Hauptmenü öffnen

Giustina Demetz

italienische Skirennläuferin
Giustina Demetz Ski Alpin
Nation ItalienItalien Italien
Geburtstag 27. April 1941 (78 Jahre)
Geburtsort St. Christina in Gröden, Italien
Karriere
Disziplin Abfahrt, Riesenslalom, Slalom
Status zurückgetreten
Karriereende 1970
Platzierungen im Alpinen Skiweltcup
 Einzel-Weltcupdebüt 1967
 Gesamtweltcup 9. (1967)
 Abfahrtsweltcup 3. (1967)
 Riesenslalomweltcup 12. (1967)
 Slalomweltcup 18. (1967)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Abfahrt 1 0 0
 

Giustina Demetz (* 27. April 1941 in St. Christina in Gröden, Südtirol) ist eine ehemalige italienische Skirennläuferin. Sie war besonders in den Disziplinen Abfahrt und Riesenslalom erfolgreich.

BiografieBearbeiten

In der zweiten Hälfte der 1960er Jahre war Demetz die mit Abstand erfolgreichste Skirennläuferin Italiens. Von 1965 bis 1969 gewann sie zehn italienische Meistertitel in vier verschiedenen Disziplinen, so viele wie keine andere Athletin in dieser Zeit. International in Erscheinung trat sie erstmals bei den Olympischen Winterspielen 1964 in Innsbruck, zwei Jahre später wurde sie bei der im Sommer ausgetragenen Weltmeisterschaft 1966 im chilenischen Portillo Fünfte in der Kombination und Sechste im Riesenslalom.

Ab 1967 nahm Demetz auch im neu geschaffenen Weltcup teil. Sie gewann am 3. März dieses Jahres die Abfahrt in Sestriere, musste aber den Sieg mit der zeitgleichen Französin Marielle Goitschel teilen. Am Ende der Saison stand sie als drittbeste Abfahrtsläuferin der Welt fest. Die Ergebnisse der ersten Weltcupsaison konnte Demetz nicht bestätigen und sie fiel ins Mittelfeld. Nach der verpassten Qualifikation für die Weltmeisterschaft 1970 trat sie vom Spitzensport zurück.

ErfolgeBearbeiten

Olympische SpieleBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

WeltcupBearbeiten

  • Saison 1967: 9. Gesamtwertung, 3. Abfahrtswertung
  • Saison 1968/69: 9. Abfahrtswertung
  • 14 Platzierungen unter den besten zehn, davon 1 Sieg:
Datum Ort Land Disziplin
3. März 1967 Sestriere Italien Abfahrt

Weitere ErfolgeBearbeiten

10 italienische Meistertitel:

  • Abfahrt: 1965, 1968, 1969
  • Riesenslalom: 1965, 1966, 1967, 1968
  • Slalom: 1967, 1968
  • Kombination: 1968

WeblinksBearbeiten