Gerassimow-Institut für Kinematographie

Das Gerassimow-Institut für Kinematographie, oft auch als WGIK abgekürzt (russisch Всероссийский государственный институт кинематографии имени С. А. Герасимова, ВГИК), ist eine staatliche Filmhochschule in Moskau.

Gerassimow-Institut für Kinematographie
Gründung 1919
Trägerschaft staatlich
Ort Moskau
Land Russland
Rektor Wladimir Malyschew
Website www.vgik.info

GeschichteBearbeiten

Das Institut für Kinematographie wurde 1919 von Wladimir Gardin als Moskauer Filmschule gegründet und ist damit die älteste Filmhochschule weltweit.

Von 1934 bis 1991 hieß das Institut „Staatliches All-Unions-Institut für Kinematographie“ (russisch Всесоюзный государственный институт кинематографии). 1986 wurde es zusätzlich nach dem russischen Regisseur und Schauspieler Sergei Gerassimow benannt.

LehrkörperBearbeiten

  • Alexei Batalow (1928–2017), sowjetischer und russischer Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor
  • Sergei Bondartschuk (1920–1994), sowjetischer und russischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler
  • Marlen Chuzijew (1925–2019), sowjetisch-russischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler
  • Alexander Dowschenko (1894–1956), sowjetischer Regisseur und Schriftsteller
  • Sergei Eisenstein (1898–1948), sowjetischer Regisseur
  • Sergei Gerassimov (1906–1985), sowjetischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler
  • Roman Karmen (1906–1978), sowjetischer Dokumentarfilmregisseur und Kameramann
  • Lew Kuleschow (1899–1970), sowjetischer Regisseur
  • Wsewolod Pudowkin (1893–1953), sowjetischer Filmregisseur, Schauspieler und Filmtheoretiker
  • Juli Raisman (1903–1994), sowjetischer Regisseur und Drehbuchautor
  • Michail Romm (1901–1971), sowjetischer Filmregisseur und Drehbuchautor
  • Andrei Uschakow (* 1963), russischer Trickfilm-Regisseur und -Produzent

Absolventen (Auswahl)Bearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten