Hauptmenü öffnen

Gertraud Jesserer

österreichische Film- und Burgschauspielerin
Gertraud Jesserer (2015)

Gertraud Jesserer (* 13. Dezember 1943 in Wien) ist Film- und Burgschauspielerin in Wien mit umfangreichem, vielfältigem Repertoire.

Inhaltsverzeichnis

Leben und WirkenBearbeiten

Trotz unterbrochener Ausbildung am Max Reinhardt Seminar bekam Jesserer schon mit 15 eine kleine Filmrolle neben Romy Schneider und debütierte in Molnárs Liliom an der Josefstadt, deren Ensemble sie bis 1969 angehörte. Nach vier Jahren am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg kam sie nach Wien zurück und ist seit 1974 Mitglied des Burgtheaters. Als Schauspielerin wirkte sie auch in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen mit. Unter anderem als Gerda in der Fernsehserie Familie Leitner.[1]

1986 wurde sie mit dem Titel Kammerschauspielerin ausgezeichnet, 1998 erhielt sie den Johann-Nestroy-Ring.

Sie war mit dem Schauspieler Peter Vogel verheiratet und hat zwei Kinder. Sie lebte von Vogel schon länger getrennt, als er 1978 Suizid beging. Ihr Sohn Nikolas Vogel starb im Juni 1991 während eines Bombardements als Kriegsberichterstatter (Kamera) am Flughafen in Ljubljana (gemeinsam mit Norbert Werner).

Der ORF schrieb über sie

„Die zarte Charakterdarstellerin überzeugte immer wieder auch mit kraftvollen Figuren. Ihr Repertoire ist umfangreich und umfasst komische wie ernste Rollen, in der österreichischen Theaterliteratur etwa als „Salome Pockerl“ in Nestroys „Der Talisman“ oder … in Feydeaus „Die Dame vom Maxim“ sowie in Zuckmayers „Des Teufels General“. In … Luc-Bondy-Inszenierungen von Horváths „Figaro lässt sich scheiden“ … oder von Tschechows „Die Möwe“ (Festwochen-Koproduktion im Akademietheater).“

„Besonders prädestiniert ist Kammerschauspielerin Gertraud Jesserer mit ihrem persönlichen Flair für Schnitzler-, Nestroy-, Hofmannsthal- und Horváth-Rollen, aber auch in Stücken von Wedekind, William Shakespeare, Hauptmann, Hochhuth oder Wolfgang Bauer konnte sie überzeugen.“

„Die Schauspielerin wirkte auch in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen mit. In den fast 100 Folgen der „Familie Leitner“ … in Wolfgang Murnbergers TV-Film „Taxi für eine Leiche“ eine Kinobesitzerin … und nächstes Jahr wird sie im ARD-Streifen „Ein ganz normales Paar“ … an der Seite von Catherine Deneuve […] zu sehen sein.“

