Hauptmenü öffnen

Giannis Antetokounmpo

griechischer Basketballspieler
(Weitergeleitet von Giannis Adetokounbo)
Basketballspieler
Giannis Antetokounmpo
Γιάννης Αντετοκούνμπο
2017/18
Spielerinformationen
Voller Name Giannis Antetokounmpo
Spitzname The Greek Freak,[1] The Alphabet[2]
Geburtstag 6. Dezember 1994
Geburtsort Athen, Griechenland
Größe 211 cm
Position Guard / Forward
NBA Draft 2013, 15. Pick, Milwaukee Bucks
Vereinsinformationen
Verein Milwaukee Bucks
Liga NBA
Trikotnummer 34
Vereine als Aktiver
2012–2013 GriechenlandGriechenland Filathlitikos Zografos
Seit 0 2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Milwaukee Bucks
Nationalmannschaft1
Seit 0 2014 GriechenlandGriechenland Griechenland 36
1Stand: 18. September 2016

Giannis Antetokounmpo (griechisch Γιάννης Αντετοκούνμπο, * 6. Dezember 1994 in Athen) ist ein griechischer Basketballspieler, der bei einer Körpergröße von 2,11 m auf der Position des Small Forwards spielt. Da er ebenfalls Aufgaben eines Point Guards und eines Shooting Guards übernimmt bezeichnet man ihn als sogenannten Point Forward.

Der Allrounder wurde beim NBA-Draft 2013 von den Milwaukee Bucks an 15. Stelle gepickt und spielt seitdem für diese Franchise in der nordamerikanischen Profiliga NBA, der höchstdotierten Basketballliga der Welt.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Auf VereinsebeneBearbeiten

Jugendjahre in Griechenland (1994–2013)Bearbeiten

Giannis Antetokounmpo wurde als drittes von fünf Kindern der Familie Antetokounmpo 1994 in Athen geboren. Dort wuchs er zusammen mit dreien seiner Geschwistern im Athener Stadtteil Sepolia auf. Das Ehepaar Antetokounmpo war Anfang der 1990er Jahre aus Nigeria nach Griechenland immigriert, während ihr bis dahin einzig geborener Sohn Francis bei den Großeltern in Lagos verblieben war. Der in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsene und zunächst an Fußball interessierte Giannis wurde im Alter von 12 Jahren zusammen mit seinem zwei Jahre älteren Bruder Thanasis von Spyros Veliniatis beim Herumtollen auf der Straße entdeckt und angesprochen. Veliniatis, Basketballtrainer in den Jugendabteilungen des Filathlitikos O.A. in Zografos, einem Vorort Athens, brachte die Brüder zunächst beim ortsansässigen Verein AO Triton und folgend in den Akademien des Filathlitikos unter, nachdem Verantwortliche des Vereines sich dafür eingesetzt hatten ein neues Wohndomizil für die Familie Antetokounmpo in Zografos zu organisieren, damit diese regelmäßig und kostenfrei am Training teilnehmen konnten.[3] Auch die jüngeren beiden Geschwister Kostas und Alexis begannen beim Filathlitikos mit dem Basketballsport.

Zur Saison 2012/13 stieg der Verein, in dessen erste Mannschaft Giannis inzwischen debütiert und sein Bruder bereits gespielt hatte, erstmals in die zweite griechische Liga auf. Giannis war zu diesem Zeitpunkt 17 und im Dezember 2012 unterzeichnete er nach Vollendung seiner Volljährigkeit einen Vierjahresvertrag beim spanischen Erstligisten CAI Zaragoza. Dieser enthielt eine Ausstiegsklausel, die dem Spieler erlauben sollte, den Verein vorzeitig verlassen zu können, sofern ein Angebot von einem Verein aus der ULEB Euroleague oder der NBA vorliegen würde. Bis zum Ende der Saison verblieb Antetokounmpo bei Filathlitikos. Zusammen mit seinem Bruder zählte er dort zu den Leistungsträgern des Vereins und verpasste den Aufstieg in die Basket League nur denkbar knapp am letzten Spieltag der Saison.

