Hauptmenü öffnen

Giuseppe „Pino“ Canale (* 17. März 1977 in Genk) ist ein ehemaliger belgischer Fußballspieler italienischer Herkunft. Der Linksfüßer spielte hauptsächlich im zentralen Mittelfeld.

Giuseppe Canale
Personalia
Geburtstag 17. März 1977
Geburtsort GenkBelgien
Größe 169 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
KRC Genk
Roda Kerkrade
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1995–1996 Roda Kerkrade 2 (0)
1996–1997 FC Emmen 7 (0)
1997–1998 FC Den Bosch 21 (5)
1998–2000 FC Gütersloh 39 (0)
2000–2001 LR Ahlen 23 (4)
2001–2003 SC Paderborn 07 71 (8)
2004 FC Sachsen Leipzig 12 (1)
2004–2005 1. FC Bocholt 25 (4)
2005–2007 Fortuna Düsseldorf 48 (3)
2007–2008 VfB Lübeck 17 (0)
2008–2010 RFC Lüttich 45 (2)
2010–2011 K.S.K. Tongeren 9 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

Giuseppe Canale begann seine Profikarriere beim Roda Kerkrade in der niederländischen Ehrendivision und konnte sich nicht durchsetzen, nachdem er sämtliche Jugendmannschaften für den belgischen Jupiler Pro League-Teilnehmer KRC Genk durchlief.

In der Saison 1997/98 wechselte Canale zum FC Emmen in der Eerste Divisie. Dort machte er sich aufmerksam. Der westfälische Zweitligist FC Gütersloh verpflichtete ihn für 100.000 €, stieg jedoch in dieser Spielzeit aus der zweiten Liga ab.

In der Folgesaison wechselte Canale in der Winterpause zum westfälischen Klub LR Ahlen und schaffte mit diesem in den Relegationsspielen den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Nach anderthalb Jahren in Ahlen wechselte er zum westfälischen Regionallisten SC Paderborn 07.

Über die Stationen FC Sachsen Leipzig, 1. FC Bocholt, Fortuna Düsseldorf und VfB Lübeck wechselt Canale im Sommer 2008 zum belgischen Zweitligisten RFC Lüttich. In der Saison 2009/10 war er zudem stellvertretender Kapitän der ersten Mannschaft.

Seine Karriere ließ Canale in der Saison 2010/11 beim belgischen Amateurverein K.S.K. Tongeren in der vierten Liga ausklingen.

WeblinksBearbeiten