Hauptmenü öffnen

Generation Adidas

amerikanischer Fußballverein

Generation Adidas ist ein Joint Venture zwischen der höchsten nordamerikanischen Fußballliga, der Major League Soccer, und dem Fußballverband der Vereinigten Staaten, der United States Soccer Federation. Mit diesem seit 1997 bestehenden Programm soll das Talent junger US-amerikanischer Fußballspieler gefördert werden. Das Konzept ist jenes, dass sogar den US-Spielern, die keinen College-Abschluss besitzen, die Möglichkeit bietet, bei einem MLS-Klub aufgenommen zu werden. Zudem wird den Spielern garantiert, mindestens drei Jahre in der MLS mitspielen zu dürfen.[1]

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Von 1997 bis einschließlich 2005 wurde das Programm von Nike gesponsert, wobei das Programm unter dem Namen Project-40 lief. Seit 2006 fungiert adidas als Projektsponsor.

Carlos Parra war der erste Project-40-Spieler der bei einem MLS-Klub unter Vertrag genommen wurde. 1997 kam er zu den New York/New Jersey MetroStars. Seit diesem Zeitpunkt brachte das Programm einige gute Spieler hervor, wie z. B. die Nationalspieler Tim Howard, Josh Wolff, DaMarcus Beasley, Maurice Edu, Carlos Bocanegra, Bobby Convey, Eddie Gaven und Michael Bradley.

Doch das Project-40 bzw. die Generation Adidas barg nicht nur talentierte Spieler. Einige, wie etwa Jamar Beasley, Nino Da Silva, Barry Swift, Maurizio Rocha, Martin Klinger oder auch Kenny Arena (Sohn des bekannten Fußballtrainers Bruce Arena) schafften es nicht am Erfolg anzuschließen. Ein Teil von ihnen kam dabei nur zu wenigen Profieinsätzen und mussten sich mit Einsätzen in einer unterklassigen Fußballliga begnügen. Andere wiederum zogen sich ganz aus dem Fußballsport zurück.

Die Spieler, die im Programm gefördert werden, bekommen üblicherweise nur ein Mindestgehalt und dementsprechend auch wesentlich weniger als MLS-Spieler, die sich im Profikader ihrer jeweiligen Mannschaft befinden.

Nach dem Eintritt in das Programm wird der jeweilige Spieler automatisch als Profi klassifiziert, was nach sich zieht, dass die Spieler vom Spielbetrieb des Collegefußballs ausgeschlossen werden. Spieler, die den Sprung in den Profifußball nicht schaffen, erhalten daher ein Stipendium um gegebenenfalls weiterstudieren zu können.

Von 1998 bis 2000 hatte ein Team, bestehend aus Project-40-Spielern und MLS-Spielern, die in der Major League Soccer nur wenig Spielpraxis bekamen, seinen Spielbetrieb in der A-League (heute USL First Division).

LegendeBearbeiten

  • Spielername: Nennt zuerst den Vor- und dann den Nachnamen des Spielers.
  • Alter bei Aufnahme: Nennt das Alter des jeweiligen Spielers beim Eintritt ins Programm.
  • Position: Nennt die Position des jeweiligen Spielers: T = Torwart, V = Abwehrspieler (Verteidiger), M = Mittelfeldspieler, A = Stürmer (Angriffsspieler)
  • Heimatort: Nennt den Heimatort des jeweiligen Spielers beim Zeitpunkt der Aufnahme ins Programm.
  • College/vorige Station: Nennt die letzte Station des jeweiligen Spielers. Wenn zum Beispiel direkt zuvor im Collegefußballaktiv, dann Name der Universität; wenn eine andere Station, dann Name des Vereins oder der Bezeichnung der Nationalauswahl.

Anmerkung: Die Liste ist sortierbar: durch Anklicken eines Spaltenkopfes wird die Liste nach dieser Spalte sortiert, zweimaliges Anklicken kehrt die Sortierung um.

SpielerBearbeiten

Spielername Alter bei Aufnahme Position Heimatort College/vorige Station
1997
Ubusuku Abukusumo 19 Sturm Albuquerque, New Mexico North Carolina State
José Botello 20 Mittelfeld Los Angeles, Kalifornien East Los Angeles
Nino Da Silva 17 Mittelfeld Hoffman Estates, Illinois 0
Joey DiGiamarino 19 Sturm Corona, Kalifornien Cal State Fullerton
Brian Dunseth 19 Sturm Upland, Kalifornien Cal State Fullerton
Carlos Parra 19 Mittelfeld West Haven, Connecticut 0
Eric Quill 18 Sturm Missouri City, Texas Clemson
Esmundo Rodriguez 19 Mittelfeld Dallas, Texas Indiana
Tim Sahaydak 19 Sturm Bethlehem, Pennsylvania UNC-Chapel Hill
Juan Sastoque 19 Sturm New York City, New York Cal State Northridge
1998
Jamar Beasley 18 Sturm Fort Wayne, Indiana 0
Judah Cooks 21 Mittelfeld Bethesda, Maryland Maryland
Tim Howard 18 Tor North Brunswick Township, New Jersey USA U-20
Andy Kirk 20 Tor Milwaukee, Wisconsin UM College Park
Chad McCarty 20 Sturm Clovis, Kalifornien Washington
Matt Napoleon 20 Tor Feasterville, Pennsylvania Columbia
Ben Olsen 20 Mittelfeld/Sturm Middletown, Dauphin County, Pennsylvania Virginia
Barry Swift 20 Sturm Port of Spain (Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago) 0
Scott Vermillion 21 Sturm Olathe, Kansas Virginia
Brian West 19 Sturm Columbia, Maryland Virginia
Josh Wolff 20 Sturm Stone Mountain, Georgia South Carolina
1999
Chris Albright 20 Sturm Philadelphia, Pennsylvania Virginia
DaMarcus Beasley 16 Mittelfeld Fort Wayne, Indiana Bradenton Academy
Scott Bower 20 Sturm/Mittelfeld Tampa, Florida Clemson
Sergi Daniv 23 Mittelfeld Lemberg (Ukraine  Ukraine) Wake Forest
Francisco Gomez 19 Mittelfeld Watsonville, Kalifornien 0
Michael Green 20 Sturm Columbia, Maryland Virginia
Dema Kovalenko 21 Mittelfeld Rochester, New York Indiana
Alen Kozic 22 Sturm/Mittelfeld Tampa, Florida Florida International
Matt Nyman 22 Tor Westbrook, Connecticut Dartmouth
Antonio Otero 21 Mittelfeld Tampa, Florida American
Marvin Quijano 19 Sturm North Hollywood, Kalifornien Rio Honda Comm College
Maurizio Rocha 22 Mittelfeld Santa Cruz de la Sierra (Bolivien  Bolivien) Connecticut
Scott Vallow 21 Tor Naperville, Illinois Bowling Green
2000
Shaker Asad 20 Mittelfeld Raleigh, North Carolina North Carolina State
Kyle Beckerman 17 Mittelfeld Crofton, Maryland USA U-17
Carlos Bocanegra 20 Sturm Alta Loma, Kalifornien UCLA
Danny Califf 19 Sturm Orange, Kalifornien UM College Park
Bobby Convey 16 Mittelfeld Philadelphia, Pennsylvania Bradenton Academy
Micah Cooks 18 Mittelfeld Washington, D.C. 0
Nick Garcia 20 Sturm Plano, Texas Indiana
Mario Longo 19 Mittelfeld Apex, North Carolina 0
Rusty Pierce 20 Sturm The Woodlands, Texas UNC Greensboro
Nick Rimando 20 Tor Montclair, Kalifornien UCLA
Seth Trembly 17 Mittelfeld Littleton, Colorado Bradenton Academy
Sergio Salas 18 Sturm Falls Church, Virginia 0
2001[2]
Devin Barclay 17 Sturm Annapolis, Maryland USA U-20
Isaias Bardales 21 Sturm San José, Kalifornien San José State
Edson Buddle 19 Sturm New Rochelle, New York State Fair Comm College
José Burciaga 19 Sturm Duncanville, Texas USA U-20
Chris Carrieri 20 Sturm Stafford, Virginia UNC-Chapel Hill
Delvin Countess 19 Tor Sacramento, Kalifornien UCLA
Nick Downing 20 Sturm Redmond, Washington UM College Park
Eddie Johnson 16 Sturm Palm Coast, Florida Bradenton Academy
Martin Klinger 20 Sturm Kearny, New Jersey 0
Santino Quaranta 16 Sturm Baltimore, Maryland Bradenton Academy
Miguel Saavedra 17 Mittelfeld Milwaukee, Wisconsin USA U-18
2002
Nelson Akwari 19 Sturm Houston, Texas UCLA
Craig Capano 16 Mittelfeld Hyde Park, New York Bradenton Academy
Brad Davis 20 Mittelfeld Saint Charles, Missouri Saint Louis
Kelly Gray 20 Sturm Palo Alto, Kalifornien Portland
Justin Mapp 17 Mittelfeld Brandon, Mississippi Bradenton Academy
Kyle Martino 20 Mittelfeld Atlanta, Georgia Virginia
Jordan Stone 17 Sturm Allen, Texas USA U-17
2003
Arturo Alvarez 17 Sturm/Mittelfeld Houston, Texas USA U-17
Brian Carroll 21 Mittelfeld Fairfax, Virginia Wake Forest
Ricardo Clark 19 Mittelfeld Jonesboro, Georgia Furman
Alecko Eskandarian 20 Sturm Montvale, New Jersey Virginia
Eddie Gaven 16 Mittelfeld Hamilton Township, Mercer County, New Jersey Bradenton Academy
Guillermo Gonzales 16 Mittelfeld Paramount, Kalifornien Bradenton Academy
Nate Jaqua 21 Sturm Eugene, Oregon Portland
Jacob LeBlac 21 Mittelfeld Palo Alto, Kalifornien Virginia
Ricky Lewis 20 Sturm Spring, Texas Clemson
Mike Magee 18 Sturm/Mittelfeld South Barrington, Illinois Bradenton Academy
Logan Pause 21 Sturm Hillsborough, North Carolina UNC-Chapel Hill
David Stokes 20 Sturm Dumfries, Virginia UNC-Chapel Hill
Jason Thompson 21 Sturm Garland, Texas Eastern Illinois
2004
Freddy Adu 14 Mittelfeld Potomac, Maryland USA U-17
Michael Bradley 16 Mittelfeld Palatine, Illinois USA U-17
Ryan Cochrane 20 Sturm Portland, Oregon Santa Clara
Steve Cronin 20 Tor Sacramento, Kalifornien Santa Clara
Clint Dempsey 20 Mittelfeld Nacogdoches, Texas Furman
Josh Gardner 21 Mittelfeld Houston, Texas Cincinnati
Clarence Goodson 21 Sturm Springfield, Virginia UM College Park
Ned Grabavoy 20 Mittelfeld New Lenox, Illinois Indiana
Chad Marshall 19 Sturm Riverside, Kalifornien Stanford
Danny Szetela 16 Mittelfeld Clifton, New Jersey USA U-17
2005
Chad Barrett 19 Sturm Beaverton, Oregon UCLA
Nikolas Besagno 16 Mittelfeld Maple Valley, Washington USA U-17
Hunter Freeman 20 Sturm Allen, Texas Virginia
Brad Guzan 20 Tor Homer Glen, Illinois South Carolina
Christian Jimenez 18 Mittelfeld San Dimas, Kalifornien USA U-20
Will John 19 Sturm Kansas City, Missouri Saint Louis
Quavas Kirk 16 Sturm Aurora, Illinois USA U-17
Drew Moor 20 Sturm Dallas, Texas Indiana
Michael Parkhurst 20 Sturm Cranston, Rhode Island Wake Forest
Ryan Pore 21 Sturm Mansfield, Ohio Tulsa
Tim Ward 17 Sturm Waukesha, Wisconsin Saint Louis
Jamie Watson 18 Sturm Dallas, Texas UNC-Chapel Hill
2006[3]
Jozy Altidore 16 Sturm Boca Raton, Florida USA U-20
David Arvizu 17 Sturm Santa Ana, Kalifornien USA U-20
Patrick Ianni 20 Abwehr/Mittelfeld Lodi, Kalifornien UCLA
Kei Kamara 21 Sturm Lawndale, Kalifornien Cal State Dominguez Hills
Sacha Kljestan 20 Mittelfeld Huntington Beach, Kalifornien Seton Hall
Dax McCarty 18 Mittelfeld Winter Park, Florida UNC-Chapel Hill
