Hauptmenü öffnen

Georg Austen

deutscher Geistlicher, Generalsekretär des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken

Georg Austen (* 3. Dezember 1958 in Salzkotten) ist Generalsekretär des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken und Sekretär des Diaspora-Kommissariates der deutschen Bischöfe.

LebenBearbeiten

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Insbesondere ist die Rolle Austens beim Thema Kunst-Kultur-Kirche nicht belegt. Siehe auch die Diskussionsseite.

Georg Austen wuchs in Brenken, einem Ortsteil der ostwestfälischen Stadt Büren, auf. Nach seinem Abitur im Jahr 1978 am Mauritius-Gymnasium in Büren studierte er Katholische Theologie in Paderborn und München. Anschließend absolvierte er in den Jahren 1985 und 1986 sein Diakonat in der Gemeinde St. Johannes Baptist und in der Justizvollzugsanstalt in Herford. Am 16. Mai 1986 empfing er in Paderborn das Sakrament der Priesterweihe. Anschließend war er als Vikar in der Pfarrei St. Marien in Fröndenberg, als Pfarradministrator in der Kirchengemeinde St. St. Johannes Baptist in Siddinghausen und in der Kirchengemeinde St. Michael in Weine eingesetzt.

Zudem war er Diözesanpräses der Katholischen Landjugendbewegung und von 1996 bis 2002 Diözesanseelsorger des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend im Erzbistum Paderborn sowie Studentenpfarrer und Leiter der Katholischen Hochschulgemeinde in Paderborn.

Als Sekretär des XX. Weltjugendtages der Deutschen Bischofskonferenz in Köln war Austen in den Jahren 2002 bis Juli 2006 maßgeblich an der Vorbereitung des katholischen Großereignisses im Jahr 2005 beteiligt. Er verantwortete die pastorale Vor- und Nachbereitung des Weltjugendtages, die Tage der Begegnung mit dem Tag des sozialen Engagements in allen deutschen (Erz-)Bistümern, das Kultur- und Jugendfestival beim Weltjugendtag in Köln sowie den Pilgerweg des Weltjugendtagskreuz durch Europa und Deutschland.

Im Anschluss an den XX. Weltjugendtag verbrachte Austen für persönliche Fortbildungen einige Monate in New York City und in Schweden. Nach seiner Rückkehr wurde er im selben Jahr Geschäftsführer der Steuerungsgruppe "Perspektive 2014" im Erzbistum Paderborn.

Seit März 2008 ist Georg Austen Generalsekretär und Hauptgeschäftsführer des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken sowie Geschäftsführer des Diaspora-Kommissariates der deutschen Bischöfe/Diasporahilfe der Priester[1]. Im Jahr 2013 wurde Austen für weitere sechs Jahre im Amt bestätigt. Die zweite Amtszeit begann am 1. März 2014.

Im Mai 2008 ernannte Papst Benedikt XVI. Austen zum päpstlichen Ehrenkaplan (Monsignore)[2] und berief ihn im Dezember 2011 ins Konsultoren-Kollegium des Päpstlichen Rates zur Förderung der Neuevangelisierung.[2] Austen ist Berater in der Unterkommission für Missionsfragen der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz, Mitglied in der Konferenz Weltkirche sowie im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZDK).

Austen engagiert sich für den Dialog und die solidarische Zusammenarbeit in der Weltkirche sowie für Randgruppen, beispielsweise in der Gefängnisarbeit, und setzt sich für junge Menschen ein. Hierfür gründete er 2011 die „Georg Austen Stiftung Solidarität“ mit der Zielsetzung, Werte zu vermitteln, den Glauben zu entdecken und die Persönlichkeit zu fördern. Durch entsprechende Projektförderung soll Kindern und Jugendlichen geholfen werden, ihr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu stärken, Lebenskrisen zu überwinden, den Sinn für solidarisches Handeln zu fördern und nicht zuletzt, eine Orientierung und Zuversicht aus dem christlichen Glauben zu erfahren.

Im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit ernannte Papst Franziskus am 10. Februar 2016 Austen zum "Missionar der Barmherzigkeit".