NBA Rookie & Sophomore Season (2013–2015)Bearbeiten

Am 30. Juli 2013 wurde Antetokounmpo an 15. Stelle der NBA Drafts von den Milwaukee Bucks gewählt und mit einem Vierjahresvertrag (2+1+1) ausgestattet.[4] Dies war bis zum Pick von Georgios Papagiannis, die bis dahin höchste Platzierung für einen in Griechenland geborenen Akteur. Sein Debüt für seinen neuen Verein gab er am 8. Oktober 2013 in einem Preseason Spiel gegen die Cleveland Cavaliers bei dem er auf 14 Punkte, 4 Rebounds, 2 Assists, 2 Steals und 3 Blocks kam. Auch folgend beeindruckte Antetokounmpo in seiner Rookieseason und spielte sich schnell in die feste Rotation der Bucks. Sein erstes Double-double erspielte er sich am 27. Dezember 2013 bei einer 93:104 Punkteniederlage gegen die Brooklyn Nets. Der Forward kam bei diesem Spiel auf 16 Punkte und 10 Rebounds. Beim NBA All-Star Weekend 2014 in New Orleans zählte er zu den nominierten der Rising Stars Challenge, dass Team Hill gegen Team Webber mit 142:136 Punkten für sich entschieden hatte. Antetokounmpos Beitrag zum Sieg betrug 9 Punkte, 2 Rebounds, 2 Assists und 1 Block.[5] Sein erstes Jahr in Milwaukee schloss Antetokounmpo dann mit 6,8 Punkte, 4,4 Rebounds und 1,9 Assists pro Spiel ab und wurde folgerichtig ins NBA All-Rookie Second Team berufen.

In der Saison 2014/15 wurde er für die Woche vom 2. bis 8. Februar zum Player of the Week der Eastern Conference gewählt. Es war die erste derartige Auszeichnung in seiner Karriere.[6] Beim NBA All-Star Weekend 2015 nahm er erneut an der Rising Stars Challenge und am Slam Dunk Contest teil. Beim Letzteren belegte er den letzten, vierten Platz.[7] Seine guten Leistungen verleiteten Bucks-Coach Jason Kidd bereits in jener Saison zur Überlegung, Antetokounmpo trotz seiner Größe als Point Guard einzusetzen. Erste Erfahrungen im Spielaufbau hatte Antetokounmpo bereits in der zweiten griechischen Liga sammeln können.[8]

Vom Talent zum Leader der Bucks (Seit 2015)Bearbeiten

 
Giannis Antetokounmpo 2016/17

Nach dem All-Star Break der Saison 2015/16 stellte Kidd tatsächlich erfolgreich auf eine Starting Five um, die keinen nominellen Point Guard enthielt und in der Antetokounmpo den Spielaufbau übernahm.[9] Durch die Umstellung gestalte sich das Spiel des Griechen nun variabler, was sich auch in seinen statistischen Werten widerspiegelte. Bis zum Ende der Hauptrunde erspielte sich Antetokounmpo fünf Triple-doubles und wurde somit zum ersten Spieler in der Historie der Bucks, dem dies in einer Saison gelang. Nicht nur er selbst profitierte von der veränderten Spielweise, seine im Schnitt hohe Anzahl an Assists bescherte auch dem Flügelspiel der Bucks neue Alternativen, die somit ihr Spiel im Angriff breiter entfalten konnten. Spieler wie Khris Middleton und Jabari Parker erhöhten seitdem ihre durchschnittliche Punkteausbeute auf über 20 Punkte pro Spiel.[10] Antetokounmpos höchste Punkteausbeute lag bei 34 Punkten im Spiel gegen die Chicago Bulls.[11] Seit der Positionsumstellung erzielte er durchschnittlich 18,8 Punkte, 8,6 Rebounds, 7,2 Assists, 1,9 Steals und 1,2 Blocks in 36,5 Spielminuten.[12] Bereits im März 2016 wurde Antetokounmpo als Starting-Point-Guard der Bucks für die Saison 2016/17 festgelegt.[13] und in der folgenden Off Season sein Vertrag vorzeitig um weitere vier Jahre (2017–2021) für 100 Mio. US-Dollar verlängert.[14] Dabei verzichtete er auf einen Maximalvertrag um so den Bucks mehr Spielraum in der Einhaltung des Salary Cap zu ermöglichen.[15] Dennoch war es den Bucks nicht gelungen sich in der Sommerpause einen nennenswerten Neuzugang zu sichern. Mit der Verpflichtung von Matthew Dellavedova, Tony Snell und Mirza Teletović, erwarteten Experten keine massive Leistungssteigerungen der Bucks im Vergleich zu ihren Abgängen, zumal sich noch vor Beginn der eigentlichen Saison, Bucks erfolgreichster Korbjäger Khris Middleton so schwer verletzt hatte, dass er die folgenden sechs Monate seiner Mannschaft nicht zur Verfügung stehen sollte. Einige Kritiker wollten zudem abwarten ob der zu diesem Zeitpunkt erst 21-jährige Antetokounmpo dauerhaft und vor allem mit konstant guten Leistungen sein Team zurück in die Playoffs führen würde, für die man sich zu dieser Saison nicht qualifiziert hatte.

