Gisela Lück

deutsche Pädagogin

Gisela Lück (* 1957 in Bremerhaven[1]) ist eine deutsche Pädagogin.

LebenBearbeiten

Lück habilitierte sich 1999 an der Universität Kiel zum Thema Naturwissenschaften im frühen Kindesalter. Untersuchungen zur Primärbegegnung von Vorschulkindern mit Phänomenen der unbelebten Natur.

Von 2000 bis 2002 war sie Professorin für Didaktik der Chemie an der Universität GH Essen. Seit April 2002 ist sie Professorin für Didaktik der Chemie an der Universität Bielefeld. Sie war von 2004 bis 2006 Dekanin der Fakultät für Chemie und vom Wintersemester 2004 bis Sommersemester 2008 Senatorin der Universität Bielefeld.

Ihr Forschungsschwerpunkt ist die Naturwissenschaftsvermittlung im Vorschul- und Grundschulalter.

EhrungenBearbeiten

Veröffentlichungen (Auswahl)Bearbeiten

  • Handbuch der naturwissenschaftlichen Bildung : Theorie und Praxis für die Arbeit in Kindertageseinrichtungen, 1. Aufl. der Neuausgabe (7. Gesamtauflage), Freiburg, Br. ; Basel ; Wien : Herder 2009, ISBN 978-3-451-32333-1.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Profil beim Verlag Herder Freiburg (Memento vom 17. Februar 2013 im Webarchiv archive.today), abgerufen am 22. Dezember 2012