Giraldilla

Badmintonwettbewerb
(Weitergeleitet von Giraldilla International)

Giraldilla ist der Name eines internationalen Badminton-Turniers, das als offene Meisterschaften von Kuba veranstaltet wird. Der Wettkampf wird seit 2000 jährlich ausgetragen und ist damit eine junge überregionale Badmintonmeisterschaft. Veranstalter ist der zum staatlichen Sportbund INDER gehörende nationale kubanische Badmintonverband („Federación Cubana de Badminton“) in Zusammenarbeit mit dem Kontinentalverband Badminton Pan Am.

Bis 2013 war das Turnier in der Kategorie „Future Series“ des Weltverbands Badminton World Federation (WBF) eingestuft. Seit der fünfzehnten Veranstaltung im März 2014 gehört Giraldilla zur höherwertigen „International Series“, womit für den Turniersieg statt vorher 1700 nun 2500 Punkte für die Weltrangliste angerechnet werden.[1][2]

Das Turnier ist nach dem inoffiziellen Wahrzeichen der Stadt Havanna benannt: „La Giraldilla“ ist die bronzene Wetterfahne in Frauengestalt über der ältesten Festung der Stadt, dem Castillo de la Real Fuerza. Bis auf XIII. Giraldilla 2012, das in Pinar del Río abgehalten wurde, ist Havanna die Austragungsstadt des Turniers.

Auch die XVI. Ausgabe fand im März 2015 in Havanna statt. Die Einschreibung der Teilnehmer erfolgt jeweils ausschließlich über die WBF. An die Spieler, die mindestens die Halbfinals erreichen, wird ein nach Rangfolge gestaffeltes Preisgeld von insgesamt aktuell 5000 US-Dollar ausgezahlt.[3]

