Hauptmenü öffnen
Hochgeklappter Gasstrahlabweiser an Bord der USS Nimitz, die direkt dahinter für den Start aufgereihte F-14 Tomcat ist vor den Abgasstrahlen des startenden Flugzeugs geschützt

Der aufklappbare Gasstrahlabweiser (Jetblast Deflector, JBD) auf Flugdecks von Flugzeugträgern schützt Besatzungsmitglieder sowie andere auf dem Deck befindliche Flugzeuge vor den heißen Abgasstrahlen startender Maschinen. Die Abweiser sind ca. 20 Meter hinter den jeweiligen Startposition der Katapultstrecken angeordnet. Auch bei Starts von Propellerflugzeugen wie beispielsweise der Grumman E-2 Hawkeye oder der Grumman Greyhound wird der Abweiser aktiviert.

FunktionsweiseBearbeiten

Hinter den Strahlflugzeugen wird, nachdem sie zum Beginn der Katapultstrecke vorgerollt sind, ein rechteckiger Ausschnitt des stählernen Flugdeck-Bodens mittels einer Hydraulik schräg aufgeklappt. Hierdurch werden die Abgasstrahlen, die beim Hochfahren der Triebwerke vor dem Katapultieren entstehen, in einem Winkel von ca. 45° nach oben abgelenkt. Dadurch können unmittelbar hinter dem Abweiser bereits die nächsten zu startenden Flugzeuge Aufstellung nehmen.