Gertraud Jesserer

österreichische Film- und Burgschauspielerin

Gertraud Jesserer (* 13. Dezember 1943 in Wien; † 9. Dezember 2021 in Wien[1]) war eine österreichische Film- und Burgschauspielerin.

Gertraud Jesserer (2015)

Leben und WirkenBearbeiten

Trotz einer nicht abgeschlossenen Ausbildung am Max Reinhardt Seminar, das sie 1959 verließ, bekam Jesserer schon mit 15 eine kleine Filmrolle neben Romy Schneider und debütierte 1960 in Molnárs Liliom am Theater in der Josefstadt, dessen Ensemble sie bis 1969 angehörte. Nach vier Jahren am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg (1969 bis 1973) kam sie nach Wien zurück und war ab 1974 Mitglied des Burgtheaters. Als Schauspielerin wirkte sie auch in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen mit; so unter anderem als Gerda in der Fernsehserie Familie Leitner.[2]

1986 wurde sie mit dem Titel Kammerschauspielerin ausgezeichnet, 1998 erhielt sie den Johann-Nestroy-Ring.

Sie war mit dem Schauspieler Peter Vogel verheiratet und hatte zwei Kinder. Sie lebte von Vogel schon länger getrennt, als er 1978 Suizid beging. Ihr Sohn Nikolas Vogel starb im Juni 1991 als Kriegsberichterstatter (Kamera) während eines Bombardements am Flughafen in Ljubljana (gemeinsam mit Norbert Werner). Gertraud Jesserer kam im Dezember 2021, vier Tage vor ihrem 78. Geburtstag, bei einem Wohnungsbrand in Wien-Alsergrund ums Leben. Bei dem Brand wurden zwei weitere Personen verletzt.[3]

Anlässlich der Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um das Land Wien hieß es zur Begründung:[4]

„Die zarte Charakterdarstellerin überzeugte immer wieder auch mit kraftvollen Figuren. Ihr Repertoire ist umfangreich und umfasst komische wie ernste Rollen, in der österreichischen Theaterliteratur etwa als „Salome Pockerl“ in Nestroys „Der Talisman“ oder … in Feydeaus „Die Dame vom Maxim“ sowie in Zuckmayers „Des Teufels General“. In … Luc-Bondy-Inszenierungen von Horváths „Figaro lässt sich scheiden“ … oder von Tschechows „Die Möwe“ (Festwochen-Koproduktion im Akademietheater). (...) Besonders prädestiniert ist Kammerschauspielerin Gertraud Jesserer mit ihrem persönlichen Flair für Schnitzler-, Nestroy-, Hofmannsthal- und Horváth-Rollen, aber auch in Stücken von Wedekind, William Shakespeare, Hauptmann, Hochhuth oder Wolfgang Bauer konnte sie überzeugen.“

Insgesamt war sie 45 Jahre lang Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters.[5]

Ihre letzte Ruhestätte befindet sich am Wiener Zentralfriedhof Gr. 33G Nr. 15 in einem Ehrengrab.

AuszeichnungenBearbeiten

FilmografieBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Gertraud Jesserer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Burgtheaterschauspielerin Gertraud Jesserer bei Wohnungsbrand gestorben
  2. ORF: Gertraud Jesserer feiert 65. Geburtstag (Memento vom 1. Mai 2018 im Internet Archive), abgerufen am 13. Dezember 2008
  3. Schauspielerin Gertraud Jesserer gestorben, Österreich 1, 10. Dezember 2021
  4. Ehrung für Gertraud Jesserer zum 60. Geburtstag, Rathauskorrespondenz Stadt Wien, APA-OTS, 14. Dezember 2003
  5. Trauer um Gertraud Jesserer, burgtheater.at, abgerufen am 12. Dezember 2021
  6. Gertraud Jesserer und Peter Kubelka vergoldet. Archivmeldung der Rathauskorrespondenz vom 6. Mai 2015