TurniergewinnerBearbeiten

Saison Herreneinzel Dameneinzel Herrendoppel Damendoppel Mixed
2000 Wales  Richard Vaughan Japan  Takako Ida Japan  Keita Masuda
Japan  Tadashi Ohtsuka
Japan  Satomi Igawa
Japan  Hiroko Nagamine
Japan  Norio Imai
Japan  Chikako Nakayama
2001 Japan  Shoji Sato Kuba  Dayanis Álvarez Japan  Shoji Sato
Japan  Sho Sasaki
Kuba  Isaura Medina
Kuba  Yudielis Lazo
Kuba  Oscar Pérez
Kuba  Yudielis Lazo
2002 Italien  Li Yong Ying Kuba  Dayanis Álvarez Italien  Christian Bernhard
Italien  Cristiano Bevilacqua
Kuba  Dunia Bencomo
Kuba  Yudielis Lazo
Kuba  Lázaro Yonier Jerez
Kuba  Dayanis Álvarez
2003 Japan  Sho Sasaki Deutschland  Xu Huaiwen Belgien  Wouter Claes
Belgien  Frédéric Mawet
Japan  Yoshiko Iwata
Japan  Miyuki Tai
Japan  Takanori Aoki
Japan  Miyuki Tai
2004 Japan  Yuichi Ikeda Kuba  Isaura Medina Kuba  Yunier Álvarez
Kuba  Alexander Hernández
Kuba  Leydi E. Mora
Kuba  Isaura Medina
Kuba  Ilian Perez
Kuba  Solángel Guzmán
2005 England  Toby Honey Italien  Agnese Allegrini Spanien  José Antonio Crespo
Spanien  Nicolás Escartín
Kanada  Helen Nichol
Kanada  Charmaine Reid
Spanien  José Antonio Crespo
Spanien  Yoana Martínez
2006 Spanien  Pablo Abián Italien  Agnese Allegrini Kuba  Ilian Perez
Kuba  Lázaro Yonier
Kuba  Solángel Guzmán
Kuba  Isuara Medina
Kuba  Yunier Álvarez
Kuba  Isuara Medina
2007 Spanien  Pablo Abián Italien  Agnese Allegrini Frankreich  Lenaic Luong
Algerien  Nabil Lasmari
Kuba  Solángel Guzmán
Kuba  Leydi Edith Mora
Italien  Klaus Raffeiner
Italien  Agnese Allegrini
2008 Belgien  Yuhan Tan Kuba  Solángel Guzmán Kuba  Alexander Hernández
Kuba  Osleni Guerrero
Kuba  Solángel Guzmán
Kuba  Lisandra Suárez
Kuba  Osleni Guerrero
Kuba  Lisandra Suárez
2009 Indonesien  Ari Trisnanto Kuba  Solángel Guzmán Indonesien  Rizki Yanu Kresnayandi
Indonesien  Albert Saputra
Kuba  Solángel Guzmán
Kuba  Lisandra Suárez
Kuba  Alexander Hernández
Kuba  María L. Hernández
2010 Kuba  Osleni Guerrero Indonesien  Anida Lestari Indonesien  Berry Angriawan
Indonesien  Muhammad Ulinnuha
Indonesien  Hudiono Aurien
Indonesien  Claudia Ni Made
Indonesien  Berry Angriawan
Indonesien  Claudia Ni Made
2011 Indonesien  Arief Gifar Ramadhan Indonesien  Putri Muthia Restu Pangersa Indonesien  Berry Angriawan
Indonesien  Christopher Rusdianto
Indonesien  Dwi Agustiawati
Indonesien  Ayu Rahmasari
Indonesien  Christopher Rusdianto
Indonesien  Dwi Agustiawati
2012 Kuba  Osleni Guerrero Peru  Cristina Aicardi Kuba  Ernesto Reyes
Kuba  Ronald Toledo
Peru  Daniela Macías
Peru  Luz María Zornoza
Venezuela  Luis Camacho
Venezuela  Johanny Quintero
2013 Kuba  Osleni Guerrero Peru  Camila García Tschechien  Jan Fröhlich
Tschechien  Zdenek Svata
Peru  Camila García
Peru  Danica Nishimura
Mexiko  Lino Muñoz
Mexiko  Cynthia González
2014 Tschechien  Jan Fröhlich Italien  Jeanine Cicognini Guatemala  Jonathan Solis
Guatemala  Rodolfo Ramírez
Peru  Danica Nishimura
Peru  Luz María Zornoza
Kuba  Osleni Guerrero
Kuba  Tahimara Oropeza
2015 Kuba  Osleni Guerrero Turkei  Ebru Tunalı Italien  Giovanni Greco
Italien  Rosario Maddaloni
Turkei  Cemre Fere
Turkei  Ebru Yazgan
Peru  Mario Cuba
Peru  Katherine Winder
2016 Kuba  Osleni Guerrero Osterreich  Elisabeth Baldauf Kuba  Leodannis Martinez
Kuba  Ernesto Reyes
Peru  Daniela Macías
Peru  Luz María Zornoza
Osterreich  David Obernosterer
Osterreich  Elisabeth Baldauf
2017 Kuba  Osleni Guerrero Ungarn  Laura Sárosi Kuba  Osleni Guerrero
Kuba  Leodannis Martínez
Ungarn  Laura Sárosi
Mexiko  Mariana Ugalde
Kuba  Leodannis Martínez
Kuba  Tahimara Oropeza
2018 Kanada  Xiaodong Sheng Vereinigte Staaten  Crystal Pan Kuba  Osleni Guerrero
Kuba  Leodannis Martínez
Kuba  Thalia Mengana Marrero
Kuba  Tahimara Oropeza
Kuba  Osleni Guerrero
Kuba  Adriana Artiz Ataury
2019 Mexiko  Job Castillo Wales  Jordan Hart Peru  Jose Guevara
Peru  Daniel La Torre Regal
Peru  Daniela Macías
Peru  Danica Nishimura
Peru  Mario Cuba
Peru  Daniela Macías

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Torneo Internacional Giraldilla in der staatlichen kubanischen Online-Enzyklopädie EcuRed (spanisch)
  2. International and Future Series: World Ranking Points, Übersicht über das Punktesystem und die Turnierkategorien auf der Webseite der WBF, abgerufen am 16. Januar 2015 (englisch)
  3. XVI Giraldilla 2015 im Veranstaltungskalender der offiziellen Webseite der Badminton World Federation, abgerufen am 16. Januar 2015 (englisch)