Gaslicht (1977)

deutscher Fernsehfilm von Ludwig Cremer (1977)

Gaslicht ist ein deutscher Fernsehfilm von 1977 und eine Adaption des gleichnamigen Theaterstücks von Patrick Hamilton (Originaltitel: Gaslight).

Film
OriginaltitelGaslicht
Produktionsland Deutschland
Originalsprache deutsch
Erscheinungsjahr 1977
Länge 100 Minuten
Stab
Regie Ludwig Cremer
Drehbuch Patrick Hamilton (literarische Vorlage), Günter Blöcker (Übersetzung)
Produktion Thomas Krin
Kamera Jim Lewis
Schnitt Dorrit Dörr
Besetzung

HandlungBearbeiten

Jack Manningham versucht seiner Frau Bella vorzutäuschen, sie sei geistig verwirrt. Dazu lässt er zum Beispiel Gegenstände verschwinden und redet ihr ein, sie habe sie versteckt. Eines Abends wird Bella von dem pensionierten Polizeikommissar Rough besucht. Er hält Jack für den Täter in einem seit 20 Jahren ungeklärten Raubmord, und gemeinsam mit Bella kann er Jack schließlich überführen.

Die Handlung ist nahezu identisch mit der einer früheren Verfilmung des Dramas:

ProduktionBearbeiten

Der Film wurde vom Südfunk Stuttgart produziert und am 23. Oktober 1977 zum ersten Mal ausgestrahlt. Auf DVD erschien er am 28. September 2009, produziert von Studio Hamburg Enterprises, in der Reihe Straßenfeger.

RezeptionBearbeiten

„Es traf alles zusammen: der klassische Psychokrimi, die altmeisterliche Inszenierung Ludwig Cremers, das suggestiv getönte Szenenbild Wolfgang Wahls und, als Krönung, das faszinierende Spiel von Erika Pluhar, Josef Meinrad und Gustav Knuth. Ein seltener Glücksfall!“

Hörzu 45/1977, zitiert nach: Die Krimihomepage

„Neuinszenierung des berühmten Kriminalstücks, das seine nervenzerreißende Spannung aus der Psychologie der Personen bezieht.“

Gong 15/1978, zitiert nach:Die Krimihomepage

WeblinksBearbeiten