Jacob Peterson 19 Sturm Portage, Michigan Indiana
Willie Sims 21 Sturm Los Angeles, Kalifornien Cal State Northridge
Nathan Sturgis 18 Sturm/Mittelfeld St. Augustine, Florida Clemson
Blake Wagner 17 Sturm Tampa, Florida USA U-20
Marvell Wynne 19 Sturm Poway, Kalifornien UCLA
Jed Zayner 21 Sturm Orland Park, Illinois Indiana
2007[4]
Bryan Arguez 17 Sturm/Mittelfeld Miami, Florida USA U-20
Nico Colaluca 20 Mittelfeld/Sturm Coventry, Rhode Island Virginia
Maurice Edu 20 Mittelfeld Fontana, Kalifornien UM College Park
Fuad Ibrahim 15 Sturm Richfield, Minnesota USA U-17
Amaechi Igwe 17 Sturm Belmont, Kalifornien Santa Clara
Chris Seitz 19 Tor San Luis Obispo, Kalifornien UM College Park
Bakary Soumare 21 Sturm New York City, New York Virginia
Anthony Wallace 17 Sturm/Mittelfeld Saint Petersburg, Florida South Florida
2008[5]
Eric Avila 20 Mittelfeld San Diego, Kalifornien UC Santa Barbara
Tony Beltran 20 Sturm/Mittelfeld Claremont, Kalifornien UCLA
Róger Espinoza 21 Mittelfeld Aurora, Colorado Ohio State
Josh Lambo 17 Tor Middleton, Wisconsin USA U-17
Chance Myers 20 Sturm/Mittelfeld Thousand Oaks, Kalifornien UCLA
Alex Nimo 17 Sturm/Mittelfeld Portland, Oregon USA U-17
Patrick Nyarko 22 Sturm Kumasi (Ghana  Ghana) Virginia Tech
Ciaran O'Brien 20 Mittelfeld Tacoma, Washington UC Santa Barbara
Brek Shea 17 Mittelfeld/V College Station, Texas USA U-17
Rob Valentino 22 Sturm Cave Creek, Arizona San Francisco
2009[6]
Kevin Alston 20 Sturm Silver Spring, Maryland Indiana
Daniel Cruz 19 Mittelfeld Glendale, Arizona UN Las Vegas
Stefan Frei 22 Tor Widnau (Schweiz  Schweiz) UC Berkeley
Omar González 20 Sturm Dallas, Texas UM College Park
Jeremy Hall 20 Mittelfeld Tampa, Florida UM College Park
Baggio Husidić 21 Mittelfeld Libertyville, Illinois U of Illinois at Chicago
Perica Marošević 19 Sturm Rockford, Illinois Michigan
Rodney Wallace 20 Mittelfeld Rockville, Maryland UM, College Park
Steve Zakuani 20 Sturm Akron, Ohio Akron
2010[7]
Corben Bone 21 Mittelfeld Plano, Texas Wake Forest
Teal Bunbury 19 Sturm Prior Lake, Minnesota Akron
Dilly Duka 20 Mittelfeld Montville, New Jersey Rutgers
Blair Gavin 20 Mittelfeld Louisville, Kentucky Akron
Luis Gil 16 Mittelfeld Garden Grove, Kalifornien USA U-17
Zachary Herold 17 Sturm Port St. Lucie, Florida USA U-17
Sean Johnson 20 Tor Lilburn, Georgia UCF
Jack McInerney 17 Sturm Alpharetta, Georgia USA U-17
Danny Mwanga 18 Sturm Kinshasa (Kongo Demokratische Republik  DR Kongo) Oregon State
Amobi Okugo 18 Mittelfeld Sacramento, Kalifornien UCLA
Ike Opara 20 Sturm Durham, North Carolina Wake Forest
Tony Tchani 20 Mittelfeld Norfolk, Virginia Virginia
Andrew Wiedeman 20 Sturm San Ramon, Kalifornien UC Berkeley
2011[8]
David Bingham 21 Tor Castro Valley, Kalifornien UC Berkeley
Will Bruin 21 Sturm St. Louis, Missouri Indiana
Corey Hertzog 20 Sturm Reading, Pennsylvania Penn State
Perry Kitchen 18 Mittelfeld Indianapolis, Indiana Akron
Zac MacMath 19 Tor Saint Petersburg, Florida UM, College Park
Darlington Nagbe 20 Mittelfeld Lakewood, Ohio Akron
Michael Nanchoff 22 Mittelfeld North Royalton, Ohio Akron
Omar Salgado 17 Sturm El Paso, Texas USA U-20