Zwar starteten die Bucks am 26. Oktober 2016 gegen die Charlotte Hornets mit einer Niederlage in ihre neue Saison. Mit jedoch 31 erzielten Punkten bestätigte Antetokounmpo das in ihn gesetzte Vertrauen. Nach den ersten sechs Spielen, von denen die Bucks vier gewonnen hatten, führte Antetokounmpo die Vereinsinternen Statistiken in den Bereichen Punkte (22,8), Assists (6,7), Rebounds (8,8), Steals (1,7) und Blocks (1,8) jeweils auf dem ersten Rang an.[16] Eindrucksvoll war seine Leistung auch beim 118:101 Punkteerfolg am 29. November 2016 gegen die Cleveland Cavaliers um die Allstars LeBron James und Kyrie Irving, als Antetokounmpo mit 34 Punkten, 12 Rebounds, 5 Assists, 5 Steals und 2 Blocks sein Team zum Sieg gegen den damals amtierenden Meister führen konnte.[17] Unter anderem für diese und weitere Leistungen wurde er für die Woche vom 28. November bis 4. Dezember zum Player of the Week der Eastern Conference gewählt.[18] Das für ihn erfolgreiche Jahr 2016 beendete Antetokounmpo mit einer Verbesserung des persönlichen Bestwertes für gestellte Blocks in einem Spiel als er beim 116:96 Punkteerfolg über die Chicago Bulls am 31. Dezember 2016, 35 Punkte, 9 Rebounds, 7 Assists, 2 Steals und 7 Blocks zum Sieg beisteuerte.[19]

