Gayanthika Abeyrathne

Sri-lankische Mittelstreckenläuferin
Gayanthika Abeyrathne Leichtathletik

Women 800m Gayanthika Thushari (Silver) Of Sri Lanka (cropped).jpg
Gayanthika Abeyrathne in Bhubaneswar 2017

Voller Name Gayanthika Artigala Thushari Abeyratne
Nation Sri LankaSri Lanka Sri Lanka
Geburtstag 23. Dezember 1986 (33 Jahre)
Geburtsort Sooriyawewa, Sri Lanka
Größe 165 cm
Gewicht 61 kg
Karriere
Disziplin Mittelstreckenlauf
Verein SL Army
Status aktiv
Medaillenspiegel
Asian Indoor & Martial Arts Games 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Asienmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Südasienspiele 1 × Gold 3 × Silber 0 × Bronze
Hallenasienmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Asian Indoor & Martial Arts Games
Gold Aşgabat 2017 800 m
Asienmeisterschaften
Silber Bhubaneswar 2017 800 m
Südasienspiele
Silber Guwahati 2016 800 m
Silber Guwahati 2016 1500 m
Gold Kathmandu 2019 4 × 400 m
Silber Kathmandu 2019 800 m
Hallenasienmeisterschaften
Gold Teheran 2018 1500 m
letzte Änderung: 10. Dezember 2019

Gayanthika Artigala Thushari Abeyratne (* 23. Dezember 1986 in Sooriyawewa) ist eine sri-lankische Mittelstreckenläuferin.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Erstmals trat Gayanthika Abeyrathne bei den Asienspielen 2014 in Incheon international in Erscheinung. Dort gelangte sie über 800 Meter auf den achten Platz. 2015 wurde sie bei den Asienmeisterschaften in Wuhan Sechste und bei den Militärweltspielen im südkoreanischen Mungyeong schied sie über 1500 Meter im Vorlauf aus. 2016 gewann sie bei den Südasienspielen in Guwahati die Silbermedaillen über 800 und 1500 Meter. 2017 stellte sie einen neuen sri-lankischen Rekord auf und gewann bei den Asienmeisterschaften in Bhubaneswar die Silbermedaille hinter ihrer Landsfrau Nimali Liyanarachchi. Zuvor belegte sie bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften in Kampala Rang 66. Anfang September gewann sie bei den Asian Indoor & Martial Arts Games in Aşgabat die Goldmedaille über 800 Meter.

2018 nahm sie an den Hallenasienmeisterschaften in Teheran teil und belegte dort in 2:11,20 min Platz vier über 800 Meter und einen Tag später gewann sie die Goldmedaille über 1500 Meter in 4:26,83 min. Anfang April nahm sie an den Commonwealth Games im australischen Gold Coast teil und schied dort bereits in der ersten Runde aus. Ende August nahm sie erneut an den Asienspielen in Jakarta teil und belegte dort in 2:05,50 min Platz sechs über 800 Meter. Im Jahr darauf wurde sie bei den Asienmeisterschaften in Doha in 2:05,74 min Vierte im 800-Meter-Lauf und erreichte über 1500 Meter in 4:24,42 min Rang elf. Mitte Oktober erreichte sie bei den Militärweltspielen in Wuhan in 2:11,08 min Rang acht über 800 Meter und wurde über 1500 Meter in 4:40,06 min 13. Zudem gelangte sie mit der sri-lankischen 4-mal-400-Meter-Staffel in 3:43,33 min auf den fünften Platz. Im Dezember siegte sie bei den Südasienspielen in Kathmandu in 3:41,10 min mit der Staffel und gewann über 800 Meter in 2:08,52 min die Silbermedaille hinter ihrer Landsfrau Dilshi Kumarasinghe und klassierte sich über 1500 Meter in 4:36,34 min auf dem vierten Platz.

2013 und 2017 wurde Abeyrathne sri-Lankische Meisterin im 1500-Meter-Lauf sowie 2014 und 2017 über 800 Meter.

Persönliche BestleistungenBearbeiten

  • 400 Meter: 55,62 s, 12. August 2014 in Colombo
  • 800 Meter: 2:02,55 min, 9. April 2017 in Hambantota (Sri-lankischer Rekord)
    • 800 Meter (Halle): 2:05,12, 20. September 2017 in Aşgabat
  • 1500 Meter: 4:18,7 min, 2. Oktober 2016 in Jaffna
    • 1500 Meter (Halle): 4:26,83 min, 3. Februar 2018 in Teheran (Sri-lankischer Rekord)
  • 5000 Meter: 17:00,46 min, 8. September 2011 in Hambantota

WeblinksBearbeiten

Commons: Gayanthika Thushari – Sammlung von Bildern