Austen ist es ein wichtiges Anliegen – in Kooperation mit nationalen und internationalen Künstlern und Veranstaltern von Großereignissen –, Berührungspunkte mit Themen der Kunst, der Kultur und der Kirche zu schaffen, um so auch einen Dialog mit Andersdenkenden und -glaubenden anzuregen. So konnten bereits bundesweite Konzertreihen, Benefizveranstaltungen, Buchprojekte und Kunstausstellungen organisiert werden. Die Erlöse kommen sozial-caritativen Projekten zugute. In den Jahren 2017 und 2018 konnten zwei Kunstausstellungen unter dem Titel „Udos 10 Gebote“ mit Bildern des Sängers Udo Lindenberg in der Gaukirche in Paderborn und in der Überwasserkirche in Münster realisiert werden. In Kooperation mit Michael Patrick Kelly kam es zu zwei Konzertreihen („Agape-Tour“ im Jahr 2012 und „Ruah-Tour“ im Jahr 2016) durch mehrere Kirchen und Dome im deutschsprachigen Raum. Im Zuge der Nikolausaktion des Bonifatiuswerkes unter dem Titel „Weihnachtsmannfreien Zone“ gibt es seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit mit der Sängerin Maite Kelly. Zu weiteren Kooperationen kam es unter anderem mit der Sängerin Kathy Kelly, dem Tenor Juan del Bosco und der Gospelsängerin Carla A. Harris aus New York, der Sängerin Judy Bailey, der Straßenmusikerin Simone Oberstein und der Rügener Künstlerin Sylvia Vandermeer.

VeröffentlichungenBearbeiten

BücherBearbeiten

  • Georg Austen, Martin Reinert und Christoph Stiegemann: Wandel durch Licht und Zeit. Kirchenträume neu entdecken. Bonifatius, Paderborn 1999.
  • Georg Austen, Frank Niemeier (Hg.): Schützen brauchen Ziele – Werkbuch für Gottesdienste und andere Anlässe. 2001.
  • Georg Austen, Claudia Auffenberg, Markus Ehrhardt, Bernhard Leifeld, Udo Reineke und Michael Störmer: IHM & UNS - Paderborner Liederbuch. BDKJ, Paderborn 2003.
  • Georg Austen, Bischof Franz-Josef Bode: Durchkreuztes Land., Katholisches Bibelwerk, Stuttgart 2005.
  • Georg Austen, Robert Haas, Matthias Micheel: Das Wunder dieser Nacht. Geschichten und Lieder zu Weihnachten. 2008.
  • Georg Austen, Elsbeth Bihler, Matthias Micheel (Hg.): Nikolaus, komm in unser Haus. Werkbuch für Familie, Kindergarten und Schule. Lahn, Kevelaer 2008.
  • Georg Austen, Günter Riße: Zeig draußen, was du drinnen glaubst! Missionarische Perspektiven einer Diaspora-Kirche. Bonifatius, Paderborn 2009.
  • Georg Austen, Matthias Micheel (Hg.): Ein heller Stern ist aufgegangen. Lahn, Kevelaer 2009.
  • Elsbeth Bihler, Georg Austen, Matthias Micheel (Hg.): Sankt Martin ist ein guter Mann. Werkbuch für Familie, Kindergarten und Schule. 2010.
  • Georg Austen, Matthias Micheel: Wir freuen uns aufs Fest. Kaufmann Ernst, Lahr 2010.
  • Maite Kelly, Georg Austen: Mit Kindern Feste gestalten und feiern. Butzon & Bercker, 2011.
  • Georg Austen (Hrsg.): Einen Engel wünsch ich dir. 2012.
  • Georg Austen, Sibylle Hardegger: Weiter Himmel - stille Wege. Pilgerwege zu den heiligen Stätten des Nordens. Kösel, Köln 2013.
  • Georg Austen, Maite Kelly: Schenke mir dein Licht. 2013.
  • Georg Austen, Robert Haas, Matthias Micheel (Hrsg.): Wir entdecken das Ostergeheimnis. Lahn, Kevelaer 2013.
  • Georg Austen, Matthias Micheel (Hrsg.): Frohe Ostern. 2013.
  • Georg Austen: Seien Sie willkommen. 2014.
  • Georg Austen, Matthias Micheel: Wofür brennst du? 2014.
  • Georg Austen, Matthias Micheel, Niklas Wagner: Himmelswege. Geschichten und Lieder von Heiligen und Helden. 2015.
  • Sylvia Vandermeer, Manfred Entrich OP: Wandlung. Im Fluss des Lebens. 2015.
  • Georg Austen (Hrsg.): Gesegnete Weihnachten. 2015.
  • Georg Austen, Matthias Micheel, Niklas Wagner (Hrsg.): Damit das Leben reifen kann. Das Hausbuch für den Herbst des Lebens. 2015.
  • Georg Austen, Matthias Micheel (Hg.): Jesus gibt uns Brot zum Leben. Zur Erinnerung an deine Erstkommunion. 2016.
  • Elisabeth Neuhaus, Georg Austen (Hrsg.): Seht, da ist der Mensch. 2016.
  • Georg Austen, Matthias Micheel (Hrsg.): Wir entdecken die Schöpfung. Geschichten- und Mitmachbuch. 2016.
  • Georg Austen, Matthias Micheel (Hrsg.): Beflügelt vom Geist. 2017.
  • Georg Austen (Hrsg.): Start-ups des Glaubens – Erfahrungsberichte aus der Personalstellenförderung des Bonifatiuswerkes. 2017.
  • Georg Austen (Hrsg.): Radikal heilig Mein Erbe ist Europas Zukunft. Unterrichtsreihe für die Pastoral-, Schul- und Jugendarbeit zum Europäischen Kulturerbejahr. 2018.
  • Georg Austen (Hrsg.): Beim nächsten Ton ist: Frieden – Europaweites Glockenläuten anlässlich des internationalen Friedenstages. Einladung und Impulse zum Friedengebet. 2018.
  • Georg Austen (Hrsg.): Udos 10 Gebote – Bilder von Udo Lindenberg. 2018.
  • Georg Austen, St. Theresita M. Müller (Hrsg.): Wie den Tod eines anderen überstehen. 2018.

