschließend die Polizei und das Video geht während der Schießerei in die nächste Szene.

Nach der Schießerei wird die Flugzeugszene wiederholt. Während des Einstiegs in den Jet erinnert sich Fergie an ihre Kindheit zurück, als ihr Vater sie vor dem Leben im Showbiz und der Medienwelt und Musikindustrie warnte.

FormateBearbeiten

CD-Single Australien/Asien[1]

  1. Glamorous (Album Version) – 4:08
  2. Glamorous (Space Cowboy Remix) – 4:37
  3. True – 3:48
  4. Glamorous (Music video) – 4:10
  • CD-Single Europa 1[19]
  1. Glamorous (Album Version) – 4:07
  2. True – 3:45
  • CD-Single Europa 2[20]
  1. Glamorous (Album Version) – 4:07
  2. Glamorous (Space Cowboy Remix) – 4:35

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Fergie Featuring Ludacris – Glamorous - CD Single. In: Discogs. Abgerufen am 18. Mai 2018.
  2. Jason Lipshutz: Fergie’s ‘The Dutchess’ Turns Eight: An Appreciation. In: Billboard. 5. September 2014, abgerufen am 18. Mai 2018 (englisch).
  3. Glamorous By Fergie - Digital Sheet Music. In: Musicnotes.com. Abgerufen am 18. Mai 2018.
  4. Valerie Timm: Die Black Eyed Peas-Frontfrau zeigt ihre softe Seite. In: Laut.de. Abgerufen am 18. Mai 2018.
  5. Matthias Reichel: Fergie The Dutchess. In: CDstarts.de. Abgerufen am 18. Mai 2018.
  6. a b Fergie – Glamorous Chartplatzierung Deutschland. GfK Entertainment, abgerufen am 18. Mai 2018.
  7. a b c Fergie – Glamorous Bitch Chartplatzierung Österreich. In: Austriancharts.at. Hung Medien, abgerufen am 18. Mai 2018.
  8. a b Fergie – Glamorous Chartplatzierung Schweiz. In: Hitparade.ch. Hung Medien, abgerufen am 18. Mai 2018.
  9. a b Glamorous Charthistory Vereinigtes Königreich. Official Charts Company, abgerufen am 18. Mai 2018 (englisch).
  10. Jonathan Cohen, Beyonce Begins Seventh Week As Hot 100 Leader. Billboard.com, January 18, 2007.
  11. Jonathan Cohen: Mims Remains ‘Hot’ At No. 1, Akon Stays Close. Billboard.com, March 8, 2007.
  12. Katie Hasty: Fergie Gets ‘Glamorous’ Atop Hot 100. Billboard.com, March 15, 2007.
  13. Katie Hasty: Fergie Scores Second ‘Glamorous’ Week At No. 1. Billboard.com, March 22, 2007.
  14. Miles Agha, Jonathan Cohen: Akon Scores Second No. 1 Hit From ‘Konvicted’. Billboard.com, March 29, 2007.
  15. Billboard 2007 Year In Music. (Memento vom 19. Dezember 2007 im Internet Archive)
  16. Top 100 Singles 2006. ARIA Charts
  17. Top 50 Singles Chart - Australian Record Industry Association (Memento vom 15. Mai 2012 auf WebCite), Ariacharts.com.au
  18. Fergie – Glamorous Chartplatzierung Vereinigte Staaten. Billboard, abgerufen am 18. Mai 2018.
  19. Fergie Featuring Ludacris – Glamorous CD Single Europa 1. In: Discogs. Abgerufen am 18. Mai 2018.
  20. Fergie Featuring Ludacris – Glamorous CD Single Europa 2. In: Discogs. Abgerufen am 18. Mai 2018.