Weiterhin führte Antetokounmpo die vereinsinternen Statistiken in allen Hauptkategorien auf Position Eins an. Die entstandene Euphorie um seine Person ging weit über die Staatsgrenzen Wisconsins hinaus. Für das NBA All-Star Game 2017 wählten ihn Fans, Spieler und Journalisten in die Startaufstellung des Teams East. Damit wurde er zum jüngsten Europäer der je in ein NBA All Star Spiel gewählt wurde.[20] Die Bucks hatten seit der Nominierung von Sidney Moncrief beim All Star Game von 1986 keinen Spieler mehr aus ihren Reihen für eine All Star Startaufstellung stellen können. Letzter All Star im Jersey der Bucks war Michael Redd beim All Star Game von 2004.[21] Die Freude der Bucks hemmte allerdings der Ausfall von Jabari Parker, der sich im Spiel gegen die Miami Heat am 8. Februar 2017 einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. An jenem Abend, in dem zuvor Khris Middleton zurück aufs Parkett gekehrt war um sein Saisondebüt zu bestreiten, nachdem dieser die ersten 50 Spiele wegen einer Verletzung ausgefallen war. Dies in einer Phase, in der die Bucks des Öfteren Schwächen in ihrem Abwehrverhalten aufzeigten. So reichten 41 Punkte, 8 Rebounds, 6 Assists, 2 Steals und 3 Blocks von Antetokounmpo am 10. Februar 2017 nicht aus, um sich gegen eine 114:122-Punkteniederlage durch die Los Angeles Lakers zu wehren.[22] Mit 22 Jahren und 74 Tagen wurde Antetokounmpo dann am 19. Februar 2017 zum jüngsten Buck und zum ersten in Griechenland geborenen Akteur, der je in einem All Star Game aufgelaufen war. In 22 Minuten Spielzeit hatte sich der Forward 30 Punkte erspielen können, damit die meisten Punkte für die East All Stars verwandelt, die letztendlich mit 182:192 Punkten den West All Star unterlegen waren.[23] Zum Player of the Month des Monats März in der Eastern Conference wurde Antetokounmpo ernannt, nachdem er im selbigen Monat, seine Bucks zu 14 Siegen aus 18 Spielen geführt hatte.[24] Ihre reguläre Saison beendeten die Bucks auf dem zweiten Rang ihrer Division und auf dem sechsten Rang ihrer Conference. Antetokounmpo hatte somit seine Bucks nicht nur zurück in die Playoffs führen können, sondern auch die vereinsinternen Statistiken in allen wesentlichen Hauptkategorien auf Rang Eins beendet. Dies war in der Historie der NBA nur vier Spielern zuvor gelungen. Zudem wurde er der erste Spieler in der Geschichte, der Conferenceüberschreitend in allen Hauptkategorien unter den Top 20 Athleten rangierte. Dies war in der NBA zuvor noch keinem Spieler gelungen.[25] In der ersten Runde der Postseason hatten die Bucks gegenüber den Toronto Raptors das nachsehen und unterlagen diesen mit 2:4 Spielen. Für seine Leistungen über die ganze Saison, wurde Antetokounmpo mit dem Most Improved Player Award ausgezeichnet.[26]

Ähnlich eindrucksvoll starteten die Bucks auch in die Saison 2017/18. Mit 37 Punkten und 13 Rebounds führte der "Greek Freak" sein Team am 18. Oktober 2017 mit einem 108:100 Punkteerfolg über die Boston Celtics in die neue Saison[27] um drei Tage später mit einem weiteren persönlichen Bestwert von 44 Punkten beim 113:110 Punktesieg über die Portland Trail Blazers zu beeindrucken.[28] Mit insgesamt 147 Punkten aus den ersten vier Spielen stellte Antetokounmpo einen vereinsinternen Rekord ein, den zuletzt Kareem Abdul-Jabbar für die Bucks mit 142 Punkten in vier aufeinanderfolgenden Spielen hielt.[29] Nach weiteren impulsiven Leistungen wurde Antetokounmpo ein weiteres Mal mit der Nominierung für die Startaufstellung im Team Stephen des NBA All-Star Game 2018 bedacht.[30] Sein erstes Triple-double der Saison, das neunte in seiner Karriere, erspielte sich Antetokounmpo am 15. Februar 2018 bei einer 123:134 Niederlage gegen die Denver Nuggets. Mit 36 Punkten, 13 Assists und 11 Rebounds stellte der Grieche einen weiteren vereinsinternen Rekord ein für die meist erspielten Triple Doubles eines Spielers der Bucks.[31]

Die Saison 2018/19 begann für die Bucks nicht nur mit einem Wechsel auf der Trainerbank, Mike Budenholzer hatte in der Sommerpause Interimstrainer Joe Prunty abgelöst, sondern auch mit einem Wechsel ihrer Spielstätte, nachdem die Franchise vom Bradley Center ins Fiserv Forum gewechselt war. Anfang Dezember zählten die Bucks 15 Siege nach 21 absolvierten Spielen und Antetokounmpo, inzwischen einer der Starspieler im gesamten Osten, wurde für seine Leistungen zum Spieler des Monats Oktober/November gewählt. In der Geschichte der Bucks war Antetokounmpo damit der erste Spieler der Franchise, der mehr als einmal mit diesem Award ausgezeichnet wurde.[32]