Kofi Sarkodie 19 Sturm Huber Heights, Ohio Akron
Michael Tetteh 21 Sturm Accra (Ghana  Ghana) UC Santa Barbara
Zarek Valentin 19 Sturm Lancaster, Pennsylvania Akron
2012[9]
Dom Dwyer 21 Sturm London (England  England) South Florida
Sam Garza 21 Sturm Highland Village, Texas UC Santa Barbara
Chandler Hoffman 21 Sturm Birmingham, Alabama UCLA
Andrew Jean-Baptiste 19 Abwehr Brentwood, Brentwood Connecticut
Enzo Martinez 21 Mittelfeld Rock Hill, South Carolina UNC-Chapel Hill
Darren Mattocks 21 Sturm Portmore (Jamaika  Jamaika) Akron
Tyler Polak 19 Abwehr Lincoln, Nebraska Creighton
Kelyn Rowe 20 Mittelfeld Federal Way, Washington UCLA
Andrew Wenger 21 Abwehr Lititz, Pennsylvania Duke
2013[10]
Deshorn Brown 21 Sturm Manchester Parish (Jamaika  Jamaika) UCF
Andrew Farrell 20 Abwehr Louisville, Kentucky Louisville
Jason Johnson 22 Sturm Happy News (Jamaika  Jamaika) VCU
Kekuta Manneh 18 Sturm Austin, Texas Austin Aztex
Mikey Lopez 19 Mittelfeld Dallas, Texas UNC-Chapel Hill
Walker Zimmerman 19 Abwehr Lawrenceville, Georgia Furman
Eriq Zavaleta 20 Sturm Westfield, Indiana Indiana
2014[11]
Andre Blake 23 Tor May Pen (Jamaika  Jamaika) Connecticut
A.J. Cochran 20 Abwehr St. Louis, Missouri Wisconsin
Christian Dean 21 Abwehr East Palo Alto, Kalifornien UC Berkeley
Marlon Hairston 19 Mittelfeld Jackson, Mississippi Louisville
Damion Lowe 20 Abwehr Kingston (Jamaika  Jamaika) Hartford
Eric Miller 20 Abwehr Woodbury, Minnesota Creighton
Schillo Tshuma 21 Sturm Bulawayo (Simbabwe  Simbabwe) Maryland
2015[12]
Alex Bono 20 Tor Baldwinsville, New York Syracuse
Conor Donovan 19 Abwehr Fuquay-Varina, North Carolina North Carolina State
Cyle Larin 19 Angriff Brampton, Ontario (Kanada  Kanada) Connecticut
Cristian Roldan 19 Mittelfeld Pico Rivera, Kalifornien Washington
Romario Williams 20 Sturm Portmore (Jamaika  Jamaika) Central Florida
2016[13]
Julian Büscher 22 Mittelfeld Dülmen (Deutschland  Deutschland) Syracuse
Jack Harrison 19 Mittelfeld Bolton (England  England) Wake Forest
Fabian Herbers 22 Sturm Ahaus (Deutschland  Deutschland) Creighton
Omar Holness 21 Mittelfeld Kingston (Jamaika  Jamaika) UNC-Chapel Hill
Richie Laryea 21 Mittelfeld Toronto (Kanada  Kanada) Akron
Andrew Tarbell 21 Tor Mandeville, Louisiana Clemson
Joshua Yaro 21 Abwehr Kumasi (Ghana  Ghana) Georgetown
2017[14]
Abu Danladi 21 Sturm Takoradi (Ghana  Ghana) UCLA
Jonathan Lewis 19 Sturm Plantation, Broward County, Florida Akron
Adonijah Reid 17 Sturm Brampton, Ontario, Kanada  Kanada ANB Futbol Academy
Miles Robinson 19 Abwehr Arlington, Massachusetts Syracuse
Shamit Shome 19 Sturm Edmonton, Alberta, Kanada  Kanada FC Edmonton
Jackson Yueill 19 Mittelfeld St. Paul, Minnesota UCLA
2018[15]
Mo Adams 21 Mittelfeld Nottingham (England  England) Syracuse
Francis Atuahene 21 Sturm Accra (Ghana  Ghana) Michigan
João Moutinho 20 Abwehr Lissabon (Portugal  Portugal) Akron
Edward Opoku 20 Sturm Odumase (Ghana  Ghana) Virginia
Mason Toye 19 Sturm South Orange, New Jersey Indiana
Ema Twumasi 20 Mittelfeld Accra (Ghana  Ghana) Wake Forest
Gordon Wild 22 Sturm Köln (Deutschland  Deutschland) Maryland