AufsätzeBearbeiten

  • Georg Austen: Begleiten tut Not. Einwurf zur Begleitung von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In: information, März 2001.
  • Georg Austen: Wir haben es uns verdient oder: Die vermarkteten Werte, In: information, März 2001.
  • Georg Austen: Kommt ihm ganz nahe... In: Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz: Kreuzbewegt. Das Weltjugendtagskreuz auf dem Weg der Versöhnung vom 4. April 2004 bis 21. August 2005 durch Deutschland. Bonn, 2003.
  • Georg Austen: Der Glaube bekommt Hand und Fuß ... In: Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz: underconstrustion – bau mit an einer gerechten Welt! Der Tag des Sozialen Engagements zum Weltjugendtag 2005. Bonn, 2004.
  • Georg Austen: Gäste sind ein Segen. In: Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz: Gäste sind ein Segen. Die Tage der Begegnung in den deutschen Diözesen vom 11. bis 15. August 2005. Bonn, 2004.
  • Georg Austen: Glaube liegt in der Luft. In: Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz: Wir möchten Jesus sehen! Arbeitshilfe. Bonn, 2004.
  • Georg Austen: Besuch an der Krippe. In: Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz: ... ein neuer Weg, eine innere Pilgerschaft, die unser ganzes Leben ändert. Anregungen und geistliche Impulse im Anschluss an den XX. Weltjugendtag für die Weihnachtszeit und darüber hinaus. Bonn, 2005.
  • Georg Austen, Lukas Schreiber: »Mich brennts in meinen Reiseschuhn«. Weltjugendtage - Ein Pilgerweg junger Menschen. In: Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz: »... sie zogen auf einem anderen Weg heim in ihr Land« (Mt 2,12 EU). Ein Weltjugendtag, der länger wirkt, als er dauert. Handreichung für die Nachbereitung des XX. Weltjugendtags 2005. Bonn, 2005.
  • Georg Austen: Wo Himmel und Erde sich berühren. Ein Rundgang durch die Pfarrkirche St. Johannes-Baptist in Büren-Siddinghausen. In: Alexander Kessler: Siddinghausen – Geschichte eines westfälischen Dorfes.
  • Georg Austen: Die Wahrheit der Wüste. In: Franz-Peter Spiza (Hg.): Mit den Sinnen des Glaubens. Hamburg, 2013.
  • Georg Austen und Matthias Micheel: Missionarisch-diakonische Projekte an Alltagsorten und zu besonderen pastoralen Gelegenheiten. In: George Augustin, Sonja Sailer-Pfister, Klaus Vellguth (Hg.): Christentum im Dialog. Perspektiven christlicher Identität in einer pluralen Gesellschaft. 2014.
  • Georg Austen und Matthias Micheel: Heimat und Diaspora. Gedankensplitter aus Perspektive des Bonifatiuswerkes. In: Beate Beckmann-Zöller / René Kaufmann (Hg.): Heimat und Fremde. Präsenz im Entzug. 2015.
  • Georg Austen und Matthias Micheel: Missionarisch-diakonische Projekte an Alltagsorten und zu besonderen pastoralen Gelegenheiten. 2016.
  • Georg Austen: Diaspora: Lebendiges Zeugnis von Christen in der Welt - Gedanken zur missionarisch-diakonischen Ausrichtung des Bonifatiuswerkes.

TonträgerBearbeiten

  • Georg Austen, Robert Haas und Matthias Micheel: Das Wunder dieser Nacht. Geschichten und Lieder zu Weihnachten. Bonifatiuswerk, Paderborn 2008.
  • Georg Austen, Robert Haas und Matthias Micheel: Was für ein Gewimmel. Die Tiere der Bibel für Kinder. Lahn, Kevelaer 2010.
  • Georg Austen, Matthias Micheel: Wir entdecken das Ostergeheimnis: Lahn, Kevelaer 2013.

VorträgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Über das Diaspora–Kommissariat der deutschen Bischöfe – Diasporahilfe der Priester. Das Diaspora-Kommissariat der deutschen Bischöfe. Abgerufen am 19. April 2019.
  2. http://www.bonifatiuswerk.de/werk/aktuelles/newsausgabe/article/papst-ernennt-georg-austen-zum-monsignore