NationalmannschaftBearbeiten

Antetokounmpo nahm mit der U20-Nationalmannschaft Griechenlands an der Europameisterschaft 2013 in Estland teil, wo er den fünften Platz erreichen konnte. Mit 7,6 Rebounds und 1,4 geblockten Würfen pro Begegnung schloss er zwei Kategorien als bester Akteur seiner Mannschaft ab.[33]

2015 gehörte er der griechischen Auswahl für die EuroBasket an. Griechenland schied im Viertelfinale gegen Spanien aus – Antetokounmpo verbuchte in diesem Spiel 12 Punkte, 17 Rebounds und 2 Blocks. Im gesamten Turnier kam er auf durchschnittlich 9,8 Punkte, 6,9 Rebounds und 0,9 Blocks bei 24,4 Spielminuten.

SpielweiseBearbeiten

Trotz seiner Größe und enormen Spannweite (ca. 220 cm[34]) spielt Antetokounmpo die traditionell „kleinen“ Positionen Small Forward, Shooting Guard und Point Guard (gelegentlich auch Power Forward). Bereits als Rookie galt er als äußerst vielseitig, mit gutem Ballhandling und guter Übersicht.[35] Zu seinen Schwächen gehört insbesondere sein Wurf – so erzielt er auch die meisten seiner Punkte nah am Korb.[36][37] Dennoch war er bereits in seiner fünften Saison einer der besten Offensivspieler der Liga mit ca. 27 Punkten pro Spiel; die meisten davon erzielte er in der Transition.[38] Im Laufe seiner Karriere steigerte er sich kontinuierlich als Verteidiger, wo er insbesondere als Shotblocker großes Potenzial hat.[39]

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

TriviaBearbeiten

ArtworkBearbeiten

Im Athener Stadtteil Sepolia wurde im Februar 2017, zu Ehren der ersten Teilnahme Antetokounmpos an einem NBA All-Star Game, ein Artwork seiner Person erstellt. Das Graffiti des Künstlers SAME84, ziert den öffentlich zugänglichen, im freien stehenden Basketballplatz des Stadtteils Sepolia und erstreckt sich über das gesamte Spielfeld. Der Platz wird zudem vom ortsansässigen Sportverein AO Triton genutzt. Finanziert wurde das Projekt durch den Sportartikelhersteller Nike. Laut Angaben des Künstlers benötigte er drei Tage um sein Kunstwerk zu vollenden. Dabei wurde er von einem seiner Mitarbeiter unterstützt.[40]

VideospielBearbeiten

Giannis Antetokounmpos Abbild ziert das Cover des Videospiels NBA 2K19 aus der NBA2K-Reihe von 2K Sports. Er ist der erste internationale Spieler dem diese Ehre zu teil wird.[41]

FamilieBearbeiten

Antetokounmpo hat weitere vier Geschwister, von denen Francis und Athanasios (Thanasis) älter und Konstantinos und Alexandros jünger sind. Francis spielte als Fußballprofi in Nigeria. Thanasis, mit dem Giannis zusammen bei Filathlitikos spielte, ist ebenfalls Basketballprofi und spielt bei Panathinaikos Athen.

StaatsangehörigkeitBearbeiten

Obwohl Antetokounmpo als Sohn nigerianischer Einwanderer in Griechenland geboren wurde, ist er nicht im Besitz der nigerianischen Staatsangehörigkeit. Die griechische Staatsangehörigkeit erhielt der bis zu diesem Zeitpunkt offiziell staatenlose Antetokounmpo am 9. Mai 2013.[42]

StatistikenBearbeiten

Legende
  GP Absolvierte Spiele (Games played)   GS  Spiele von Beginn an (Games started)  MPG  Absolvierte Minuten pro Spiel (Minutes per game)
 FG %  Wurfquote aus dem Feld (Field-goal percentage)  3P %  Wurfquote Drei-Punkte-Würfe (3-point field-goal percentage)  FT %  Freiwurfquote (Free-throw percentage)
 RPG  Rebounds pro Spiel (Rebounds per game)  APG  Assists pro Spiel (Assists per game)  SPG  Steals pro Spiel (Steals per game)
 BPG  Blocks pro Spiel (Blocks per game)  PPG  Punkte pro Spiel (Points per game)  FETT  Karriere-Bestmarke

