Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Das Generalkommando 63 (Bayern) war ein Großverband der Armee des Deutschen Kaiserreiches im Ersten Weltkrieg.

Inhaltsverzeichnis

GliederungBearbeiten

Es handelte sich beim Generalkommando 63 um ein Generalkommando z. b. V. (Generalkommando zur besonderen Verwendung). Diese entstanden ab 1916 und waren reine Kommandostellen, die militärischen Einheiten wurden ihm nach Bedarf zugeordnet.

GeschichteBearbeiten

Der bayerische Generalleutnant Albert von Schoch wurde im Januar 1917 zum Kommandeur des neu gegründeten Generalkommandos z.b.V. Nr. 63 ernannt. Das Generalkommando war bis Kriegsende überwiegend bei der Besatzungsarmee in Rumänien eingesetzt. Schoch führte die deutschen Truppen nach dem Waffenstillstand in die Heimat zurück.

Kommandierender GeneralBearbeiten

Dienstgrad Name Datum
Generalleutnant Albert von Schoch Januar 1917 bis Kriegsende

LiteraturBearbeiten

  • Rudolf von Kramer, Otto Freiherr von Waldenfels: VIRTUTI PRO PATRIA. Der königlich bayerische Militär-Max-Joseph-Orden. Kriegstaten und Ehrenbuch 1914-1918. Selbstverlag des königlich bayerischen Militär-Max-Joseph-Ordens. München 1966. S. 405–406.