Project-40 in der A-LeagueBearbeiten

Jahr Liga Endrang Playoffs Open Cup
1998 USISL A-League 5. (Pacific) nicht qualifiziert nicht qualifiziert
1999 USL A-League 2. (Central) Viertelfinale nicht qualifiziert
2000 USL A-League 4. (Central) nicht qualifiziert 3. Runde

WeblinksBearbeiten

Quellen und EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kei Kamara: An Athlete's Journey (Memento vom 14. Juli 2014 im Internet Archive) (englisch), abgerufen am 31. August 2016
  2. 2001 Nike Project-40 Roster (Memento des Originals vom 25. Mai 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.soccertimes.com (englisch), abgerufen am 31. August 2016
  3. U.S. U-20 players headline 2006 class (englisch), abgerufen am 31. August 2016
  4. MLS and adidas announce '07 Generation adidas class (englisch), abgerufen am 31. August 2016
  5. Generation Adidas Class of 2008 (englisch), abgerufen am 31. August 2016
  6. 2009 Generation adidas class unveiled (englisch), abgerufen am 31. August 2016
  7. MCCABE EXPLAINS GENERATION ADIDAS (englisch), abgerufen am 31. August 2016
  8. Generation Adidas 2011 (englisch), abgerufen am 31. August 2016
  9. 2012 MLS SuperDraft: Generation Adidas Adds Four More (englisch), abgerufen am 31. August 2016
  10. MLS adds two players to 2013 Generation adidas Class (englisch), abgerufen am 31. August 2016
  11. 2014 Generation Adidas Class Bolstered by Addition of 3 Players (englisch), abgerufen am 31. August 2016
  12. Major League Soccer announces 2015 Generation adidas class (Memento vom 22. Januar 2015 im Internet Archive) (englisch), abgerufen am 31. August 2016
  13. MLS announces 2016 Generation adidas class, signs Stanford senior defender Brandon Vincent (englisch), abgerufen am 31. August 2016
  14. MLS announces 2017 Generation adidas class and senior signings (englisch), abgerufen am 10. Mai 2018
  15. Major League Soccer announces 2018 Generation adidas class (englisch), abgerufen am 10. Mai 2018