AuszeichnungenBearbeiten

FilmografieBearbeiten

  • 1959: Die Halbzarte
  • 1959: Wenn das mein großer Bruder wüßte (Kino)
  • 1960–1966: Familie Leitner (Fernsehserie)
  • 1960: Das Erbe von Björndal (Kino)
  • 1961: Die Türen knallen
  • 1961: Ruf der Wildgänse
  • 1961: Verdammt die jungen Sünder nicht (Kino)
  • 1963: Ein Dorf ohne Männer
  • 1963: Meine Tochter und ich (Kino)
  • 1963: Hochzeit am Neusiedler See (Kino)
  • 1964: Das hab ich von Papa gelernt (Kino)
  • 1964: Verdammt zur Sünde (Kino)
  • 1966: Das Abgründige in Herrn Gerstenberg
  • 1966: Das Spukschloß im Salzkammergut (Kino)
  • 1968: Der Kaufmann von Venedig
  • 1969: Liebelei
  • 1970: Am Ziel aller Träume
  • 1970: Fall Regine Krause
  • 1970: Meine Frau erfährt kein Wort
  • 1970: Der Feldherrnhügel
  • 1971: Liliom
  • 1971: Der junge Baron Neuhaus
  • 1971: Geschäfte mit Plückhahn
  • 1973: Reigen (Kino)
  • 1974: Im Vorhof der Wahrheit
  • 1976: Pariser Geschichten (Fernsehserie)
  • 1976: Fluchtversuch (Kino)
  • 1976: Kabale und Liebe
  • 1976: Darf ich mitspielen?
  • 1978: Wilhelm Meisters Lehrjahre
  • 1980: Liebe bleibt nicht ohne Schmerzen
  • 1980: Glaube, Liebe, Hoffnung
  • 1980: Ein Abend mit Labiche
  • 1981: Die grüne Seite
  • 1983: Monaco Franze (Fernsehserie, Folge Abgestürzt)
  • 1983: Mich wundert, daß ich so fröhlich bin
  • 1986: Rette mich, wer kann (Fernsehserie, 6 Folgen)
  • 1988, 2009: Der Alte (Fernsehserie, verschiedene Rollen, 2 Folgen)
  • 1989: Adrian und die Römer (Kino)
  • 1989: Wie du mir...
  • 1989: Das Mädl aus der Vorstadt
  • 1990: Der veruntreute Himmel
  • 1991: Der Schwierige
  • 1992: Frohes Fest, Lucie!
  • 1993: Ein unvergeßliches Wochenende – In Salzburg (Fernsehreihe)
  • 1993: Schöndorf muß sauber bleiben
  • 1994: Alles außer Mord (Fernsehserie, Folge Der Mann im Mond)
  • 1994: Mautplatz
  • 1994: Der Salzbaron (Fernsehserie, 7 Folgen)
  • 1994: Birkenhof & Lerchenau
  • 1994, 2004: Kommissar Rex (Fernsehserie, verschiedene Rollen, 2 Folgen)
  • 1994–1997: Derrick (Fernsehserie, verschiedene Rollen, 3 Folgen)
  • 1995: Tödliche Wahl (3-teiliger Fernsehfilm)
  • 1995: Das verzauberte Lied
  • 1996: Stockinger (Fernsehserie, Folge Todesnacht in Gastein)
  • 1996: Der See (Kino)
  • 1996–1997: Friedemann Brix – Eine Schwäche für Mord (Fernsehserie, 10 Folgen)
  • 1997: Lamorte
  • 1997: Baby Rex – Der kleine Kommissar
  • 1997: Die Schuld der Liebe (Kino)
  • 1998: Schlosshotel Orth (Fernsehserie, Folge Bis dass der Tod euch scheidet)
  • 1999: Wer liebt, dem wachsen Flügel (Kino)
  • 1997: Ein Herz wird wieder jung (Kino)
  • 1999: SOKO 5113 (Fernsehserie, Folge Lottokönig)
  • 1999: Figaro läßt sich scheiden
  • 2000: Die Kommissarin (Fernsehserie, Folge Die Geliebte des Killers)
  • 2002: Taxi für eine Leiche (Kino)
  • 2002: Germanija (Kino)
  • 2003: Ravioli (Kino)
  • 2003: Julia – Eine ungewöhnliche Frau (Fernsehserie, Folge Singerstraße 17)
  • 2003: Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen (Fernsehserie, Folge Eine Liebe fürs Leben )
  • 2003: Jetzt erst recht
  • 2004: Marie Bonaparte (Princesse Marie)
  • 2004: Lautlos
  • 2005: Ein ganz normales Paar
  • 2005: 11er Haus (Fernsehserie, 2 Folgen)
  • 2006: Der Elefant – Mord verjährt nie (Fernsehserie, Folge Der lange Weg zurück)
  • 2006: Typisch Sophie (Fernsehserie, Folge Verrückte Gefühle )
  • 2008: Das Traumschiff – Vietnam (Fernsehreihe)

2008–2009 : Rex (3 Folge)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Gertraud Jesserer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ORF: Gertraud Jesserer feiert 65. Geburtstag, abgerufen am 13. Dezember 2008
  2. Rathauskorrespondenz vom 30. April 2015