Hauptmenü öffnen

Gladstone Pereira della Valentina

brasilianischer Fußballspieler
Teile dieses Artikels scheinen seit 2017 nicht mehr aktuell zu sein
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Gladstone
Personalia
Name Gladstone Pereira della Valentina
Geburtstag 29. Januar 1985
Geburtsort Vila VelhaBrasilien
Größe 182 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
2001–2002 Cruzeiro Belo Horizonte
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2009 Cruzeiro Belo Horizonte 35 (3)
2005 → Juventus Turin (Leihe) 0 (0)
2006 → Hellas Verona (Leihe) 7 (1)
2007–2008 → Sporting Lissabon (Leihe) 13 (1)
2008 → Palmeiras São Paulo (Leihe) 16 (1)
2009 → Náutico Capibaribe (Leihe) 12 (1)
2010–2012 FC Vaslui 24 (1)
2012–2013 ABC Natal 7 (0)
2013 → Clube de Regatas Brasil (Leihe) 0 (0)
2014 AD Cabofriense 1 (0)
2014 Gil Vicente FC 4 (0)
2015 Itumbiara EC 10 (1)
2015 Guarani FC 17 (1)
2016 Itumbiara EC 12 (1)
2016 Mogi Mirim EC 15 (0)
2017– Villa Nova AC 2 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2005 Brasilien U-20 4 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 4. Februar 2017

Gladstone Pereira della Valentina oder kurz Gladstone (* 29. Januar 1985 in Vila Velha) ist ein brasilianischer Fußballspieler. Neben der brasilianischen Staatsbürgerschaft besitzt er auch die italienische.

VereinskarriereBearbeiten

Gladstone Spielte in seiner Jugend zuletzt beim brasilianischen Verein Cruzeiro Belo Horizonte. Dort wurde er zur Saison 2003 in die erste Mannschaft berufen. Mit Cruzeiro feierte er in seiner ersten Profisaison auch den ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte sowie den Gewinn des Copa do Brasil und der Staatsmeisterschaft von Minas Gerais. Im Sommer 2005 wurde er für ein halbes Jahr an Juventus Turin verliehen und danach ein weiteres halbes Jahr an den italienischen Zweitligisten Hellas Verona. Bei beiden Vereinen kam er aber nur selten bzw. gar nicht zum Einsatz, weshalb er 2006 wieder nach Brasilien zurückkehrte. Zur Saison 2007/08 wurde er an Sporting Lissabon verliehen. Die Portugiesen hatten am Saisonende eine Kaufoption für ca. 3,25 Millionen Euro, zogen diese jedoch nicht, da sich der Verteidiger nie gegen seine Konkurrenten durchsetzen konnte. Zwischenzeitlich hatte Gladstone mit Sporting sowohl den nationalen Pokal als auch den Super-Cup gewonnen. Nach dem Weggang aus Lissabon folgte ein weiteres 6-monatigs Leihgeschäft mit dem brasilianischen Erstligisten Palmeiras São Paulo. Auch hier besaß der Verein eine Kaufoption zum Ende der Saison, zog diese jedoch nicht. Im Jahr 2009 spielte Gladstone auf Leihbasis bei Náutico Capibaribe. Nach dem Auslaufen seines Vertrages bei Cruzeiro unterschrieb der Verteidiger im Februar 2010 einen Dreijahresvertrag beim rumänischen Erstligisten FC Vaslui. Mit Vaslui kämpfte er in den folgenden Jahren um den Gewinn der rumänischen Meisterschaft, ohne jedoch den Titel gewinnen zu können.

Mitte 2012 verließ Gladstone Vaslui und kehrte nach Brasilien zurück. Er spielte zunächst in den Spielzeiten 2012 und 2013 für ABC Natal in der Série B. Die erste Hälfte 2014 stand er bei AD Cabofriense unter Vertrag, wechselte aber noch vor Saisonbeginn zu Gil Vicente FC nach Portugal. Dort kam er in der Hinrunde 2014/15 nur viermal zum Einsatz. Anfang 2015 kehrte er in sein Heimatland zurück.

NationalmannschaftBearbeiten

Für das Länderspiel der brasilianischen Nationalmannschaft am 15. November 2006 gegen die Schweiz wurde Gladstone erstmals in den Kader berufen, kam jedoch nicht zum Einsatz. Vom neuen Nationaltrainer Dunga folgten im September 2007 noch Nominierungen für die Spiele gegen Mexiko und die Vereinigten Staaten.

TitelBearbeiten

WeblinksBearbeiten