Regular SeasonBearbeiten

Saison Team GP GS MPG FG % 3P % FT % RPG APG SPG BPG PPG
2013–14 Milwaukee 77 23 24.6 .414 .347 .683 4.4 1.9 0.8 0.8 6.8
2014–15 Milwaukee 81 71 31.4 .491 .159 .741 6.7 2.6 0.9 1.0 12.7
2015–16 Milwaukee 80 79 35.3 .506 .257 .724 7.7 4.3 1.2 1.4 16.9
2016–17 Milwaukee 80 80 35.6 .521 .272 .770 8.8 5.4 1.6 1.9 22.9
Gesamt 318 253 31.8 .497 .277 .740 6.9 3.6 1.1 1.3 14.9

PostseasonBearbeiten

Saison Team GP GS MPG FG % 3P % FT % RPG APG SPG BPG PPG
2014–15 Milwaukee 6 6 33.5 .366 .000 .739 7.0 2.7 0.5 1.5 11.5
2016–17 Milwaukee 6 6 40.5 .536 .400 .543 9.5 4.0 2.2 1.7 24.8
Gesamt 12 12 37.0 .470 .364 .609 8.3 3.3 1.3 1.6 18.2

Quelle[43]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Giannis Antetokounmpo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Brad’s Beat: 6'10 PG Known As The „Greek Freak“ Turning Heads in NBA Draft. www.soaringdownsouth.com, abgerufen am 23. Oktober 2014 (englisch).
  2. Giannis „___“ Antetokounmpo: In Search of a Proper Nickname. Brew Hoop, abgerufen am 12. Februar 2015 (englisch).
  3. Die Geschichte der Familie Antetokounmpo vor dem Draft. www.sport24.gr, 30. Juni 2017, abgerufen am 8. Januar 2017 (griechisch).
  4. Bucks sign Neal, Antetokounmpo. www.nba.com, 30. Juli 2013, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  5. Giannis von 0 auf 100 000 000. www.sport24.gr, 20. September 2016, abgerufen am 30. Oktober 2016 (griechisch).
  6. Große Ehre für den Greek Freak. www.spox.de, 10. Februar 2015, abgerufen am 11. Februar 2015.
  7. LaVine wins Slam Dunk. www.nba.com, 14. Februar 2015, abgerufen am 15. Februar 2015 (englisch).
  8. Scott Howard-Cooper: Point guard Giannis Antetokounmpo? NBA.com’s Hang Time Blog, 15. Juli 2014, abgerufen am 29. Februar 2016 (englisch).
  9. Steve Aschburner: ‘Point forward’ more than a novelty for Antetokounmpo. NBA.com, 8. März 2016, abgerufen am 8. März 2016 (englisch).
  10. Giannis geht seinen Weg. www.sport24.gr, 15. März 2016, abgerufen am 15. März 2016 (griechisch).
  11. Karriererekord für Giannis. www.sport24.gr, 3. April 2016, abgerufen am 3. April 2016 (griechisch).
  12. Antetokounmpos Statistiken auf NBA.com/Stats, abgerufen am 15. April 2016.
  13. Charles F. Gardner: Jason Kidd says Giannis Antetokounmpo will run point next season for Bucks. Journal Sentinel, 29. März 2016, abgerufen am 30. März 2016 (englisch).
  14. Antetokounmpo signs extension with Bucks. NBA.com, 19. September 2016, abgerufen am 20. September 2016 (englisch).
  15. Neuer mystischer Vertrag für Antetokounmpo. www.sport24.gr, 19. September 2016, abgerufen am 30. Oktober 2016 (griechisch).
  16. Antetokoumpo In allen Bereichen erster. www.sport24.gr, 6. November 2016, abgerufen am 6. November 2016 (griechisch).
  17. Giannis zerstört die Meister von Cleveland. www.sport24.gr, 30. November 2016, abgerufen am 30. November 2016 (griechisch).
  18. Antetokounmpo und Westbrook sind Spieler der Woche. www.nba.com, 5. Dezember 2016, abgerufen am 6. Dezember 2016 (englisch).
