Gave d’Oloron

Fluss in Frankreich

Der Gave d’Oloron ist ein Fluss im Süd-Westen Frankreichs, in der Region Nouvelle-Aquitaine. Er entsteht durch den Zusammenfluss des Gave d’Ossau und des Gave d’Aspe in der Stadt Oloron-Sainte-Marie. Er entwässert nach Nordwesten, fließt durch die historische Provinz Béarn und trifft nach etwa 100[2] Kilometern oberhalb von Peyrehorade auf den Gave de Pau, nach deren Vereinigung sie unter dem neuen Namen Gaves Réunis die letzten Kilometer bis zur Mündung in den Adour zurücklegen. Auf seinem Weg durchquert er die Départements Pyrénées-Atlantiques und Landes.

Gave d’Oloron
Die Entstehung des Gave d’Oloron in Oloron-Sainte-Marie

Die Entstehung des Gave d’Oloron in Oloron-Sainte-Marie

Daten
Gewässerkennzahl FRQ---0150
Lage Frankreich, Region Nouvelle-Aquitaine
Flusssystem Adour
Abfluss über Gaves Réunis → Adour → Atlantischer Ozean
Ursprung Zusammenfluss von Gave d’Ossau und Gave d’Aspe in Oloron-Sainte-Marie
43° 11′ 40″ N, 0° 36′ 28″ W
Quellhöhe ca. 220 m[1]
Zusammenfluss mit Gave de Pau oberhalb von Peyrehorade und Bildung des Gaves RéunisKoordinaten: 43° 32′ 25″ N, 1° 5′ 25″ W
43° 32′ 25″ N, 1° 5′ 25″ W
Mündungshöhe ca. m[1]
Höhenunterschied ca. 216 m
Sohlgefälle ca. 2,2 ‰
Länge ca. 100 km[2]
Kleinstädte Oloron-Sainte-Marie

Orte am FlussBearbeiten

NebenflüsseBearbeiten

Linke Nebenflüsse:

Rechte Nebenflüsse:

  • Escou (17 km)
  • Auronce (22 km)
  • Layous (17 km)
  • Laus (11 km)
  • Arrec Héuré (13 km)
  • Saleys (49 km)

Siehe auchBearbeiten

  • Gave, Erklärung des Begriffes

WeblinksBearbeiten

Commons: Gave d'Oloron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

AnmerkungenBearbeiten

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b Die auf der diesbezüglichen Internetseite sandre.eaufrance.fr/ (Abgerufen am 6. März 2009) angegebene Flusslänge von 149 km kann nicht herangezogen werden, da aus den weiteren Angaben hervorgeht, dass hier die Flussfolge Gave de Brousset – Gave d’Ossau – Gave d’Oloron mit einem gemeinsamen Wert beschrieben wird.