Gesnerus (Zeitschrift)

Wissenschaftliche Fachzeitschrift

Gesnerus war eine schweizerische Fachzeitschrift für die Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, die 1942 von Jean Strohl gegründet wurde und von 1943 bis 2020 erschien.

Gesnerus

Beschreibung Fachzeitschrift für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften
Verlag Schwabe
Erstausgabe 1943
Erscheinungsweise halbjährlich
Verkaufte Auflage 500 Exemplare
(Gesnerus[1])
Chefredaktoren Vincent Barras, Hubert Steinke
Herausgeber Schweizerische Gesellschaft für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften
Weblink www.gesnerus.ch
ISSN (Print)

GeschichteBearbeiten

Gesnerus war das Organ der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften (SGGMN). Die Zeitschrift erschien bis 1998 im Verlag Sauerländer in Aarau und danach im Schwabe Verlag in Basel. Bis 1988 lautete der Untertitel Vierteljahrsschrift für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften. Bis 2009 erschien Gesnerus vierteljährlich, ab 2010 halbjährlich (im Juni und Dezember).

Seit 2021 und als Fortführung von Gesnerus ist das European Journal for the History of Medicine and Health die offizielle Zeitschrift der SGGMN. Sie wird gemeinsam mit der European Association for the History of Medicine and Health herausgegeben.

RedaktorenBearbeiten

Zeit Chefredaktion Redaktion
1943–1973 Hans Fischer
1974–1980 Hans H. Walser unterstützt von Heinz Balmer (1976–1980)
1981–1982 Heinz Balmer
1983–1988 Carl Haffter
1989–1992 Huldrych M. Koelbing Marcel Bickel (ab 1992), Philippe Mudry, Hans K. Schmutz, Heidi Seger, Antoinette Stettler (bis 1991)
1993–2001 Marcel H. Bickel Vincent Barras, Urs Boschung, Huldrych M. Koelbing, Hans K. Schmutz, Heidi Seger
2002–2011 Vincent Barras Marcel H. Bickel (bis 2005), Christian Bonah (ab 2010), Urs Boschung (bis 2004), Danièle Calinon (bis 2008), Michael Hagner (ab 2010), Micheline Louis-Courvoisier, Francesco Panese, Iris Ritzmann, Hans K. Schmutz, Hubert Steinke (ab 2005), Jakob Tanner, Daniela Vaj (ab 2009)
2012–2020 Vincent Barras, Hubert Steinke Christian Bonah, Michael Hagner, Micheline Louis-Courvoisier (bis 2012), Francesco Panese, Iris Ritzmann, Hans K. Schmutz, Jakob Tanner, Daniela Vaj (bis 2012)

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mediadaten Gesnerus. In: Website der Gesnerus.