  19. Der unzähmbare Giannis. www.sport24.gr, 1. Januar 2017, abgerufen am 1. Januar 2017 (griechisch).
  20. Giannis wird All Star. www.sport24.gr, 20. Januar 2017, abgerufen am 20. Januar 2017 (griechisch).
  21. Antetokoumpo Teilnahmen der Bucks an All Star Games. www.gazzetta.gr, 20. Januar 2017, abgerufen am 20. Januar 2017 (griechisch).
  22. Neuer vierziger Rekord für Giannis. www.contra.gr, 11. Februar 2017, abgerufen am 12. Februar 2017 (griechisch).
  23. All Star Giannis. http://www.sport24.gr, 20. Februar 2017, abgerufen am 20. Februar 2017 (griechisch).
  24. Spieler des Monats der East Conference. www.nba.sport24.gr, 3. April 2017, abgerufen am 3. April 2017 (griechisch).
  25. Einziger aller Zeiten. www.contra.gr, 13. April 2017, abgerufen am 14. April 2017 (griechisch).
  26. Unter den ausgezeichneten auch Giannis. www.contra.gr, 27. Juni 2017, abgerufen am 27. Juni 2017 (griechisch).
  27. Unglaublicher Auftritt von Giannis. www.sport24.gr, 19. Oktober 2017, abgerufen am 22. Oktober 2017 (griechisch).
  28. Irrealer Auftritt Antetokounmpos. www.sport24.gr, 22. Oktober 2017, abgerufen am 22. Oktober 2017 (griechisch).
  29. Giannis Antetokounmpo und seine MVP-würdige erste Woche. www.spox.com/de, 24. Oktober 2017, abgerufen am 29. Oktober 2017.
  30. All Star Game, Zweites Jahr in Folge in der Startaufstellung. www.cnn.gr, 19. Januar 2018, abgerufen am 11. Februar 2018 (griechisch).
  31. Antetokounmpo schreibt Geschichte bei den Bucks. www.contra.gr, 16. Februar 2018, abgerufen am 4. März 2018 (griechisch).
  32. Antetokounmpo Spieler des Monats der Eastern Conference. www.cnn.gr, 4. Dezember 2018, abgerufen am 6. Dezember 2018 (griechisch).
  33. Giannis Antetokounmpo (Greece). fibaeurope.com, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch, Statistiken).
  34. Bucks rookie has freakishly long arms. USA Today Sports, 13. November 2013, abgerufen am 7. März 2016 (englisch).
  35. Giannis Antetokounmpo Draft Report. NBA.com, abgerufen am 7. März 2016 (englisch).
  36. Ian Thomsen: Even in seemingly lost season, Bucks’ future remains bright. NBA.com, 5. Januar 2016, abgerufen am 7. März 2016 (englisch).
  37. Giannis Antetokounmpo shooting stats. NBA.com, abgerufen am 7. März 2016.
  38. Top 5 scorers: different methods,great results. NBA.com, 30. März 2018, abgerufen am 31. März 2018 (englisch).
  39. Milwaukee Bucks: Season Grades – Giannis Antetokounmpo. Fansided, 8. Mai 2015, abgerufen am 7. März 2016 (englisch).
  40. Der Künstler des Porträts im Interview. www.gazzetta.gr, 19. Februar 2017, abgerufen am 19. Februar 2017 (griechisch).
  41. Giannis Antetokounmpo named cover athlete for NBA 2K19. NBA, 2. Juli 2018, abgerufen am 5. Juli 2018 (englisch, Präsentation des neuen Covers).
  42. Έλληνες πολίτες οι αδερφοί Αντετοκούμπο. Sport24, 9. Mai 2013, abgerufen am 1. Januar 2014 (griechisch, Bericht über die Erlangung der griechischen Staatsangehörigkeit).
  43. Giannis Antetokounmpo Stats