Hauptmenü öffnen

Georgi Stojkowski

bulgarischer Dreispringer

Georgi Iwanow Stojkowski (bulgarisch Георги Иванов Стойковски; * 10. Mai 1941) ist ein ehemaliger bulgarischer Dreispringer.

Bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio sprang er in der Qualifikation 16,21 m. Im Finale wurde er mit einer Weite von 16,10 m Siebter. 1966 bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Budapest sprang er mit 16,67 m bulgarischen Rekord. Er gewann den Titel mit einem Zentimeter Vorsprung auf Hans-Jürgen Rückborn aus der DDR, der ebenfalls Landesrekord sprang.

In der Höhe von Mexiko-Stadt bei den Olympischen Spielen 1968 wurde Stojkowski mit 16,46 m Neunter. 1969 bei den Europameisterschaften in Athen sprang er in der Qualifikation 16,39 m. Im Finale kam er jedoch nur auf 15,14 m und wurde Zwölfter. Bei den Halleneuropameisterschaften 1971 in Sofia trat er ein letztes Mal bei einer internationalen Meisterschaft an und wurde mit 16,00 m Siebter.

Von 1964 bis 1971 mit der Ausnahme 1967 wurde er bulgarischer Meister im Dreisprung.

Georgi Stojkowski ist 1,73 m groß und wog in seiner aktiven Zeit 71 kg.

LiteraturBearbeiten

  • Real Federación Española de Atletismo (Hrsg.): El Libro Europeo da la Pista Cubierta. Madrid 2005 ISBN 84-87704-89-1
  • Ekkehard zur Megede: The Modern Olympic Century 1896-1996 Track and Field Athletics. Berlin 1999 (publiziert über Deutsche Gesellschaft für Leichtathletik-Dokumentation e.V.)

WeblinksBearbeiten