Hauptmenü öffnen

Gianna Jessen

US-amerikanische Sängerin und Aktivistin der Lebensrechtsbewegung
Gianna Jessen (2012)

Gianna Jessen (* 6. April 1977 in Los Angeles) ist eine US-amerikanische Sängerin und Aktivistin der Lebensrechtsbewegung. Sie überlebte den Versuch eines Schwangerschaftsabbruchs.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Ihre bei Giannas Geburt 17 Jahre alte Mutter ließ in der 30. Schwangerschaftswoche (7. Monat) eine Abtreibung vornehmen. Der mit einer Salzlösung vorgenommene Eingriff schlug jedoch fehl und Jessen kam lebend zur Welt. Die versuchte Abtreibung führte zu infantiler Zerebralparese. Die Eltern gaben Jessen kurz danach zur Adoption frei.[1]

Jessen ist eine Lebensrechtsaktivistin. Sie hielt vor dem US-amerikanischen Kongress und dem britischen Unterhaus Reden.

Trotz der Prognose, niemals gehen zu können, lief sie im Jahr 2005 ihren ersten Marathonlauf.[2] Danach nahm sie erfolgreich am London-Marathon 2006 teil. Jessen ist auch als Sängerin tätig, zeitweise begleitet von ihrem Freund Michael Logen, und hat einige Songs selbst geschrieben und veröffentlicht. 1999 erschien eine Biographie Jessens, geschrieben von Jessica Shaver.

Am 23. März 2012 startete der Spielfilm October Baby in den US-amerikanischen Kinos, der frei auf der Lebensgeschichte von Gianna Jessen beruht.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jane Elliott: I survived an abortion attempt. British Broadcast Company, 6. Dezember 2005, abgerufen am 7. Juni 2017.
  2. Elizabeth Day: Gianna Jessen was aborted at 7½ months. She survived. Astonishingly, she has forgiven her mother for trying to kill her. The Telegraph, 4. Dezember 2005, abgerufen am 7. Juni 2017.

WeblinksBearbeiten